Im Wintergarten

Endlich hat es geschneit! Dann kann es von mir aus auch noch ein wenig Winter bleiben, das viele Weiß ist nämlich fast genauso gemütsaufhellend wie ein paar Sonnenstrahlen! Ich war bei meinen Eltern zu Besuch und habe ein paar Fotos vom Garten gemacht, weil es bei Ihnen immer ganz viele kleine Eckchen zu entdecken gibt! Nur das Hauseichhörnchen hat sich nicht blicken lassen, dabei wollte ich doch so gerne ein Foto vom Eichhörnchen im Schnee (gut, dafür hätte ich mich vielleicht etwas geschickter auf die Lauer legen müssen – Tierfotografin ist wohl kein Job für mich).

Meine Eltern haben ein faible für Deko und Möbel im Shabby Chic – sehr praktisch, weil die Metallmöbel auch im Winter draußen bleiben können und nur noch besser aussehen, wenn sie verrostet sind!

Und was gibt es Schöneres, als nach getaner Arbeit in der Kälte ein Tässchen heißen, selbst gekelterten Apfelwein zu schlürfen?

So wird´s gemacht:

Einen Liter Apfelwein zusammen mit 3 Sternanis, 2 Zimtstangen, 5 Nelken und 2 EL Zucker erhitzen (nicht kochen) und 15 Minuten im Topf ziehen lassen. Anschließend mit einer Tasse Apfelwein auf die Couch kuscheln, in Gartenmagazinen blättern und Pläne für den Frühling schmieden!

Also anziehen und raus in die Kälte, dann habt Ihr Euch hinterher auch ein schönes Tässchen verdient (ist ja schließlich fast Wochenende!).

Liebe Grüße Katharina

3 Gedanken zu “Im Wintergarten

  1. Ich bin ja ein bisschen neidisch auf Deine Eltern – bei den Bildern stellt man sich gleich einen großen, hier und da etwas verwinkelten, wunderschönen Garten vor. Kennst Du „Der geheime Garten“? Irgendwie musste ich gerade daran denken, auch wenn ich mich an die Geschichte selbst nicht mehr genau erinnern kann.

    Und auf so einen leckeren Apfelwein hätte ich jetzt auch große Lust! Würde vielleicht meinem kranken Gemüt wieder auf die Sprünge helfen.
    Was auch sehr lecker ist ( – und vom meinem Freund immer verschmäht wird ): heißer Orangensaft mit passenden Gewürzen.
    Da dürfen dann auch die Kids einen kräftigen Schluck von abhaben. 😉

  2. Ganz wunderschön! Ich hab bei dem Titel erstmal an einen Wintergarten im klassischen Sinne gedacht. Ich hab mir jetzt die Sitzgruppe für unseren Garten schon im Winter gekauft, eh das alles im Frühling wieder teurer wird. Aber so in dem Sinne als Stilleben kann man natürlich auch jetzt voll gut am Fenster sitzen und warten, bis die ersten Maiglöckchen durch den Schnee brechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.