DIY – Gartenbank mit Beton und Holz

Schon vor ein paar Wochen habe ich ein verwildertes Blumenbeet neben dem Carport umgegraben, weil ich es neu gestalten wollte. Als das Unkraut darin fast genauso hoch wie die Blumen vorher zu werden drohte, musste endlich eine Lösung her! Manchmal hasse ich es richtig, dass ich so viele Ideen im Kopf habe und mir die wildesten Dinge einfallen, die dann von mir mit natürlich nur geringem Aufwand ganz easy umgesetzt werden können (so stellt sich das zumindest in meiner Vorstellung dar). Wie konnte ich nur auf die irre Idee kommen, mal schnell ein 1,20 m x 70 cm großes Wasserbecken zu mauern und mit Mosaikfliesen verzieren zu wollen? Zum Glück hat sich in letzter Sekunde meine Vernunft eingeschaltet, sodass ich jetzt auch nur gaaanz wenige Fliesen und Fliesenkleber zu Hause habe…

DIY Gartenbank aus Beton und Holz als Low budget Deko für den Garten

Also bin ich am nächsten Tag gerade wieder in den Baumarkt gefahren, weil ich ja immer noch keine (nicht vollkommen schwachsinnige) Idee für das Beet hatte! Bei den Pflastersteinen bin ich dann fündig geworden: zwei L-Steine für jeweils 6,50 Euro. Aus denen muss sich doch was tolles machen lassen (Gute Frage: WAS macht man denn bitte überhaupt mit den Teilen, außer Wörter mit ganz vielen L´s in den Garten zu schreiben?). Und weil ich so glücklich mit meiner neuen Bank bin, habe ich gleich mal die Anleitung für Euch geschrieben. Kostenpunkt für die komplette Bank: 36,50 Euro (wenn man Schrauben und Werkzeug zu Hause hat).

Schritt-für-Schritt Anleitung für eine DIY Gartenbank aus Beton und Holz als Low budget Deko für den Garten

Ihr braucht:

  • 2 L-Steine, je 40 x 40 cm
  • 3 Hölzer für Terrassen-Unterkonstruktion (meine sind aus Douglasie), 300 x 7 x 5 cm -> die Hölzer kann man sich z.B. im Bauhaus kostenlos halbieren lassen
  • ca. 30 Schrauben, 4 x 80 mm
  • 6 passende Dübel
  • Akkubohrer und -schrauber
  • Schlagbohrmaschine
  • Schleifpapier
  • Handsäge

So wird´s gemacht:

Step 1: Sägt die Leisten auf folgende Längen zurecht:  5 Hölzer in 150 cm und 2 Hölzer in 41 cm Länge.

Step 2: Schleift die Kanten mit Schleifpapier glatt.

Step 3: Bohrt in die kurzen Leisten drei Löcher vor (die äußeren Löcher nicht zu nah am Rand bohren).

Step 4: Markiert die Abstände der Löcher auf dem Beton, schnappt Euch die Schlagbohrmaschine und bohrt drei Löcher in jedes L-Teil.

Step 5: Nun steckt Ihr die Dübel in die Löcher und schraubt die kurzen Leisten fest.

Step 6: Bohrt jeweils vier Löcher in jede der fünf Leisten links und rechts außen vor.

Step 7: Positioniert die beiden L-Steine gerade zueinander im Abstand von 144 cm (Außenkante). Dann schraubt Ihr die Latten auf die Träger. Achtet dabei auf einen gleichen Abstand zwischen den Hölzern.

DIY Gartenbank aus Beton und Holz als Low budget Deko für den Garten

Und sieht mein Beet vorerst aus: Ich habe Vlies verlegt und Kieselsteine verteilt und Sukkulenten rund um mein geliebtes Moos gepflanzt, das unbedingt da bleiben musste. Und heute habe ich den prima Sichtschutz mit einer Weidenmatte gemacht (bin echt stolz auf mich, dass es so ordentlich geworden ist). Das Beet lenkt jetzt ganz wunderbar vom Schotterboden im Carport ab, da der Boden dort immer noch nicht gepflastert ist (weil ich eben lieber Bänke baue als Schutt schippe. Da muss man Prioritäten setzen!).

DIY Sichtschutz aus einer Weidenmatte für den Garten

DIY Gartenbank mit Beton und Holz als günstige Low Budget Deko für den Garten

Ich mag das neue Plätzchen richtig gerne, da kann man ganz gemütlich mit einer Tasse Kaffee in der Hand sitzen und den Tag beginnen (oder ausklingen lassen, dann aber mit Holunder-Likör).

Liebe Grüße! Katharina

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS

35 Gedanken zu “DIY – Gartenbank mit Beton und Holz

  1. liebe katharina

    die bank schaut so toll aus – voll das designerstück, geht locker für 1.000 euro weg 😉 leider bin ich so untalentiert, was handwerken mit strom betrifft.

    lg aus tirol
    uli

    • Hallo Uli,

      na wenn das so ist, gibt es die Bänke ab sofort für 1000 Euro hier im Angebot :P! Vor Kreissägen habe ich auch Respekt, aber so Kleinwerkzeug mit Strom geht schon. Trau Dich ruhig mal ran, gerade beim Bohren kann gar nicht sooo viel schief gehen und es fühlt sich einfach toll an, wenn man Regale selber aufhängen und nicht immer jemanden bitten muss 😉

      Liebe Grüße! Katharina

  2. Hallo Katharina,

    die Bank finde ich klasse. Die Materialien Holz und Beton sehen einfach toll zusammen aus. Ich werde mir die Idee auf jeden Fall merken.

    Liebe Grüße
    Danielle

  3. Hallo Katharina,
    WOW!!!! Die Bank sieht echt schick aus. Besonders überrascht war ich was den Preis angeht. Das ist wirklich unschlagbar und eine klasse Idee. Ich werde mir diese Idee auf jeden Fall merken. Kann auch ein nettes Einweihungsgeschenk sein. Ganz individuell vielleicht dann auch mit dem Brandmalkolben beschrieben werden oder so.
    Vielen Dank fürs zeigen! Eine klasse Sache.

    Liebe Grüße
    Jacqueline

    • Hallo Jacqueline,

      echt, kannst Du mit einem Brandkolben umgehen? Ich habe das noch nie gemacht, würde es aber wirklich gerne mal ausprobieren, ist das schwer?

      Liebe Grüße! Katharina

  4. So schön finde ich diese Bank- ein echtes einmaliges Designerstück!
    Liebe Katharina, ich finde es wirklich herrlich, dass Du ganz ehrlich schreibst, was eigentlich hätte sein sollen, wie das dann aber doch nicht so ganz geklappt hat und was dann am Ende trotzdem dabei herausgekommen ist (bei Dir eh immer was gaaanz tolles!).

    Ich versuche mich auch gerade an der Neu-Gestaltung unseres Schrebergartens und wäre Dir wahnsinnig dankbar, wenn Du ein paar (mehr)Bilder von Eurem Garten, den Pflanzen, Wegen, Rasen etc. und das dazugehörige making-of zeigen und auch von den evtl. Rückschlägen berichten könntest.
    Die ganzen Bücher, die ich zu den Gartenthemen gelesen habe, sind mir einfach irgendwie immer noch zu theoretisch…

    Falls Du also mal wieder so viel Energie hast und ganz zufällig nicht weißt, welches Projekt begonnen werden könnte: denk biddebiddebidde an mein Gärtchen… 😉

    Herzliche Grüße von Maike

    • Hallo liebe Maike,

      vielen Dank, Du schreibst immer soo nette Sachen! Alles klar, ich kenne jetzt meinen Auftrag und werde mein unnützes 2/3-Wissen über Gartengestaltung gerne öfter mit Euch teilen 😉

      Liebe Grüße an Dich! Katharina

      • Ohoh, ich freu mich so! Sowohl über Deine Antwort als auch darüber, dass Du vielleicht bald demnächst ein kleines bißchen mehr Garten zeigst!!!

        MERCI!!!

        Liebe Grüße. Maike

  5. Hallo,

    die Idee mit der Bank finde ich ja mal richtig klasse. Und eigentlich einfach und schnell gemacht. Die Idee muss ich mal behalten, wenn es bei uns im nächsten Jahr im Garten weiter geht mit neuen Projekten 🙂

    LG Kerstin

  6. Sehr schick, Katharina!!! Ich hab ja nur einen Balkon, und der ist in dieser Saison zu dicht bewuchert für so ein schönes Stück. Ich hab auch gerade gedanklich mit Steinen und Beton jongliert, weil es sein kann, dass ich den Balkon katzensicher machen muss und das hieße auch die Lücke vom Geländer zum Boden schließen, damit Schussel-Katzi nicht durchfällt. Ich dachte da an eine einfache Reihe Ytongsteine, die sind leicht zu verlegen, kosten nicht sonstwas und sehen relativ neutral aus.

  7. Oh, die Bank sieht so schön aus! Wirklich ideal um den Tag an- oder abklingen zu lassen. Du hast sie auch toll in Bildern festgehalten. Das wär doch mal ein schönes Projekt für „Mach mal“ – vielleicht hast du ja Lust die Anleitung bei uns einzustellen? Und was ich unbedingt noch loswerden muss: Ich kenne das nur zu gut mit den „zu viele Ideen im Kopf“ 😉 Liebe Grüße, Anna von „Mach mal“

  8. Liebe Katharina,
    nach langer Urlaubszeit gucke ich mal wieder vorbei und prompt hast du wieder viele wunderBAHRe Ideen umgesetzt!
    Die Bank finde ich superklasse und würde es mir auch zutrauen, sie zu bauen!
    Wir haben immer noch alte Bodendielen hier – die wären dafür sicher auch zu nutzen ….
    Wenn ich deine Idee hier umsetze, schicke ich auf jeden Fall ein Bild – mir schwebt da schon was vor ….
    Ganz viele liebe Grüße!
    Dunja

  9. Hallo,

    eine sehr schöne Idee. Ich denke, ich werde das mal bei uns nachbauen. Ich bin aber eher ein „Lehnenfreak“, mal schauen ob ich das auch mit Lehne einfach realisiert bekomme….

    Schöne Grüße,

    Mr. Jones

  10. Hey,
    die Bank ist ja eine tolle Idee, danke fürs zeigen!
    Ich hab auch noch ein bisschen im Garten zu tun,
    an Beton hatte ich da noch gar nicht gedacht. Da zwingen sich schon wieder ganz viele neue Ideen auf. …Das Problem hab ich nämlich auch immer 😉

    Viele Grüße
    Daniel

  11. Aaaah! Das gibt es doch nicht. Seit Wochen lieg ich meinem Mann schon damit in den Ohren, dass ich für den Garten gerne eine Sitzgelegenheit aus Beton und Holz hätte. Eigentlich wollte ich dafür selbst Beton gießen, aber so ist es jaaa viel einfacherr und ich wähne mich am Ziel meiner Träume. 😉 Genial! Als hättest du meine Gedanken gelesen. Danke danke danke. 😀

  12. … dazu muss ich jetzt einfach was schreiben 🙂
    Wir selbst (neu gebaut) haben L-Steine zur Gelände-Abfangung verwendet und ich begegne Ihnen hier in vielen Größen.
    Wirkliche Fans gibt es hier nicht.

    Aber deine Umsetzung ist super. Hier würde keiner auf die Idee kommen, sich eine Bank daraus zu bauen.
    Sondern ist eher froh, wenn er keine mehr sehen muss.

    Von daher 10 Daumen hoch.

    liebe Grüße
    Kathrin

  13. Liebe Katharina,
    deine Bank ist dir wirklich toll gelungen! Ich liebe so simple Sachen, die auch noch so schön aussehen. Obgleich ich auch kompliziertere Dinge mag. hahaha
    Ich bin gerade über Depot auf deine Seite gestoßen und auf diesen Beitrag. Ich werkel auch gerne mit Holz rum und finde die Kombination aus Beton und Holz einfach traumhaft. Da werde ich gleich beim nächsten im Baumarkt Ausschau nach diesen L-Steinen halten. Tolle Idee! Denn wir suchen auch schon länger nach einer Sitzbank im „Vorhof“.Bereich. 🙂
    Ich werde gleich mal weiter bei dir browsen…
    Liebe Grüße, Nadine

  14. Hallo, auch von mir ein dickes Lob für diese tolle Idee, die ich auch bei mir super umsetzen könnte. Ich verstehe nur nicht, weswen auf die L-Steine erst einmal ein Brettchen geschraubt werden muss um darauf die langen Latten zu schrauben. Könnte man nicht gleich die langen Latten im L-Stein befestigen? Danke schon jetzt für eine antwort
    Viele Grüße
    Franzi

  15. Hallo Katharina!
    Vielen Dank für die tolle Idee mit der Bank! Ich suche schon seit längerer Zeit eine Bank für unseren Vorgarten am Eingang. Dort steht noch eine alte Ikea-Bank, die so langsam zerfällt. Die Bänke, die mir gefallen, sind sowas von teuer, dass man sie eigentlich anketten müsste. Deine Bank ist die erste, die super aussieht und noch dazu vom Material echt günstig ist!
    Liebe Grüße
    Susanne

    • Hallo Susanne,

      vielen Dank für deinen lieben Kommentar, freut mich, dass dir die Bank so gut gefällt! Dann wünsche ich dir viel Spaß beim nachbasteln im Frühling 🙂

      Liebe Grüße

      Katharina

      • Frühling? Die Bank steht bereits vor unserer Tür! 😊 Mein Vater ist für uns am nächsten Tag gleich in den Baumarkt und fing danach sofort an das Bankprojekt zu starten!
        LG
        Susanne

        • Hä, hä, Susanne, du bist ja der Knaller!!! Ich hoffe, das Bauen hat gut geklappt! Ich hole bei solchen Projekten auch immer gerne meinen Vater ins Boot 🙂

          Liebe Grüße

          Katharina

  16. Die Bank ist echt super, war gerade im Baumarkt und habe mir die Zutaten geholt.😊 Fange gleich direkt an zu bauen. LG

  17. Die Bank finde ich toll. aber eine Frage: wo hast du die L-Steine zu diesem Preis gefunden. Hier bei uns liegen die priese bei 15 bis 20€ pro Stück

    • Hallo Jörg,

      die L-Steine gibt es bei uns bei Bauhaus und sie sind wirklich so günstig, schau doch mal dort 🙂

      Liebe Grüße

      Katharina

  18. Hallo Katharina,
    eine wirklich tolle Idee die Bank !!!
    Hab Euch noch eine Idee zur Erweiterung, für die Gemütlichkeit, da ich gern mal abliege 🙂
    Leider kann ich kein Bild hier einfügen 🙁

    LG aus dem Schwarzwald
    Gundolf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *