Schlafzimmerblick

Eine kleine Suchfrage: fällt Euch an diesem Bild etwas auf?

Nein? Richtig, das ist ein ganz normales Bild von einem Bett mit Nachttisch – OHNE Babybay! Der Kleine Mann schläft jetzt tatsächlich nach 16 Monaten in seinem eigenen Zimmer! Ich habe sein Beistellbett mit gemischten Gefühlen abgebaut. Einerseits fängt ein neuer, spannender Abschnitt an, andererseits geht auch die Zeit zu Ende, in der er unser kleines Baby war!

Aber um es mal positiv zu sehen, habe ich mich gestern des Schlafzimmers angenommen! (Und natürlich kommt der Kleine immer noch morgens ab 6 Uhr zum kuscheln zu uns :)).

Ich überlege schon die ganze Zeit, ob ich unser Schlafzimmer neu gestalten soll. Ich habe mich (fast) an der Wandfarbe und der Tapete satt gesehen, also sammel ich mal ein paar Ideen und suche nach einer neuen Tapete…

Ich scheue mich allerdings noch vor dem großen Aufwand, weil für so was ja immer keine Zeit ist. Habt Ihr auch größere Umräum- oder Renovierungsprojekte für dieses Jahr vor? Vielleicht können wir uns ja gegenseitig ein wenig motivieren!

Liebe Grüße Katharina

9 Gedanken zu “Schlafzimmerblick

  1. du hast ganz tolle fotos gemacht, liebe katharina! und endlich steht der schöne nachtschrank da! sieht super aus! die gemischten gefühle verstehe ich und das ist gut so. es gibt an allem immer zwei seiten (rumphilosophier…).
    mein größeres projekt ist das kinderzimmer. wenn es wärmer wird, fangen wir an (hoffentlich)! und deine schlafzimmertapete mag ich immer noch gerne, aber ich sehe sie ja auch nicht so oft wie du 😉

  2. Hallo Katharina, unser Kleiner ist auch so alt wie Deiner, aber aufgrund des fehlenden zweiten Kinderzimmers bleibt sein Bett noch weiterhin bei uns im Schlafzimmer. Wir sind momentan auf der Suche nach einer neuen Bleibe. Hier unten im südbayrischen Raum gestaltet sich die Suche nach einem erschwinglichen Haus etwas schwierig. Aber ich hoffe, wir werden fündig und somit stehen dann eine Menge „Projekte“ an. Schade ist nur, dass mir dann momentan für unser jetziges Zuhause ein bisschen die Motivation zum Gestalten fehlt und natürlich der Platz ein bisschen knapp wird. Habe es irgendwie noch immer nicht angegangen und Fotos unseres Zuhauses auf solebich zu veröffentlichen. Aber vielleicht packe ich es demnächst, wenn die Putzfrau da war und unsere Wohnung für einen halben Tag tiptop aufgeräumt ist.
    Dein Schlafzimmer gefällt mir natürlich so, wie es ist. Zauberhaft! Und immer wieder die liebevoll arrangierten Kleinigkeiten…
    Wie hältst Du den Kleinen davon ab, wieder alles umzuräumen?
    Viele Grüße
    Susanne

  3. Ui. Ich habe gestern auch darüber nachgedacht unser Schlafzimmer umzugestalten. Da aber in den anderen Räumen noch soo viel zu machen ist, muss das warten. Als nächstes ist erstmal das Zwergenzimmer dran und dann kommt unser Babybay hoffentlich auch ab 🙂 (er ist nämlich schon fast 19 Monate..)

  4. Schön,sehr schön deine Foto´s….Und ich muss etwas schmunzeln….bei uns steht auch das Schlafzimmer an.Es ist für April geplant und wir rechnen mal mit einer Woche Aufwand und dementsprechend auch freie Tage nur für´s Umgestalten.Hui,freu mich schon kann es kaum erwarten.

    Sonnige Grüße aus Mitteldeutschland

    Sandra

  5. Euer Schlafzimmer sieht so schick aus 🙂 aber ich sehe die Tapete ja jetzt auch zum ersten Mal. Aber mir gefällt es sehr gut.
    Bei uns steht für Karneval das Projekt an „unsere Küche soll schöner werden“. Wandfarbe ist schon gekauft, nur die Stauräume – sprich Schränke – sind noch etwas im Nebel. Naja, 2 Wochen haben wir noch 😉
    Auf geht´s,
    Lieben Gruß,
    Melanie

  6. Ohh Leelah,
    bei deinem Schlafzimmer komme ich aus dem Staunen kaum wieder raus. Ich habe ja schon das ein oder andere bei SLI gesehen, aber so schön fotografiert und hergerichtet glaube ich noch nicht (ein ♥ für das Hema(?)-Kissen) . Falls du dich satt gesehen hast, so würde sich bestimmt ein Nachfolger für das herrliche Schlafgemach finden. 🙂

    Liebste Grüße
    Franse

  7. Liebe Katharina.
    Die Tapete ist ja echt zauberhaft. Wenn du sie loswerden willst nehme ich sie dir gerne ab ;D
    Ich hab mir vorgenommen dieses Jahr meinem Kinderzimmer das Kinder wegzunehmen und es umzugestalten:)
    Die alten Wendy- Pferdezeitschriften mussten schon dran Glauben und ich bin begeistert von so viel neuem Stauraum!
    Ich denke, wenn man einmal angefangen hat dann fängt’s auch an Spaß zu machen;)
    LG Lina:)

  8. Hallo Katharina,Motivation ist gerade ein großes Thema für mich! Seit nun fast einem Jahr renovieren wir ein Haus aus dem Jahre 1777. Alles fing damit an,dass wir Boden,Tapeten und Bad neu machen wollten. Aber die Baustelle wurde immer größer….
    Mittlerweile haben wir eine komplett neue Elektrik,neue Wände,neue Heizungen…und und und…
    Mein Liebster hatte zwischenzeitlich einen schweren Bandscheibenvorfall,mußte sogar operiert werden;
    Im Moment hat er eine schlimme Bänderdehnung! Wir legen jeden Tag wahnsinnig viele Kilometer zurück und in unserem Leben dreht sich fast alles um die Baustelle….
    Es macht echt Spaß alles neu zu erschaffen,doch manchmal möchte man einfach mal nichts tun.
    Nun ja,bald sind wir im Endspurt und freuen uns auf unser fertiges Häuschen… DAS ist unsere Motivation.
    Dein Schlafzimmer finde ich bezaubernd. Es ist fröhlich und außergewöhnlich und Deine Motivation und Tatkraft sind wirklich beeindruckend!
    Alles Liebe… Silke

    • Hallo liebe Silke,

      ich weiß zu gut, wie es Dir gerade mit dem Haus geht! Wir haben zuerst 1 Jahr lang die Agentur meines Mannes neben unserem Haus gebaut und dabei erst mal 3 Monate lang nur ausgeräumt und sortiert (vorher war Krimskrams aus 80 Jahren dort gelagert).

      Dann waren wir endlich fertig aber der eigentliche Hausbau fing ja erst an! Also Scheune abtragen, sämtliche Materialien sortieren, weil wir sie teilweise für unser Haus wiederverwendet haben. Wir haben JEDEN Backstein unserer Wand im Wohnzimmer einzeln gesäubert, gestapelt und dann die Wand nach der Dämmung an der gleichen Stelle wieder aufgebaut. Wir haben so viel an unserem Haus selbst gemacht, ich habe sogar die Fußbodenheizung verlegt. Das hat nochmal 1 Jahr gedauert!

      Ich kann verstehen, dass Du zwischendurch einen Durchhänger hast, aber halte durch, dafür wird es nicht nur irgendein Haus für Euch sein, sondern Euer Zuhause, Euer Nest, Euer Lebenswerk!

      Liebe Grüße und viel Energie für Dich!

      Katharina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.