Tischset aus Filz

Ich melde mich zurück aus dem Urlaub mit jeder Menge Ideen, wie wir uns den Herbst gemütlich machen können! Bei uns war es wahnsinnig kalt und wir hatten viel zu wenig dicke Sachen dabei (als wir los fuhren, waren es bei uns noch 28 Grad!). Wieder zu Hause angekommen, habe ich mir sofort einen Schal und eine Strickjacke über geworfen und überlegt, wie ich unser Haus ganz schnell kuschelig bekomme. Na klar, mit Filz! Also habe ich meine Filzreste rausgekramt und dieses große Tischset ohne nähen gebastelt!

Ihr wisst ja, dass ich auf bunte Farben stehe, aber in diesem Fall könnte ich mir das Tischset auch super in Schwarz und Grau vorstellen, dann sieht es sicher richtig stylish nach skandinavischem Design aus!

Man braucht:

  • Filzreste in ca. 3 mm Stärke (je nachdem, wie groß es werden soll, etwa 30 cm pro Farbe)
  • eine selbst gemachte Schablone in Sechseck-Form in ca. 12 cm Breite (Teenieeltern befragen zur mathematischen Berechnung einfach ihre Kinder, die ihnen ein Sechseck dann sicher konstruieren googeln werden!)
  • guten Textilkleber (z.B. von Gütermann)

Mit der Schablone werden die Sechsecke auf den Filz gemalt und dann ausgeschnitten. Ich habe für mein Modell insgesamt 21 Sechsecke in drei Farben verwendet. Dann werden die einzelnen Filzstücke aneinander geklebt, dabei immer beide Kanten mit Kleber einstreichen und die Kanten für einige Sekunden fest auf einer Unterlage zusammendrücken.

Die Faulen – ähm – schwer Beschäftigten unter uns schneiden einfach nur die Sechsecke aus und benutzen sie als Untersetzer! Als ich vom Klebstoff schnüffeln schon richtig benommen war ist mir der Gedanke gekommen, das Ganze als Teppich zu basteln! Würde das nicht super aussehen, so ein warmer, weicher Filzteppich! Nur so als Anregung für die Streber hier :).

Viel Spaß beim nachbasteln! Liebe Grüße, das wird ein bomben Herbst, Leute!

Katharina

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS

28 Gedanken zu “Tischset aus Filz

  1. Liebe Katharina, das sieht wirklich Bombe aus. Muss ich mir gleich merken und Filz kaufen. Supertoll! Mal sehen, ob meine kleinen Gymnasialkinder schon so was können… also Sechsecke konstruieren …. Liebe Grüße, Anja

  2. Liebe Katharina,

    das gefällt mir auch richtig gut. Mir war der Übergang von Sommer zu Herbst etwas plötzlich, so dass ich jetzt relativ ratlos vor meiner Deko stehe, die soooo schön zum Sommer gepasst hat. Ich freue mich auf mehr Ideen von Dir.

    Liebe Grüsse, Claudia

  3. Hallo Katharina,

    ich schaue mir seit einigen Wochen (oder sind es schon Monate? – die Zeit vergeht dabei immer so schnell 🙂 verschiedene Blogs an. Ich habe selbst keinen und bin auch sonst eher jemand, der(die) jegliche Form von „Social-Media“ nicht sonderlich schätzt. Jetzt kommt das ABER: Ich finde Deinen Blog SUPER! Keine Selbstdarstellung, keine immergleichen Ideen, die aufgewärmt werden, kein BlaBla, wenn es nichts zu berichten gibt und keine „Werbegeschichten“. Wirklich ganz großes Kompliment! Ich habe schon einige Seiten besucht und ich finde, dass es wenige bis keine gibt, die mit Deinem mithalten können. Das mögen sicher nicht alle so sehen, aber Dein Blog trifft meist sehr meinen Geschmack!

    Wenn ich mehr Zeit und Geld hätte, würde ich mich ständig in tollen Geschäften in FFM (bin aus Frankfurt) herumtreiben und es gerne wie Barbara Schöneberger halten, die -zumindest lt. Presse (also wer weiß was davon wahr ist)- ein eigenes kleines Möbellager angemietet hat, damit sie immermal wieder umstellen, -räumen, -dekorieren kann. Beides (Kohle und Zeit 🙂 fehlen leider, aber ich finde, dass man es sich natürlich auch sonst ganz schön machen kann! Nur „aufgesetzt“ darf es in meinen Augen nie wirken. Also keine Wohnzeitschriften, Taschen, Schuhe, Geschirr etc., die/das mal eben wie zufällig platziert wird… Na klar macht man das bei den Fotos so, aber es sollte eben trotzdem einigermaßen natürlich wirken und irgendwie schaffst Du das dann eben.

    Außerdem mag ich sehr die „was mach ich mit der alten Palette u.ä.“-Berichte, denn ich liebe es auch aus „Alten Sachen Schönes zu machen“ (Buchtitel, wie Du vielleicht bemerkt hast).

    Wie dem auch sei: Ich habe schon des öfteren einen Kommentar angefangen, weil ich Dir dies mal sagen (schreiben) wollte. Und heute (tralala!) tue ich es auch einfach mal. Hinweg mit den Prinzipien (vonwegen ich beteilige mich nicht daran und halte mich im Hintergrund)! Wenn jemand das so schön macht, wie Du, hat er bzw. sie es auch einfach mal verdient von „Heimlich-Lesern“ ein Feedback zu bekommen!

    In diesem Sinne, welcome back – aus dem Urlaub- und danke für den letzten und die vermutlich vielen weiteren DIY-Tipps, die Du sammelst, umsetzt und Dir ausdenkst!

    Ich freue mich drauf, danke und weiter so!

    LG Nina

    • Hallo Nina,

      oh mein Gott, was für eine liebe Nachricht!!! Ich bin bald vom Stuhl geplumst und habe sie nochmal meinem Mann mit Tränchen in den Augen vorgelesen! Vielen, vielen Dank dafür, das hat sooooo gut getan, davon werde ich noch Wochen zehren!

      Ganz liebe Grüße in meine alte Unistadt!

      Katharina

  4. Hallo und einen schönen Tag,
    meine „Vorrednerin“ spricht mir quasi aus dem Mund. Vielen Dank.
    Oft sehe ich mir deine Seite an und denke mir musst doch mal eine positive Nachricht weitergeben und belasse es dann mit den Gedanken. Deine Ideen sprühen voller Energie und Tatendrang, daß ich mich immer frage, und dich auch darum bewundere, wo du sie hernimmst. Ganz herzlichen Dank für deinen Blog und liebe Grüße an deine Kinder/Mann die super stolz auf ihre Mama/Frau sein können. ( Weil oft kommt es zu kurz das „frau“ gelobt wird)
    Schöne Grüße aus dem Ruhrgebiet
    Glückauf
    Waldmaid Silvia

    • Hach, Waldmaid Silvia,

      noch so eine liebe Nachricht! Vielen Dank dafür, ich werde mir auch weiterhin ganz viele Sachen ausdenken, nur damit ich so liebe Worte wie von Dir bekomme! Meine Tochter ist glaube ich stolz auf mich, zumindest bastelt sie mir immer wieder „Deko“ für den Blog!

      Liebe Grüße

      Katharina

  5. Hallo ,zurück im Herbst.Bei mir isses auch die Katharina schuld,das ich jetzt immer meinen Senf hier abgebe.:-)Das hab ich vorher auch nie getan .Bin auch nicht bei Fatzebook (das sagt mein Vater in echt).Wie auch immer,das gefällt mir super ,das filzige,Wie du schon sagst ,in schwarz grau Tönen,nochmehr meins.Jo,leider googelt für mich keiner das 6Eck,der Liebste kann das vielleicht.Ich würde nur Filz zerstören,ich kann nämlich nicht gerade schneiden:-)nur Haare:-).Ich will mich ja nicht an irgendwelche Schulen stellen und die Oberstufe bitten mir n 6eck zu konstruieren.Die verhaften mich doch,bevor ich zu ende geredet hab..-).ich werde also jemanden finden ,der konstruiert und schneidet ;vielleicht noch klebt….mein Freund wird dich lieben…….:-):l.g

  6. Wie wundervoll…das wird sofort am Wochenende in die Tat umgesetzt…wird Zeit, dass ich mal mit Herbstdeko anfange…
    und ein bissel das ein oder andere austausche…und diese fantastischen Untersetzer hinzufüge…danke Dir :))

  7. Super schöne Idee!
    Mir kam direkt das Spiel „Die Siedler von Catan“ in den Sinn. Die Landschaftskarten haben die Perfekte Größe, Form und eignen sich super als Schablone.

  8. Uiuiuiuiui, da hast du wieder was Hübsches gezaubert! Ich kram hier gleich mal meine Filzreste raus 🙂 Liebe Grüße! P.S. Auch euch eine wunderschöne Geburtstagssause am Wochenende 🙂

  9. Hallo liebe Namensvetterin,
    ich habe diese wunderbare Filzidee bei Pinterest entdeckt und sofort ins Herz geschlossen. Eigentlich bin ich gar kein großer Filz-Fan, finde deine Idee trotz Filzmuffeltum aber klasse. Die Farben sind der Hit und die Form íst mal was anderes. Mir hat dein Tischset so gefallen, dass ich auch einen kleinen Läufer für mein Zimmer gemacht habe, auf dem im Moment mein Schmuck zur Geltung kommen darf.
    Danke für diese schöne Inspiration und weiter so!

    Liebe Grüße von Kaddi (Katharina)

  10. Pingback: Easy-Peasy DIY Tischläufer aus Filz | manumanie

  11. Wunderschön 🙂 ich glaub das muss ich nächstes Jahr unbedingt ausprobieren, wenn ich in meine erste eigene Wohnung ziehe *freu*

    lg aus Graz 🙂
    Simone

  12. Pingback: diy Vase aus Filz (+Meditation) - Leelah LovesLeelah Loves

  13. Hallöchen!

    Hab mal ne ziemlich verspätete Frage, aber ich bin erst seit kurzem auf deinen Blog gestoßen: Wenn ich so ein Streber wäre, der einen Teppich daraus macht, Meinst du er würde mit dem Textilkleber allein halten? So dicken Filz kann man ja schlecht zusammen nähen…
    Liebe Grüße aus Köln
    Lisa

  14. Pingback: DIY Coasters | Red Circle Crafts

  15. Pingback: İnsanı Kıskançlık Krizine Sokabilecek 21 Tasarım Amerikan Servis - Yemek.com

  16. Pingback: 20 DIY Placemats For Beautiful Dining Setting | Home Design Lover

  17. Pingback: Vrijdag weekendinspiratie #4

  18. Pingback: Easy-Peasy DIY Tischläufer aus Filz

  19. Pingback: Placemats for elegant table settings - Little Piece Of Me

  20. Pingback: 22 DIY Placemats For Beautiful Dining Setting – BREACHEL.COM

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *