Schau doch mal hier vorbei

DIY Camping 3: Kleiderschrank aus Holzkisten

unbezahlte Werbung/ Markennennung

Den DIY Camping Kleiderschrank habe ich schon letztes Jahr für unser Zelt gebaut, aber er wird sicher auch dieses Jahr einen Platz in unserem Wohnwagen Vorzelt finden. Ich weiß, dass das Thema Gewicht immer eine große Rolle spielt, aber ich verstaue gerne unsere Sachen in Holzkisten. Diese finden dann den ganzen Urlaub Verwendung als Hocker, Vorratskiste und jetzt auch als Kleiderschrank!

DIY Ikea Hack Camping Kleiderschrank aus Holzkisten als upcycling Campingmöbel

Das Prinzip ist super einfach: die Kisten werden mit Schrauben verbunden und die Kleiderstange hält alles zusammen! Gleichzeitig dienen die Holzkisten zum Transport der Kleidung. Für uns hat der Schrank letztes Jahr in unserem Tipi Zelt super funktioniert!

DIY Ikea Hack Camping Kleiderschrank aus Holzkisten als upcycling Campingmöbel

Jedes Familienmitglied hat seine eigene Kiste. Die Kleider haben wir gerollt und so reingestellt, dass sie später in der Kiste liegen wie im Schrank. Durch die Rollmethode passt übrigens auch viel mehr rein! Schrauben und Kleiderstange zum Zusammenstecken finden in den Kisten auch noch Platz.

DIY Ikea Hack Camping Kleiderschrank aus Holzkisten als upcycling Campingmöbel

Das ist übrigens unser Zelt – ein Tipi mit 5m Durchmesser :). Wir haben es ein paar Jahre benutzt als Zwischenlösung nach unserem Wohnmobil und vor unserem Wohnwagen. Ich hoffe, dass es trotzdem mal wieder zum Einsatz kommen wird, weil es wirklich Glamping vom Feinsten war mit dem Zelt! Die praktischen Körbe aus Wachstuch habe ich selbst genäht, die Anleitung findet ihr hier.

DIY Ikea Hack Camping Kleiderschrank aus Holzkisten als upcycling Campingmöbel
Ich habe leider nur Bilder von draußen gemacht, aber ihr könnt euch den Schrank in Aktion sicher vorstellen 🙂

DIY Camping Kleiderschrank

Ihr braucht:

  • vier Holzkisten, z.B. Ikea “Knagglig”
  • Eine Gardinenstange (meine Stange aus Metall hatte ich noch hier, Holz geht aber natürlich auch)
  • passende Endstücke für die Gardinenstange (damit sie nicht rausrutscht; gibt es z.B. auch bei Ikea)
  • vier Schrauben mit Flügelmuttern
  • Akkubohrer
  • Forstnerbohrer (etwas größerer Durchmesser als die Gardinenstange)
  • evtl. Metallsäge oder Holzsäge für die Gardinenstange

So wird´s gemacht:

Stellt jeweils zwei Kisten hochkant aufeinander, bohrt zwei Löcher durch die Kisten und schraubt sie zusammen. Durch die Flügelmuttern kann man das auch noch gut machen, wenn schon Kleider in der Kiste sind. Anschließend bohrt ihr mit dem Forstnerbohrer vier Löcher für die Kleiderstange in die Kisten. Die Kleiderstange habe ich so zurecht gesägt, dass drei Teile ineinander geschoben werden. Jedes Teil ist ca. 50 cm lang. Damit passt die Kleiderstange in einem selbst genähten Säckchen verstaut in die Holzkisten und nimmt nicht so viel Platz weg (das seht ihr auf dem Foto oben links).

DIY Ikea Hack Camping Kleiderschrank aus Holzkisten als upcycling Campingmöbel

An den Enden der Kleiderstange ist Platz zum Aufhängen eines Kulturbeutels oder Körbe für Kleinkram. Den Korb zum Aufhängen aus Raffiabast könnt ihr hier nachmachen.

Ich hoffe, ihr seid genauso begeisterte Camper wie wir – ich plane nämlich noch ein paar Beiträge mehr dazu :).

Alles Liebe! Katharina

2 Kommentare

  1. Wird die Kleidung nicht sehr feucht im Zelt, wenn ich einfach offen liegt? Ich nehme bisher immer große, unhandliche (und hässliche) Plastikkisten, damit alles trocken bleibt. Ansonsten wäre das eine tolle Option für uns!

    1. Hallo Elisa,

      bisher waren wir immer nur im Hochsommer damit campen, da wurde nichts feucht. Aber ich werde mal darauf achten!

      Liebe Grüße

      Katharina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.