Die Agentur (nachher): Arbeitsraum und Wohlfühlzone mit diy-upcycling-Strandkörben

Heute zeige ich Euch endlich die letzten Eckchen aus der Agentur meines Mannes, die ich in den letzten Wochen neu gestaltet habe (für alle, die es nicht mit bekommen haben: hier und hier habe ich bereits Bilder gezeigt). Los geht´s mit meinem neuen Allzeit-Lieblings-DIY-upcycling-Projekt!

Gemütliche Sitzecke im Büro mit DIY upcycling Strandkörben aus Übersee Transportkisten als Sessel im Industrie vintage Look

Aus Übersee-Transportkisten habe ich zwei „Strandkörbe“ für die gemütliche Sitzecke gebaut! Falls Ihr Euch jetzt fragt, wo zum Geier Ihr solche Kisten herbekommen sollt: Der Freund einer Cousine des Schwagers Eurer Tante hat bestimmt einen Neffen, der in einer Fabrik arbeitet, wo große Teile in solchen Kisten angeliefert werden, die später einfach nur Müll für die Fabrik sind und entsorgt werden müssen! Also Ohren auf und umhören!

Gemütliche Sitzecke im Büro mit DIY upcycling Strandkörben aus Übersee Transportkisten als Sessel im Industrie vintage Look

Dank der gepolsterten Sitzfläche und Rückenlehne sitzt man in den Kisten so gemütlich wie in einer Muschel, man ist etwas abgeschirmt und kann sich im Arbeitstrubel mal kurz zurückziehen…

Gemütliche Sitzecke im Büro mit DIY upcycling Strandkörben aus Übersee Transportkisten als Sessel im Industrie vintage Look

Das Bild hat ein Freund meines Mannes auf eine Palette gedruckt, ich finde, es passt super zum rauen Holz der Tische und der Kisten! (ein Künstler bei mir aus der Stadt, also wenn Ihr gerne Euer Motiv auf Holz gedruckt hättet, meldet Euch gerne bei mir…).

Gemütliche Sitzecke im Büro mit DIY upcycling Strandkörben aus Übersee Transportkisten als Sessel im Industrie vintage Look

Gemütliche Sitzecke im Büro mit DIY upcycling Strandkörben aus Übersee Transportkisten als Sessel im Industrie vintage Look

Im Arbeitsbereich stehen gleich vier riesige Norden Tische von Ikea, die durch eine selbst gebaute „Wand“ in der Mitte getrennt werden. Sehr praktisch finde ich, dass die Kabel in der Wand verschwinden und dass es sogar Steckdosen gibt.

Gemütliche Sitzecke im Büro mit DIY upcycling Strandkörben aus Übersee Transportkisten als Sessel im Industrie vintage Look

Am Wochenende habe ich den Jungs aus der Agentur noch ein paar Ableger meiner Sukkulenten eingepflanzt. Ich finde es erstaunlich, dass bei Männern im Büro freiwillig NIX dekoratives rumsteht! Wenn das MEIN Arbeitsplatz wäre, stünden da hübsche Pappboxen (die auf dem Foto sind meine, ich habe sie mir vorher im Bastelladen zum Bekleben gekauft und in meiner Not ins Bild geschmuggelt), ein toller Stiftebecher, ein schöner Kalender und, und, und! Das schönste, was ich auf den Tischen entdeckt habe, war ein Pantone Farbfächer! Im Nachhinein bin ich mir aber nicht sicher, wer jetzt über wen den Kopf geschüttelt hat: ich über die Herren Grafiker ob Ihrer Weigerung, Schnickschnack im Raum zu verteilen oder sie über mich, die ich wie ein Deko-Orkan über das Areal hinweggefegt bin!

Gemütliche Sitzecke im Büro mit DIY upcycling Strandkörben aus Übersee Transportkisten als Sessel im Industrie vintage Look

Praktische Lösungen werden von der männlichen Fraktion allerdings sehr wohlwollend umgesetzt! Die große Fläche haben wir mit MagPaint Magnetfarbe gestrichen (die Farbe hat bereits diesen Farbton uns so mussten wir sie gar nicht mehr überstreichen). An der Wand werden jetzt Entwürfe ausgestellt, oder andere Dinge „abgeheftet“, die alle im Büro betreffen.

Gemütliche Sitzecke im Büro mit DIY upcycling Strandkörben aus Übersee Transportkisten als Sessel im Industrie vintage Look

Auf der anderen Seite des Raumes beherbergen zwei 50er Jahre Kommoden Papierkram und dienen als Ablagefläche für die Drucker. Darüber hängt eine Pantone-Wandkarte auf Stoff, ein Geschenk meiner Schwester.

Ich wünsche Euch eine schöne Woche, der erste Tag ist ja zum Glück schon wieder fast geschafft (zählt noch jemand die Stunden, bis Ihr endlich wieder ins Bett könnt???).

Liebe Grüße! Katharina

Teppich (im sale): bonprix

Couchtische: Amazon

Lampen Messing: maisons du monde

Schwarze Lampen, Tische: Ikea

MagPaint Magnetfarbe: supermagnete*

*Die Magnetfarbe wurde mir freundlicherweise zum Testen zur Verfügung gestellt

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS

33 Gedanken zu “Die Agentur (nachher): Arbeitsraum und Wohlfühlzone mit diy-upcycling-Strandkörben

  1. Die Idee mit den Überseeboxen ist ja der Wahnsinn! Die sehen wirklich richtig gemütlich aus und so schön urban.
    Der Teppich wäre mir dei bonprix nie aufgefallen aber nun schweift mein Blick ernsthaft durch meine Wohnung mit der Überlebung wo ich den noch unterbringen könnte. Als Wandteppich wäre der auch sicher toll.
    Aber ich schweife ab!
    Die Agentur ist wirklich schön geworden. So lässt´s sich sicher gut arbeiten.
    Einzig und allein acht Stunden auf Holzhockern stelle ich mir nicht so bequem vor, aber ich würde mich einfach mit dem Laptop in eine der Kisten verkrümeln. 😀

    Ganz liebe Grüße,
    Jenny

    • Jaaa, Jenny, da hast Du mich erwischt! DIe Holzhocker stehen natürlich nur dort, weil die sperrigen Bürostühle nicht so dekorativ aussahen! Tz, tz, tz, Dir kann man aber auch nix vormachen 😉

      Liebe Grüße

      Katharina

  2. Wow. die Agentur ist richtig schön geworden, hast du toll gemacht!
    Und die Strandkörbe sind echt der Hammer! Da kann man sich bestimmt super gut zurückziehen und wahrscheinlich mag man dann auch gar nicht mehr rauskommen.
    Die Lampen aus Messing gefallen mir aber auch total gut, muss ich gleich mal googeln.

    Liebe Grüße, Judith

  3. Die Agentur hast du ganz wundervoll gestaltet, v.a. als Arbeitsplatz für Männer.
    Und zu den Wahnsinns-„Strandkörben“ kann ich nur sagen: Hammer! Richtig richtig cool!
    Wie kamst du denn auf die Idee?
    Wie hast du denn die Sitzfläche angebracht? Sind das zwei bepolsterte Holzplatten? *neugierig*
    Fragen über Fragen….hehe 🙂
    Liebe Grüße,
    Souhela

    • Hallo liebe Souhela,

      ich hätte nicht gedacht, dass sich so viele Leute dafür interessieren, wie ich das gemacht habe – aber zum Glück habe ich step-by-step Fotos gemacht und kann gerne bei Gelegenheit die Anleitung nachreichen :).

      Liebe Grüße!

  4. Hallo Katharina,

    kann mich den anderen nur anschließen: die Strandkörbe sind der Hammer!!
    Ich würde es seehr begrüßen, wenn du uns die Anleitung noch reinstellst 🙂
    Den Rest der Agentur finde ich übrigens auch super und obwohl die Männer nicht so auf Schnickschnack stehen, hast du doch eine gute Balance gefunden und eine schicke und bequeme Agentur gezaubert!
    Ich hoffe die Männer sind genauso begeistert wie wir 😉

    Liebe Grüße,
    Julie

  5. ich finde einfach alles so was von gelungen und genial: die kisten-strandkörbe, die pantone wand, die magnetwand, die tischtrennwand mit innenliegenden kabeln, den fotoabzug auf holz-du bist einfach super! wo kann man sich für nen job bei euch bewerben;) geniesst euer neues reich, neidische waldgrüsse, dunja

    • Oh, Dunja, so ein Talent wie Dich darf man sich eigentlich nicht entgehen lassen (außerdem würde dann eine ordentliche Portion Mintgrün mit in die Räume einziehen ;))!

      Liebe Grüße! Katharina

  6. Die Agentur ist der Hammer!!! Danke für den Tipp mit dem Teppich!! Könntest Du mir den Kontakt Deines befreundeten Künstlers per Mail schicken? Das wäre eine super Geschenkidee für meinen Freund. 🙂 Danke und schöne Grüße!!!!! 🙂

  7. Hallo Katharina,
    super, super schön. Das sieht einfach klasse aus, eine tolle Idee!

    Ich habe deinen Blog durch SLI gerade eben gefunden und werde bestimmt regelmäßig vorbeischauen.

    Liebe Grüße
    Danielle

  8. Oh Wahnsinn, ist das alles schön geworden! Die Transportkisten-Sessel sind ja genial schön! Und die Deko, die du in den Raum geschmuggelt hast finde ich klasse! 🙂

    Liebe Grüße
    Dörthe

  9. Liebe Katharina, die „Strandkörbe“ sind ja der Hammer! So einen hätte ich furchtbar gern zum Lümmeln und Lesen…ich werde wohl nach meinem Umzug mal meinen Papa anhauen, der immer für Basteleien zu haben ist. Danke für die wunderbare Inspiration und die Agentur ist wirklich ein Schmuckstück geworden! Liebe Grüße, Carina

  10. Einfach nur WOW! Das Gesamtbild ist wirklich superschön und die Kisten-Strandkörbe laden total zum drin rumlümmeln ein 🙂 Aber für mich gibts noch einen weiteren heimlichen Star, die Couchtische! Ich werd bekloppt, die würden zu meinem OSB Boden in Berlin passen wie A*** auf Eimer – kannst du „Amazon“ noch etwas näher spezifizieren? Büüüüüdde? Liebe Grüße! Kea

  11. Liebe Katharina,
    ich muss da noch mal in dieselbe Kerbe hauen: die Strandkörbe sind wirklich supertoll. Und ich werde die ganz bestimmt für unsere Terrasse bauen! Wie groß sind denn die Kisten so ungefähr?
    Ich warte ganz ungeduldig auf Dein Bau-Post (hibbel)…. Zum Glück ist es ja noch matschig draußen.
    Super ist auch die Ablagefläche unter der Polsterfläche.
    Ich freu mich so!
    Liebste Grüße
    Susanne

    • Liebe Katharina, ich würde mich auch riesig auf eine Bauanleitung für die Strandkörbe freuen!!!!
      Ich will sie unbedingt nachbauen, hab schon einen Plan für mein Zimmer gemacht, damit einer perfekt reinpasst! 🙂
      Liebe Grüße,
      Klara

  12. Wow, jeder kann sich einfach nur glücklich schätze, wenn man in so einem Wahnsinns Umfeld arbeiten darf. Wirklich großartig geworden und die Stühle, tja tja, wie die Anderen bin ich begeistert! 🙂

    Alles Liebe
    Camilla

  13. HAllo KAtharina,

    das sieht so hammermäßig aus, bin wie immer schwer beeindruckt von deiner Schaffenskraft !!! Genial , die Strandkörbe !!! Und das ,w o du doch auch einen Winterhänger hast …ich hab mir dagegen jetzt mal ne Tageslichtlampe gekauft, soll angeblich nutzen…mal sehenaber mit deiner kreativität kann ich schon zu “ Normalzeiten “ nicht mit…bist halt auch um Jahre jünger :-))))) Würde zu gerne bildlich ssehen , wie du dir Böden einzogen hast in die Strankörbe..
    Für heute ganz liebe Grüße,
    Susanne

  14. Ohhhh, wie toll!! ich glaube, das muss ich unbedingt mal meinem Chef zeigen…ich hätte auch so gerne einen so stylisches Arbeitsumfeld:-)
    Wunderbare Idee, wie immer…
    Viele Grüße
    Johanna & Blaubeere

  15. Wow, liebe Katharina! Die Strandkörbe sind ja sooo toll geworden! Da macht das Arbeiten gleich noch mehr Spaß! Kannst du mir verraten, ob es die Lampen bei maisons du monde noch gibt? Suche sie schon so lange für unser zuhause, bin aber weder bei uns im Laden, noch im Internet fündig geworden 🙁 :-(.
    Liebe Grüße
    Melanie

  16. Traumhaft schön geworden, liebe Katharina!! Ich bin von allem begeistert!
    Hab mich besonders über das DIY gefreut, witzig, ich habe genau soetwas gebaut als meine Abschlussarbeit vor einigen Jahren. Eine Art Rückzugsort. Habe einen wunderschönen Stuhl meiner Urgroßoma verändert, habe Palettenholz benutzt, viel genäht, natürlich mit Pflanzen etc. gefärbt usw. Hat viel Spaß gemacht!
    Schön durch deine tollen Überseekisten wieder daran erinnert zu werden!
    In der Agentur würde ich mich auch pudelwohl fühlen! Liebe Grüße, Clara

  17. Die Agentur ist soooo gut geworden. Ich liebe die „Strandkörbe“. Die sehen sehr gemütlich aus. Ich mag auch wie offen die Schreibtische sind. Da kann man sicherlich auch spontan gut zusammenarbeiten.

  18. jag är väldigt förtjust i de klassiska solrosorna, och åkte förbi en trädgård idag med högt brädstängsel där man vara såg toppen av solrosorna kika fram! hen hade planterat en liten ”häck” av dom… så tänker jag också göra nästa sommar vid ett plank som vi har! visste faktiskt inte att det fanns fler färger men ska nog blanda in några gotiska varianter också! snyggt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *