Schau doch mal hier vorbei

Keksdosen Verschönerung

Rollt bei Euch auch so langsam die Plätzchenproduktion an? Wir haben gestern schon mal welche gebacken, die noch dazu gar nicht mal sooo ungesund sind. Irgendwo wollen die Schätze dann aber auch verstaut werden! Warum sind Plätzchendosen immer so wahnsinnig kitschig? Meine Dosen verberge ich immer irgendwo in der Speisekammer, bis sie in Vergessenheit geraten. Dieses Jahr habe ich im März beim aufräumen noch Plätzchen von Weihnachten gefunden! Deshalb habe ich unsere Dosen verschönert, sodass ich sie jetzt auch gerne auf das Sideboard stelle (ob sich meine Figur darüber freuen wird, sei mal dahingestellt!).



Ich habe die alten Dosen grob angeschliffen und mit Sprühlack lackiert. Aus der Sternvorlage habe ich den Stern mit dem Cutter ausgeschnitten. Nach dem Trocknen habe ich die Schablone (also nicht den Stern, sondern den Rest) auf die Dose gelegt und ganz knapp am Rand mit Washi Tape abgeklebt, sodass nichts unter die Schablone laufen konnte. Dann habe ich den Stern mit Lack in Kupfer angesprüht. Bei der anderen Dose habe ich es genau anders herum gemacht (erst Kupfer, dann ein schwarzer Stern).

Und was füllt man dann in die Dosen rein? Wie wäre es mit diesen leckeren Haferflocken-Happen mit Datteln und Orangen? Das sind richtige kleine Energiebündel, die zwischendurch die Laune aufhellen!

Man braucht:

  • eine rechteckige Backform (für Blechkuchen)
  • 150 g Butter
  • eine Prise Salz
  • 60 g Zucker
  • 60 g Honig
  • 250 g Haferflocken
  • 100 g getrocknete Datteln, klein gehackt
  •  70 g gehackte Walnüsse
  • 40 g Orangeat
  • 200 g Zartbitter Kuvertüre

Butter, Zucker und Honig im Topf erhitzen, bis alles geschmolzen ist. Die restlichen Zutaten zugeben und alles gut verrühren. Die Masse auf das gefettete Blech geben (ich habe nicht die ganze Fläche benutzt, sondern nur die Hälfte). Alles gut andrücken. Im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad ca. 20 Minuten backen.

Das Blech vollständig abkühlen lassen und anschließend alles in Dreiecke oder Müsliriegel- Form schneiden. In flüssige Schokolade tauchen und abkühlen lassen.

Alles, was von den Riegeln noch übrig und etwas bröselig war, habe ich mit der übrigen Schokomasse verrührt und Knusperberge daraus gemacht…

Wo wir gerade alle so gemütlich bei Kaffee und Keksen sitzen: Macht Ihr schon die Wochenendplanung für nächstes Wochenende? Dann kommt doch zum vintagewonderland Homeshopping bei uns vorbei! Wir werden die ganze Woche aufräumen, dekorieren, backen und basteln, damit wir Euch am

Samstag, 30.11.2013 von 10 bis 18 Uhr in unserem Atelier begrüßen dürfen!

Ihr könnt nicht nur die Produkte aus unserem Shop kaufen, sondern viele weitere Stücke, die noch gar nicht online erhältlich sind! Dazu trinken wir ein Teechen, futtern Kekse (jaa, ich backe für Euch!) und quatschen eine Runde! Es wird auch eine Ecke für Kinder geben, in der die Kleineren spielen und die Größeren etwas basteln können!

Wir freuen uns schon auf Euch und sind irre aufgeregt, wer alles kommen wird! Einen schönen Sonntag noch für Euch, vielleicht bis Samstag!

Katharina

10 Kommentare

  1. Ich habe schon die eine oder andere Dose mit Tafellack verschönert, aber deine gefallen mir auch total gut. Blöd nur, dass ich keine Weihnachtsplätzchen backe. Und wie gerne käme ich am Samstag in dein Ateilier. *seufz* Ich hoffe auf ein ausführliches Blogpost mit vielen Fotos! LG Rebekka

  2. Wow Katharina, du bist ja fleißig am Bloggen!
    Und du hast völlig Recht, was kitschige Keksdosen angeht. Deine Dosen sehen jetzt richtig schick aus, die kann man sicher gut in die Weihnachtsdeko integrieren 🙂
    Toll, dass der Kupferlack so gut wirkt auf den Metalldosen!

    Liebe Grüße,
    Vera

  3. Mmmh danke für das Rezept.
    Ich benutze nur ganz alte Dosen aus den 20ern – 50ern, die lass ich schön schrammelig und kitschig, aber irgendwie ist es ein anderer Kitsch 😉
    Lieben Gruß, Melanie

  4. Danke für den Stoß auf den Hinterkopf! Ich hab soviele kitschige Dosen und Lackspray – aber irgendwie die beiden Sachen nie zusammengezählt!

    Wird sofort nachgeholt. Tolle Sterndosen!

    Allerliebste Grüße Sandra

  5. Oh, das sieht ja richtig gut aus! Ich habe dieses Jahr auch wieder so einen Notkauf beim Discounter gemacht, der Dreierpack Weihnachtsgebäckdosen für wenig Geld und für wenig Geschmack. Da könnte man in der Tag ein wenig Lack dran machen! Danke für den Tipp!
    LG
    Sabine von der Weihnachtsbloggerei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.