Kleine Weihnachtsgeschenke selber machen: DIY Geschirrhandtücher bestempeln

Am Wochenende habe ich mit meiner Freundin einen kleinen DIY Nachmittag gemacht. Unsere Kinder waren zusammen bei einem Kindernachmittag und wir haben die Zeit genutzt, ein paar Geschirrhandtücher zu bestempeln und nebenbei eine Runde zu quatschen. Es war mal richtig schön, nicht immer alleine im Atelier vor mich hin zu werkeln, das wollen wir jetzt auf jeden Fall öfter machen :).

DIY Weihnachtsgeschenke selber machen mit Geschirrhandtüchern und Stempeln als Geschenk zu Weihnachten

DIY Weihnachtsgeschenke selber machen mit Geschirrhandtüchern und Stempeln als Geschenk zu Weihnachten

Ihr braucht:

  • weiße Geschirrhandtücher (ich habe welche aus Leinen im 10er Pack bei ebay gekauft)
  • Schablonen und Stempel
  • Textilfarbe und Textilstempelkissen
  • Pinsel
  • wer den Fransenlook mag: Fransenborte

Da braucht es ja gar keine große Anleitung: Stempel raus, Farbe raus und loslegen ;). Zum Schluss wird die Farbe durch bügeln fixiert.

DIY Weihnachtsgeschenke selber machen mit Geschirrhandtüchern und Stempeln als Geschenk zu Weihnachten

Auf dieses Handtuch hat meine Freundin mit Buchstabenstempeln das Rezept für Matcha-Plätzchen gestempelt (die ich gleich gebacken habe, das klang so lecker). Dazu möchte sie eine Dose mit den fertigen Plätzchen verschenken.

DIY Weihnachtsgeschenke selber machen mit Geschirrhandtüchern und Stempeln als Geschenk zu Weihnachten

Ich habe letztens in einem Dekoladen hübsche Kochlöffel besorgt und verschenke sie zusammen mit den Geschirrhandtüchern.

Das war´s auch schon an diesem grauen Montag, ich hoffe, ich konnte euch ein wenig inspirieren und ihr ruft mal bei eurer Freundin an, was sie die nächsten Tage abends so vor hat – Zeit miteinander zu verbringen ist ja das Schönste im Advent :).

Liebe Grüße! Katharina

weiterlesen...

DIY – glitzernder Samtbeutel und Giveaway

*Dieser Beitrag enthält Werbung

Gestern habe ich mir mal einen Tag Urlaub genommen (gar nicht so leicht als Selbstständige, das einfach so zu entschieden) und war mit meiner Mutter beim Weihnachtsbummel. Unglaublich, welche Energie meine Mutter beim Shoppen an den Tag legt, wenn ich schon längst erschöpft in einem Café sitze :). Aber schön war´s und wir haben endlich mal wieder länger Zeit miteinander verbracht, das kommt in der Vorweihnachtszeit ja ganz oft zu kurz. Da ich die letzten Wochen recht eingespannt war, werde ich dieses Jahr nicht so richtig dazu kommen, Weihnachtsgeschenke selber zu machen. Aber ein paar Kleinigkeiten für liebe Menschen werde ich doch machen.

DIY selbst gemachter Samtbeutel mit Pailetten als kleine Kosmetiktasche und Geschenk Verpackung für Kosmetik

Ich bin von Weleda gefragt worden, ob mir ein schönes Geschenk einfällt, das die eigene Ausstrahlung unterstreicht und da ist mir diese kleine Beuteltasche aus Samt eingefallen, die nicht nur eine schöne Geschenkverpackung für Kosmetikprodukte ist, sondern auch mal abends als kleines Glitzerdingelchen am Handgelenk baumeln kann.

DIY selbst gemachter Samtbeutel mit Pailetten als kleine Kosmetiktasche und Geschenk Verpackung für Kosmetik

Als Füllung habe ich mir Produkte aus der Nachtkerzen Pflegeserie ausgesucht (ich kann hier jetzt nicht schreiben, für wen das Geschenk gedacht ist ;)). Ich weiß gar nicht, wie oft ich schon die Sanddorn Handcreme an Freundinnen verschenkt habe, das ist immer ein kleines Universalgeschenk, mit dem man nichts falsch machen kann. Wenn ihr aber genau das richtige Pflegeprodukt finden wollt, schaut mal beim Geschenkeberater von Weleda vorbei!

DIY Beutel Tasche aus Samt mit Pailletten als selbst gemachte Geschenk Verpackung für eine liebe Freundin mit Produkten von Weleda befüllt

Hier kommt die Anleitung, allerdings eine Anmerkung vorweg: Ihr solltet den Stoff unbedingt vor dem Nähen mit Pailletten besticken, denn hinterher sitzt ihr bis abends um elf auf der Couch, weil ihr immer wieder die Rückseite des Beutels mit genäht habt – aber gut, dass ich es ausprobiert habe :P.

Ihr braucht:

  • Samtstoff
  • Futterstoff
  • Samtband oder Kordel
  • Stift
  • Nähgarn
  • Nähnadel
  • Stecknadeln
  • Nähmaschine
  • Pailletten oder Schmucksteine (dann auch noch Schmucksteinkleber, z.B. von Folia)
  • Lineal

So wird´s gemacht:

Zeichnet euch auf Karton oder Papier eine Vorlage. Ein Rechteck mit den Maßen 36 x 21 cm und ein Kreis mit einem Radius von 6,6 cm. Übertragt beides auf den Samtstoff und auf den Futterstoff und schneidet die Teile zu.

Da der Samtstoff stark ausfranst, habe ich die Teile mit einem Zickstackstick versäubert und dann rechts auf rechts zum Tunnel genäht. Oben lasst ihr 4 cm offen.

DIY Beutel Tasche aus Samt mit Pailletten als selbst gemachte Geschenk Verpackung für eine liebe Freundin mit Produkten von Weleda befüllt

JETZT solltet ihr den Tunnel besticken ;).

Anschließend näht ihr den runden Boden an die Tasche und an den Tunnel aus Futterstoff.

Nun dreht ihr den Samtbeutel auf rechts, der Futterbeutel (Futterbeutel 🙂 🙂 🙂 ) bleibt so wie ihr ihn genäht habt. Steckt den Beutel aus Futterstoff in den Samtbeutel. Die Stelle, an der ihr die Beutel offen gelassen habt, schlagt ihr 1 cm ein und steckt sie genau aufeinander.

Näht mit einem Zickzackstich beide Beutel am oberen Rand und mit einem normalen Stich die beiden Öffnungen aneinander.

Dreht den Beutel auf links, schlagt oben erst einen knappen Zentimeter um und dann nochmal 2-3 cm für den Tunnel. Steckt alles mit Nadeln fest und näht dann fest.

Dreht zum Schluss den Beutel wieder um und fädelt mit einer Sicherheitsnadel die Kordel ein.

DIY Beutel Tasche aus Samt mit Pailletten als selbst gemachte Geschenk Verpackung für eine liebe Freundin mit Produkten von Weleda befüllt

Anleitung für einen selbst gemachten DIY Beutel aus Samt mit Pailetten und Gewinnspiel mit Produkten von Weleda

Weil ihr euch jetzt so tapfer die Anleitung durchgelesen habt, könnt ihr ein Pflegeset von Weleda bestehend aus einer Handcreme, Augen- und Lippenpflege sowie dem Duft „Jardin de Vie onagre“ gewinnen. Obendrauf packe ich noch Stoff, Borte und Pailetten, damit ihr so eine Beuteltasche für Jemand ganz besonderes selber machen könnt!

Hinterlasst hier bis zum 18.12.2016 einen Kommentar und schon seid ihr im Lostopf! Die Gewinnerin/ der Gewinner wird von mir schriftlich benachrichtigt und das Set wird ruck zuck versandt, damit ihr noch rechtzeitig vor Weihnachten loslegen könnt!

Anleitung für einen selbst gemachten DIY Beutel aus Samt mit Pailetten und Gewinnspiel mit Produkten von Weleda

Ich wünsche euch ein ganz zauberhaftes Adventswochenende mit gant viel Zeit für eure Lieben!

Katharina

weiterlesen...

DIY – Adventskalender aus Tafelstoff

*Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Halbach

Eigentlich müsste morgen der 1. Dezember sein, da ich jedes Jahr immer auf den letzten Drücker an den Adventskalendern für die Kinder sitze. Aber da ich ja sowieso schon seit zwei Wochen in Weihnachtsstimmung bin, habe ich heute vor mich hin gewerkelt und dabei Outlander als Hörbuch gehört (kann es sein, dass ich es in JEDEM Post schaffe, mindestens einmal das Wort Outlander zu verwenden???). Auf jeden Fall war die Arbeit dadurch recht kurzweilig und ich bin gar nicht dazu gekommen, mich darüber aufzuregen, dass man immer so viele Tütchen, Säckchen oder wie bei mir Spitztüten nähen und füllen muss – 15 würden doch eigentlich auch reichen! Aber nun bin ich fertig und freue mich über den ersten Adventskalender diesen Jahres, den meine Tochter bekommen wird.

Anleitung für einen selbst gemachten DIY Adventskalender aus schwarzem Tafelstoff mit Pink und Türkis mit Spitztüten an einem Ast als Weihnachtsdeko

Ehrlich gesagt wusste ich gar nicht, dass es sowas wie Tafelstoff gibt, bis ich gefragt wurde, ob ich etwas damit machen möchte! Ich habe gleich mal auf dem Blog der Firma Halbach geschaut, da gibt es super viele Anleitungen mit Tafelstoff, Korkstoff und Bändern…

Anleitung für einen selbst gemachten DIY Adventskalender an einem Ast mit Spitztüten aus schwarzem Tafelstoff und Deko in Pink und Türkis als Weihnachtsdeko im Advent

Ihr braucht:

  • 1,5 Rollen Tafelstoff in schwarz
  • ein Stück Karton für die Vorlage
  • Stift
  • Lochzange
  • Ösenzange
  • Ösen
  • Nähmaschine
  • Kreidestift oder Kreide

Anleitung für einen selbst gemachten DIY Adventskalender an einem Ast mit Spitztüten aus schwarzem Tafelstoff und Deko in Pink und Türkis als Weihnachtsdeko im Advent

So wird´s gemacht:

  • Als erstes zeichnet ihr einen Viertel Kreis mit einem Radius von 16 cm auf Karton und schneidet ihn aus.
  • Anschließend zeichnet ihr 24 von den Kreisvierteln auf den Tafelstoff und schneidet sie aus.
  • Nun werden die Tüten zusammen genäht. Ich habe dafür unterschiedliche Garne und einen Zickzackstich verwendet.
  • Stanzt mit der Lochzange ein Loch in die Tüte und befestigt eine Öse darin.
  • Zum Schluss beschriftet ihr die Tüten mit dem Kreidemarker.

Anleitung für einen selbst gemachten DIY Adventskalender an einem Ast mit Spitztüten aus schwarzem Tafelstoff und Deko in Pink und Türkis als Weihnachtsdeko im Advent

Anleitung für einen selbst gemachten DIY Adventskalender an einem Ast mit Spitztüten aus schwarzem Tafelstoff und Deko in Pink und Türkis als Weihnachtsdeko im Advent

Für die Füllung habe ich mich dieses Jahr das erste Mal gegen Schokolade entschieden und andere Kleinigkeiten besorgt, die ich in Seidenpapier gewickelt und in die Tüten gesteckt habe.

Anleitung für einen selbst gemachten DIY Adventskalender an einem Ast mit Spitztüten aus schwarzem Tafelstoff und Deko in Pink und Türkis als Weihnachtsdeko im Advent

 

Anleitung für einen selbst gemachten DIY Adventskalender an einem Ast mit Spitztüten aus schwarzem Tafelstoff und Deko in Pink und Türkis als Weihnachtsdeko im Advent

Hier nochmal vor weißer Wand, da er auf mein Holzbrett nicht komplett drauf gepasst hat für´s Foto :).

Einen gemütlichen Abend für euch, bald gibt´s Kalender Nummer zwei zu sehen!

Liebe Grüße! Katharina

weiterlesen...

Stoffresteverwertung: DIY Glasuntersetzer

Ich kann es gar nicht glauben, dass ich einen Post über Glasuntersetzer schreibe! Die Dinger galten für mich als Inbegriff der Spießigkeit und waren nur die Vorstufe, bis ich mit dem Handstaubsauger zwischen meinen Gästen rum hantieren würde. Aber da das Problem mit Wasserflecken auf meinem Teakholz-Couchtisch mindestens genauso alt ist wie der Tisch selbst, habe ich mich endlich mal hingesetzt und welche genäht.

selbst gemachte DIY Glasuntersetzer aus Stoffresten und Wachstuch als Deko für die  Party

Die Ränder habe ich mit Schrägband eingefasst, weil ich das Zeug in allen Farben horte, aber eigentlich nie brauche. Ich habe mir ganz fest vorgenommen, zuerst an meine unerschöpflichen Materialvorräte zu gehen, bevor ich neues kaufe – echt Wahnsinn, was sich so im Laufe der Zeit ansammelt, geht es euch da genauso?

selbst gemachte DIY Glasuntersetzer aus Stoffresten und Wachstuch als Deko für die  Party

Ihr braucht:

  • Stoffreste
  • durchsichtiges Wachstuch (nicht auf dem Materialbild, weil nahezu unsichtbar ;))
  • Schrägband

So wird´s gemacht:

Mithilfe eines Untertellers jeweils einen Kreis auf den Stoff und zwei Kreise auf das durchsichtige Wachstuch zeichnen und ausschneiden. Den Stoff zwischen das Wachstuch legen und mit Schrägband einfassen. Klingt einfach, isses auch. Noch schneller geht es, wenn Ihr statt Stoff gleich buntes Wachstuch nehmt…

selbst gemachte DIY Glasuntersetzer aus Stoffresten und Wachstuch als Deko für die  Party

Das Getränk in dem Glas ist übrigens selbst gemachter Ingwersirup mit Mineralwasser und Minze, schmeckt richtig lecker und erfrischend. Wenn ihr möchtet, kann ich das Rezept dafür mal aufschreiben.

Hui, jetzt bin ich aber in Cocktail-Laune (und das um acht Uhr morgens :P). Ich wünsche euch einen sonnigen Feiertag! Ich hüpfe jetzt in meine neue Gartenhose und buddel ein wenig, vielleicht kann ich euch am Wochenende schon ein paar Gartenbilder zeigen!

Alles Liebe! Katharina

weiterlesen...

DIY – federleichte Osterdeko in Pastellfarben

Eigentlich gibt es bei mir ja eher kräftige Farben, aber sobald es Frühling wird, packe ich mir meine kleine Welt gerne in pastellfarbene Watte und ich kann endlich eine meiner allerliebsten Farben rausholen: zartes Mintgrün. Für meine Osterdeko habe ich kleine Traumfänger Anhänger gebastelt, die nicht sooo arg nach Ostern aussehen, dass ich sie auch im Frühling noch am Zweig hängen lassen kann!

Anleitung für pastellfarbene DIY Anhänger aus Filz, Stoff und Federn mit Perlen als Deko für den Frühling und für Ostern in zartem Mintgrün im Boho shabby vintage Look

Anleitung für pastellfarbene DIY Anhänger aus Filz, Stoff und Federn mit Perlen als Deko für den Frühling und für Ostern in zartem Mintgrün im Boho shabby vintage Look

Ihr braucht:

  • Reste dicken Filz und Stoffreste
  • Bänder oder Kordel
  • Perlen
  • Federn
  • Lochzange
  • evtl. Ösenzange und Ösen (geht aber auch ohne)
  • Nadel
  • Stickgarn
  • Schere

Anleitung für pastellfarbene DIY Anhänger aus Filz, Stoff und Federn mit Perlen als Deko für den Frühling und für Ostern in zartem Mintgrün im Boho shabby vintage Look

So wird´s gemacht:

Aus Filz und Stoff zwei Kreise mit etwa 5 cm und 4 cm Durchmesser zuschneiden. Den kleinen Stoffkreis mit Stickgarn auf den Filzkreis nähen. Oben und unten jeweils ein Loch in den Kreis stanzen und Ösen darin befestigen.

Oben ein Stück Kordel als Aufhängung durchfädeln und unten ein etwa 40 cm langes Stück Kordel, sodass zwei 20 cm lange Fäden herunter hängen.

Oben zwei Perlen einfädeln (die Perlen habe ich aus FIMO selber gemacht) und unten ebenfalls Perlen einfädeln.

Die Feder wird mit dem Kiel in die Öffnung der Perle gesteckt (eventuell den Kiel kürzen). Als Abschluss unten verknoten.

Anleitung für pastellfarbene DIY Anhänger aus Filz, Stoff und Federn mit Perlen als Deko für den Frühling und für Ostern in zartem Mintgrün im Boho shabby vintage Look

Seht Ihr die zarten mintgrünen Eier auf dem Bild? Das Huhn dazu gehört meinem Sohn und lebt mit ihren Freundinnen bei meinen Schwiegereltern, die Rasse legt tatsächlich mintgrüne Eier, ist das nicht der Knaller?

Natürliche Osterdeko mit Eiern in Pastellfarben

Natürliche Osterdeko mit Eiern in Pastellfarben und kleinen Hängevasen am Pflaumen Zweig

Ich wünsche Euch eine tolle Woche, hier scheint gerade mal kurz die Sonne, vielleicht kann ich diese Woche ENDLICH mal ein wenig im Garten arbeiten, ich kann es nicht mehr abwarten!!!

Liebe Grüße! Katharina

weiterlesen...

DIY – Wandschmuck im Boho Look

Überall gibt es gerade irgendwelche Ausmalbücher für Erwachsene, die unter dem Oberbegriff „meditatives Zeichnen“ angeboten werden. Um ehrlich zu sein, konnte ich mir gar nicht vorstellen, was daran entspannend sein soll, vorgefertigte Muster und Bilder einfach nur auszumalen! Meine Tochter war in der ersten Klasse schon genervt, dass der Hauptjob einer (zumindest am Anfang ;)) hoch motivierten Schülerin daraus bestand, als Hausaufgabe noch zusätzlich das Arbeitsblatt ausmalen zu müssen! Das sorgt doch eher für Frust als Entspannung, wenn man über die Linien rausmalt, im Mandala aus Versehen die Farbreihenfolge der Muster nicht einhält und man nur zwei blöde Grüntöne besitzt, obwohl doch ein ganzer Zauberwald auszumalen ist! Und mal ganz ehrlich: was macht man denn hinterher mit einem ganzen Buch ausgemalter Bilder?! Aufhängen? „Schaut mal, das hab ich ausgemalt!“. Deshalb ist das Malbuch, das ich zum Geburtstag bekommen habe, erstmal unter einem Zeitschriftenstapel verschwunden.

DIY Wandschmuck im Boho Look als Wand Deko im vintage ethno Wandteppich Stil

Anfang dieser Woche wollte ich mir mal rucki zucki einen schicken Wandschmuck im Teppichlook machen und habe recht schnell gemerkt, dass das ein gut-Ding-will-Weile-haben-Projekt wird! Am Anfang wollte ich in mich hinein motzen, weil die Muster erstmal vorgezeichnet und dann auch noch ausgemalt werden mussten. Im Laufe der Arbeit hat es aber immer mehr Spaß gemacht und ich habe mich sogar abends ins Wohnzimmer an den Tisch gesetzt, um weiter zu malen, obwohl oben die Couch nach mir gerufen hat! Ich habe mich nun also mit dem Ausmalen versöhnt (aber nur, wenn ich die Vorlage vorher selbst zeichne!) und tatsächlich Entspannung dabei empfunden!

DIY Wandschmuck im Boho Look als Wand Deko im vintage ethno Wandteppich Stil

Boho Wandschmuck im Wandteppich Look

Ihr braucht:

  • Ein Stück Baumwollstoff oder Leinen, ca. 50 x 70 cm (z.B. „Bomull“ von Ikea)
  • Textilfarbe oder Acrylfarbe (wenn ihr das Teil nicht waschen wollt, aber warum auch?!)
  • Pinsel
  • Lineal, Geodreieck
  • Trickmarker (verschwindet wieder nach einer Weile)
  • Rundholz, ca. 52 cm lang
  • ca. 80 cm dicke Kordel für die Aufhängung
  • Stickgarn-Reste
  • Sticknadel
  • Nähmaschine (oder man näht die Schlaufe mit der Hand, geht auch)
  • Unterlage zum Arbeiten

So wird´s gemacht:

Den Stoff am besten vorher bügeln und auf dem Tisch ausbreiten. Mit Lineal und Stift das gewünschte Muster vorzeichnen. Macht euch da vorher nicht verrückt, sondern arbeitet euch Reihe für Reihe vor, dann fällt euch immer wieder was ein – soll ja entspannen und nicht stressen :)! Anschließend die Muster mit den Farben ausmalen. Ich habe Textilfarben und Acrylfarben verwendet und finde, dass die Acrylfarben fast ein wenig schöner aussehen, weil sie so satt auf dem Stoff sitzen wie auf einer Leinwand.

Nach dem Trocknen näht ihr den Stoff unten um und oben zu einem Tunnel, durch den der Stock passt. An den Seiten habe ich den Stoff nicht umgenäht, da es für mich so mehr nach Teppich ausgesehen hat. Aus Stickgarn habe ich noch kleine Quasten gebunden und unten an den Saum genäht, das gibt dem Wandschmuck den letzten Schliff! Zum Schluss noch den Rundstab einfädeln und den „Wandteppich“ mit der Kordel aufhängen.

Anleitung für einen selbst gemachten DIY Boho Wand Deko im Wandteppich ethno vintage Stil

Dazu habe ich ein wenig im Ethno Look dekoriert. Die Sharon-Früchte sind nur wegen ihrer farblichen Kompatibilität mit der Deko im Einkaufswagen gelandet, ich weiß nicht mal, wie man die isst!

Euch allen ein tolles Faschingswochenende und für alle, die es lieber drinnen bunt treiben als draußen: entspannt euch schön beim malen 🙂

Liebe Grüße! Katharina

weiterlesen...

Bilder von der Heimtextil Messe 2015

Am Samstag fand das von mir lang ersehnte Bloggertreffen der SoLebIch Community auf der Heimtextil Messe in Frankfurt statt. So viele tolle Menschen, die ich endlich mal wieder gesehen oder überhaupt zum ersten Mal „in echt“ kennengelernt habe!

Bilder von der Heimtextil Messe 2015 und dem SoLebIch Blogger Treffen

Schnittchen mit Aussicht: Los ging´s mit einem leckeren Frühstück im 26. Stock!

Bilder von der Heimtextil Messe 2015 und dem SoLebIch Blogger Treffen

Mehr Blogger haben nicht aufs Bild gepasst! Mit dabei waren neben den Mädels hinter Minzawillsommer, craftifair, knobzmyhomeismyhorst und eatbloglove auch noch stadtblogozin, johannarundel und ohwhataroom (entschuldigt bitte, falls ich jemanden vergessen habe, der Tag war die absolute Reizüberflutung für mich!). Nachtrag: Der Vollständigkeit halber natürlich auch noch Interieur Liebe und Pfefferminzgrün!

SoLebIch Bloggertreffen auf der Heimtextil Messe 2015 in Frankfurt

Nach dem Frühstück haben wir eine spannende Führung durch den Theme Park von Anne Marie Commandeur vom Stijlinstitut Amsterdam bekommen (welche Ehre das war, ist mir mal wieder erst hinterher aufgefallen, denn sie war die Leiterin des Trendtables, einer Gruppe aus kreativen Köpfen, die die Trends und Strömungen für die Messe festgelegt haben!).

SoLebIch Bloggertreffen auf der Heimtextil Messe 2015 in Frankfurt

Was hier so ein bisschen aussieht wie ein Totesser aus Harry Potter in seinem Hobbyraum ist die Vorführung, wie neuartige und zum Teil wirklich abgefahrene textile Strukturen entstehen!

SoLebIch Bloggertreffen auf der Heimtextil Messe 2015 in Frankfurt

Der upcycling Trend ist nun auch endlich auf der Messe angekommen (allerdings bezweifle ich, dass das aus Gründen der Weltverbesserung geschieht, sondern vielmehr aus finanziellen Interessen heraus, aber das ist nur meine Meinung am Rande). Hier zeigt eine junge Künstlerin, wie sie Teppiche und Dekoobjekte aus Plastikband webt.

SoLebIch Bloggertreffen auf der Heimtextil Messe 2015 in Frankfurt

Nicole Maalouf, die Gründerin von SoLebIch war auch mit dabei und hat sich vom ordnungsgemäßen Zustand der Bettwaren überzeugt :). Vielen Dank an Nicole, Daniel und Kati von SoLebIch für dieses tolle Event und die super Organisation!

Und dann ging es zu den Ausstellern…

SoLebIch Bloggertreffen auf der Heimtextil Messe 2015 in Frankfurt

SoLebIch Bloggertreffen auf der Heimtextil Messe 2015 in Frankfurt

Der Stand der Firma Essenza, die unter anderem die Marken Esprit und Marc o´Polo vertreibt, war für mich das Highlight auf der Messe! So liebevoll eingerichtet und mit tollen Ideen wie dem Betthaupt aus einem lackierten Zaunteil in der Farbe der Wand!

SoLebIch Bloggertreffen auf der Heimtextil Messe 2015 in Frankfurt

SoLebIch Bloggertreffen auf der Heimtextil Messe 2015 in Frankfurt

Lieblingsfarben im Lieblingsraum: Das Orange mit dem Pink und das Lagerregal vor der Wand Betonoptik – herrlich, oder?

Insgesamt hat mich die Messe nicht sooo wahnsinnig vom Hocker gehauen, was aber sicher daran liegt, dass ich dekotechnisch von der Ambiente verwöhnt bin, die Mitte Februar stattfindet! Während man auf der Heimtextil die wirklich hübsch gestalteten Stände suchen muss, werde ich von der Ambiente wieder mit Hunderten von Fotos heimkommen, seid gewarnt!

Und trotzdem bin ich jetzt voller Eindrücke und würde am liebsten sofort neue Projekte starten, eine Stoffkollektion entwerfen und mindestens zwei Räume oder gleich ein ganzes Haus neu gestalten! Oder ich schüttele die Kissen auf der Couch auf und betüdele noch ein wenig meinen erkälteten Sohn! Irgendwas is ja immer 😉

Liebe Grüße! Katharina

weiterlesen...

diy – Fenster Utensilo + Giveaway

Ich habe schon länger überlegt, wie ich einen Sichtschutz für das Fenster im Zimmer meines Sohnes machen kann, der keine halbe Gardine ist (sowas sieht im Kinderzimmer irgendwie komisch aus finde ich). Aber irgendwas brauchte ich für das Fenster, weil unsere Nachbarn sehr (wirklich sehr) nah an uns dran wohnen – sie haben auf die Grundstücksgrenze gebaut und wir dann auch und deshalb haben wir ein, sagen wir mal, enges Verhältnis. Mein Trick, die Fensterbank mit Pflanzen vollzustellen war auch nicht das Wahre, weil ich dann immer alles abräumen musste, um zu lüften. Aber dann hat mir Tesa* letzte Woche ein Paket mit allerhand Klebemöglichkeiten geschickt und ich wusste sofort, was ich mit den transparenten Haken machen werde!

DIY genähtes Utensilo für das Fenster aus Stoff mit Tesa Powerstrips transparent

Na, das ist doch nicht das Kinderzimmer?! Während ich das Utensilo gebügelt habe, dachte ich, wie schön es doch aussehen würde, wenn ich eine breite Fensterbank hätte, auf der man gemütlich sitzen, lesen und rausschauen kann! Deshalb habe ich ein Plätzchen am Fenster eingerichtet. Das Utensilo hatte ich auf das Fenster im Kinderzimmer zugeschnitten, wo es auch seinen endgültigen Platz finden wird (aber zum Glück sind die Tesa Powerstrips ganz leicht wieder ablösbar), es ist jetzt leider ein wenig zu schmal für dieses Fenster. Aber wie meine Tochter jetzt sagen würde: „Das wäre HALT jetzt so breit wie das Fenster“! Außerdem hätte ich sonst erst das Zimmer meines Sohnes aufräumen müssen, und das hätte jeglichen Zeitplan von mir gesprengt!

2014-11-12UtensiloTesa12

Ihr braucht:

  • 2 x Stoff in der Breite Eures Fensters und etwa 60 cm lang
  • Schere
  • Maßband
  • Stift
  • eine Gardinenstange (gibt´s z.B. bei Tedi für 1 Euro)
  • Tesa Powerstrips transparent Haken (bis 1 kg belastbar)

So wird´s gemacht:

Nehmt das Innenmaß des Fensters und schneidet den Stoff 2 x in der Breite des Fensters und in 60 cm Höhe zu (+ umlaufend 1 cm Nahtzugabe). Dann legt Ihr die beiden rechten Seiten aufeinander und näht einmal außen herum, lasst dabei einen Spalt zum Wenden. Dann wendet Ihr den Stoff und schließt die Kante. Jetzt wird der Stoff gebügelt. Anschließend schlagt Ihr den Stoff etwa 25 cm um und näht an den Seiten zu. Für die Taschen näht Ihr im gleichen Abstand jeweils eine Kante. Zum Schluss legt Ihr ein 3 cm langes Stück von oben nach hinten und näht einen Tunnel für die Stange. Die Powerstrips Haken nach Packungsanweisung anbringen und das Utensilo einhängen.

DIY genähtes Utensilo für das Fenster aus Stoff

DIY genähtes Utensilo für das Fenster aus Stoff mit Tesa Powerstrips transparent und leelah loves in der We love living

In das Utensilo könnt Ihr alles reinpacken, was Ihr gerne lest (z.B. die neue We love living, in der es gerade eine Reportage über unser Haus gibt ;)). Im Kinderzimmer werde ich Bastelsachen darin verstauen, weil der Schreibtisch vor dem Fenster steht oder am Küchenfenster kann man Kräutertöpfchen reinstecken (dann würde ich es aber aus Wachstuch nähen).

DIY genähtes Utensilo für das Fenster aus Stoff mit Tesa Powerstrips transparent

Tesa hat mir noch zwei weitere Sets mit allen möglichen transparenten Klebelösungen zur Verfügung gestellt, die Ihr gewinnen könnt. Hinterlasst einfach einen Kommentar unter diesem Post und verratet mir, was Ihr gerne damit aufhängen würdet! Teilnehmen kann jeder aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ab 18 Jahren. Das Gewinnspiel endet am Dienstag, den 18.11.2014 um 22 Uhr. Mit Eurer Teilnahme erklärt Ihr Euch damit einverstanden, dass ich Eure Adresse an Tesa ausschließlich zu Versandzwecken weiterleite, sie wird danach sofort wieder gelöscht! Der Gewinn kann nicht in Bar ausgezahlt werden und der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

DIY genähtes Utensilo für das Fenster aus Stoff mit Tesa Powerstrips transparent

Ich versuche jetzt noch ein kleines Plätzchen in der Kuschelecke zu ergattern, die von meinen Kindern in Beschlag genommen wurde, während ich diesen Post schreibe.

Macht´s Euch gemütlich! Katharina

* Kooperatiom mit Tesa

 

 

weiterlesen...

Pimp my Sonnenschirm

Da unser Sonnenschirm den Geist aufgegeben hat, habe ich einen naturfarbenen Sonnenschirm aus dem Schuppen gekramt, der da wohl schon länger stand: Stockflecken überall (den Anblick erspare ich Euch!). Also habe ich erstmal eine Sprühflasche mit verdünntem Chlorreiniger befüllt und den Schirm damit besprüht. Die Flecken sind super schnell verschwunden! Dann habe ich mir gedacht: „Ach, so ein wenig Sommerfrische würde dem Schirm auch gut tun“. Bevor ich den Gedanken zu Ende gedacht hatte, stand ich auch schon mit einer Flasche voll kochend heißer Batikfarbe vor dem geöffneten Schirm und habe die Farbe locker flockig darauf verteilt und erstmal trocknen lassen. Dann hat sich endlich mal wieder mein Hirn eingeschaltet:

DIY Sonnenschirm färben in sommerlichen Farben

„Du, Katharina, das ist doch Kunstfaser, kann man das überhaupt färben?“ – Nee, kann man nämlich nicht!

DIY Sonnenschirm färben in sommerlichen Farben und selbst gemachte Quasten

Da stand ich nun, mein Kleid mit Farbe ruiniert (wie gesagt, ich neige zu einem gewissen Aktionismus, da bleibt keine Zeit für Arbeitskleidung) und meine Füße türkis gesprenkelt!

DIY Sonnenschirm färben in sommerlichen Farben und selbst gemachte Quasten

Dabei hatte ich doch extra schon Quasten aus Stoffresten gemacht, die dem Schirm den letzten Schliff geben und meinen Garten in eine sommerliche Oase verwandeln sollten!

Also ist das jetzt vorerst ein temporäres DIY – ich traue mich nicht, mit dem Gartenschlauch die Farbechtheit anzutesten und werde wohl auf den nächsten Regen warten! Aber die Idee war eigentlich ganz gut, oder?

DIY Sonnenschirm färben in sommerlichen Farben und selbst gemachte Quasten

Ich zeige Euch die Bilder trotzdem, weil ich so schnell nicht aufgebe! Ich habe mich ein wenig in Bastlerforen umgehört und gelesen, das man einfach verdünnten Acryllack benutzen soll! Ha, wäre doch gelacht, ich mache mich ans Werk, sobald meine Füße wieder rosa sind und berichte dann, ja?

Oder hat jemand einen besseren Tipp, wie ich die blöde Farbe fixieren kann?

Liebe Grüße

Katharina

weiterlesen...

diy Körbe aus Stoffgarn

Fast wäre mein heutiges DIY ein Fall für meinen persönlichen Outtakes Ordner geworden, denn eigentlich sollten auf dem Bild keine zwei kleinen Körbchen, sondern ein Teppich auf dem Boden zu sehen sein! Als ich im Internet auf diese Anleitung für selbst gemachtes Stoffgarn gestoßen bin, musste ich es natürlich sofort ausprobieren! Es hat super geklappt und nach etwa zwei Stunden hatte ich eine ganze Rolle voll (und es hat mich davon abgehalten, beim Fernsehen Pistazien zu knabbern, die hat mir mein Fitnesstrainer verboten).

DIYKörbe4

Als ich dann anfing, das Garn zu vernähen, wollte das Ganze einfach nicht flach auf dem Boden bleiben! Also habe ich den ersten Korb gemacht. Dann ein neuer Versuch, diesmal mit der Nähmaschine: genau das Gleiche! Wenn Ihr die Körbe nachmachen wollt, geht also am besten mit dem Vorsatz an die Arbeit, einen Teppich nähen zu wollen, dann klappt es bestimmt!

DIYKörbe11

So macht Ihr die DIY Deko Körbe:

Für das Garn braucht Ihr ordentlich viele, ca. 2-3 cm breite Stoffstreifen aus einem möglichst dünnen Baumwollstoff. Um das Garn herzustellen, klickt Ihr am Besten auf den Link oben, dort wird es sogar in einem Video erklärt – ist aber wirklich super einfach!

Dann beginnt Ihr, das Garn zu einer Schnecke zu rollen und näht immer im Abstand von 1-2 cm den neuen Teil, den Ihr auf die Schnecke rollt, mit einem festen Garn oder Stickgarn an. (Oh Mann, ich bin heute nicht ganz auf der Höhe, versteht Ihr, was ich meine?).

Damit der Rand des Korbes entsteht, denkt Ihr entweder einfach nur *Teppich*Teppich*Teppich oder Ihr helft ein wenig nach und beginnt, das Garn auf die äußere Reihe des Bodens zu nähen ;).

Bei dem größeren Korb hatte ich keine Lust mehr, mit der Hand zu nähen und habe das Garn mit einem großen Zickzack-Stich mit der Nähmaschine genäht – klappt auch gut!

DIYKörbe6

Bei mir stehen die Körbe jetzt in der Küche neben meinem allerliebsten Getränkespender, der bei uns im Dauereinsatz ist! Morgens frisches Wasser rein, ein paar Minzzweige und Zitronen dazu und man vergisst sicher den ganzen Tag nicht, genug zu trinken! (Den Spender habe ich zwar woanders her, aber ich habe ihn gerade beim großen Online-Warenhaus mit A gesehen…).

DIYKörbe8

So, ich überlege mir jetzt mal ein leckeres Abendessen, denn schließlich darf ich ja NUR keine Pistazien essen!

Ich wünsche Euch eine sonnige Woche! Katharina

 

weiterlesen...

Stoffdruck mit Flohmarktfund

Ich freue mich richtig, dass Euch die tollen Sachen von Nicola so gut gefallen und vor allem, dass so viele von Euch mal wieder Ihrer Oma schreiben wollen! Meine Oma wohnt gar nicht weit weg und deshalb sehen wir uns zum Glück öfter (auch um mit leckerem Oma-Essen verwöhnt zu werden!). Alle, die noch nicht bei der Verlosung mitgemacht haben, können das bis Freitag tun (vielleicht gibt´s dann am Samstag ein leckeres Rezept, mit dem Ihr Euch ein wenig an Eure Omas erinnern könnt).

Ich hatte ja erzählt, dass ich auf dem Flohmarkt eine alte Farbrolle gekauft habe. Heute habe ich sie mal ausprobiert und auf Stoff gedruckt!

Ein Tipp für alle, die gerne mal Stoff bedrucken möchten, ob mit solch einer Farbrolle oder selbst gemachten Stempeln: Bastelt Euch ein Stempelkissen! Ich habe ein Schwammtuch zurecht geschnitten, in eine Tomatenverpackung gelegt und mit Stoffmalfarbe getränkt. Das verhindert, dass die Farbe zu dick auf dem Stempel aufgetragen wird und das Ergebnis wird schön gleichmäßig.

Das Blumenmuster habe ich dann mit verdünnter Textilfarbe ausgemalt…

…und anschließend aus dem Stoff eine Kissenhülle genäht.

Und schon sieht es ein wenig frühlingshaft im Wohnzimmer aus! Die Rolle hat so gut funktioniert, dass ich mich richtig ärgere, nur eine und nicht alle Musterrollen mitgenommen zu haben, die der nette Herr im Angebot hatte! Da muss ich doch am Samstag gleich noch mal stöbern gehen! Als nächstes werde ich damit selbst bedrucktes Geschenkpapier machen, in etwas gedeckteren Farben vielleicht.

Ich wünsche Euch einen sonnigen Tag! Katharina

 

weiterlesen...

Ich als Stoffdesignerin

Noch eine Sache, die ich schon die ganze Zeit ausprobieren wollte – Stoffe bedrucken! Das hat riesig Spaß gemacht und war sicher nicht das letzte Mal! Für den Anfang habe ich Stoff für das Kinderzimmer bedruckt (wo ich doch gestern schon dort gewerkelt habe) und Kissen daraus genäht.

Man braucht dazu Stempel aus Moosgummi oder nur Moosgummi, woraus man sich die Stempel selber bastelt (das mache ich das nächste Mal) und Textilfarbe. Ich hatte für das Tierkissen Textil-Stempelkissen, das hat sehr gut funktioniert.

Für diesen Stoff habe ich flüssige Textilfarbe genommen und mit dem Pinsel auf die Stempel aufgetragen, das ging genauso gut.

Ich habe schon so viele Ideen, was ich als nächstes alles bedrucken werde! Für´s Frühjahr möchte ich Vorhänge gestalten und ich brauche noch jede Menge Kissen…

Schlimm, ich bin schon so richtig in Frühlingsstimmung, dabei soll es ja jetzt erst losgehen mit dem Winter! Ich mag aber keine Deko mehr in Grau sehen und keine vertrockneten Zweige in der Vase! Ab jetzt wird´s wieder Bunt bei mir, das prophezeie ich Euch!

Liebe Grüße Katharina

weiterlesen...