Ein Hochbeet für die Grundschule (#DANKEsagtdanke)

Laut einer Studie, die zum 30. Jubiläum von DANKE* veröffentlicht wurde, macht es 70% der Deutschen glücklich, einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten. Seit vorletzter Woche sind es mindestens 0,00001 % mehr, denn ich habe in der Grundschule meiner Tochter ein Hochbeet mit den Kindern der Nachmittagsbetreuung gebaut. Das hat super Spaß gemacht und die mini-Gärtner haben noch ein wenig über den Gemüseanbau gelernt..

DIY Gemüse Hochbeet für die Grundschule im Rahmen der Aktion #DANKEsagtdanke

Natürlich ist das Hochbeet nicht schief, wie es der Eindruck auf dem Foto vermuten lässt, sondern das liegt an der Verkrümmung des Objektivs oder daran, dass der komplette Hintergrund schief und die Erde sowieso rund ist. Also nicht an uns :P!

Tag 1

Bei unserem ersten Treffen wurde gesägt, geschraubt und gepinselt…

DIY Gemüse Hochbeet für die Grundschule im Rahmen der Aktion #DANKEsagtdanke

„Einsteins“ ist übrigens der Name der Gruppe in der Nachmittagsbetreuung. Natürlich musste mein Mann wieder mithelfen (bitte keine Mitleidsbekundungen an dieser Stelle, sonst kommt er noch dahinter, dass es NICHT normal ist, wenn Mann die Projekte rockt, die Frau sich ausgedacht hat ;)).

Tag 2

Am nächsten Tag haben wir das Hochbeet mit Erde befüllt, Pflanzschilder geschrieben und Gemüse und Kräuter gepflanzt…

DIY Gemüse Hochbeet für die Grundschule im Rahmen der Aktion #DANKEsagtdanke

Vielen Dank an DANKE für die Unterstützung bei dem Hochbeet, die Kinder haben sich wirklich gefreut!

Ich werde heute nochmal das triste Wetter nutzen, um mein Atelier und das Lager des Shops aufzuräumen, bevor am Wochenende der Sommer zurückkommt und ich NOCH WENIGER Lust habe. Und was macht Ihr so bei dem Wetter?

Liebe Grüße! Katharina

*Kooperation mit DANKE

15 Gedanken zu “Ein Hochbeet für die Grundschule (#DANKEsagtdanke)

    • Liebe Silvia,

      vielen Dank für Deine lieben Worte, obwohl ich eine Bienenbox wie bei Dir auch total cool gefunden hätte!!!

      Liebe Grüße

      Katharina

  1. Ach wie hübsch!
    Das hat den Kindern bestimmt total Spaß gemacht, bei uns wäre das das absolute Highlight gewesen. Wobei ich mich auch heute noch über so eine Aktivität in der Uni freuen würde 😉
    Liebste Grüße
    Lea

  2. Liebe Katharina,

    wie so oft hier erwähnt:
    Hätte ich einen Garten… 😉
    … Dann wäre genau DAS eine Aktion für meine Kinder und mich!
    Es ist wunderschön geworden und toll zu sehen, wie viel Spaß die Kinder hatten.

    Liebe Grüße
    Julia

    • Du solltest aber bedenken, dass es für die Kinder nahezu unmöglich ist, die Finger von den Erdbeeren zu lassen, bis sie reif sind! Da werden gnadenlos winzig kleine Paprikas geerntet ;). (Na ja, auch das lernen sie im Laufe der Beschäftigung mit dem mini-Garten…)

      Liebe Grüße

      Katharina

  3. Eine super Idee! Mir gefällt ganz besonders das Schild oben drüber gut – vielleicht fällt mir für unser Hochbeet auch noch etwas ein, was meine Kinder da gestalten können 😉 Das Hochbeet finden sie auf jeden Fall toll und das Gemüse schmeckt natürlich viiiiiiieeellll besser als gekauft 😀
    Ich warte sehnlichst auf etwas Wärme und Sonnenschein und vertreibe mir so lange die Zeit mit Nähprojekten in meinem Kellerraum: mit dicker Strickjacke und Wollstrümpfen!
    Liebe Grüße!
    Dunja

    • Hallo liebe Dunja,

      jaaa, es schmeckt wirklich viel besser, aber am tollsten finde ich den Gesichtsausdruck meiner Kinder, wenn sie ein richtig fettes Radieschen aus der Erde ziehen :)!

      Liebe Grüße

      Katharina

  4. Hallo liebe Katharina,
    durch Zufall bin ich gerade auf deinen tollen Blog gestoßen und wollte dir mal einen ganz lieben Gruß und ein dickes Lob da lassen^^
    Es macht richtig viel Spaß sich hier durch zu wuseln 🙂
    Ich würde mich sehr freuen, wenn du mich auch mal besuchen kommst 🙂

    Herzliche Grüße
    Bianca

  5. Eine ganz, ganz tolle Idee für die Kinder! Es ist so viel wert, wenn die Kleinen von Anfang an mit Pflanzen (und auch Tieren) Umgang haben! Gerade in der Stadt ist sowas sehr schwierig, aber Platz für ein kleines Hochbeet sollte fast überall vorhanden sein.
    Ich konnte mich in meiner Kindheit auch schon gut austoben und habe einfach ein paar Gemüsepflanzen in den Sandkasten gesetzt. Das hat wunderbar funktioniert 😉
    Liebe Grüße
    Kathleen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.