Schau doch mal hier vorbei

Beerenzeit

Ich liebe unseren Naschgarten! Immer wenn ich im Gartencenter stehe und eigentlich Zierpflanzen kaufen will, landet am Ende ein Beerenstrauch im Korb. Mir geht einfach das Herz auf, wenn ich unsere Kinder beobachte, wie sie zwischendurch beim Spielen an den Johannisbeeren Halt machen und sich am Strauch bedienen – das finde ich so idyllisch, meine kleine kitschige Vorstellung einer Kindheit auf dem Land (obwohl wir so ländlich auch nicht wohnen, hier ist zwar oft der Hund begraben, das funktioniert aber anscheinend auch in dicht bebauten Gegenden).

2014-06-26Beeren4

Ach ja, so stelle ich mir meinen Sommer vor: Leckereien aus dem Garten, ein Glas Likörchen und ein wenig vintage Deko!

Da ich unbedingt ein fluffiges Dessert haben wollte, aber nicht mehr genug Sahne im Haus hatte, habe ich einfach Kokosmilch genommen – wer den Kokosnussgeschmack mag, wird es lieben!

Kokos-Panna Cotta mit Beeren

  • 200 g Sahne
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 3,5 Blatt Gelatine
  • 40 g Zucker
  • das Mark einer Vanilleschote

Die Gelatine in Wasser einweichen. Inzwischen alle restlichen Zutaten in einen Topf geben und ein paar Minuten leicht köcheln lassen. Vom Herd nehmen und die Gelatine einrühren. In kleine Förmchen füllen und am besten über Nacht kalt stellen. Im warmen Zustand hat es schon sehr nach Kokosnuss geschmeckt, aber nach dem es erkaltet war, ist davon eine dezente Note geblieben!

2014-06-26Beeren2

Mit den Beeren dekoriert könnte man fast meinen, es hätte überhaupt keine Kalorien, oder?

Das zweite Rezept ist ja schon ein Klassiker, den viele von Euch bestimmt schon gemacht haben. Trotzdem bin ich dieses Jahr in die massenhafte Erdbeerlimes Produktion eingestiegen und habe damit die halbe Verwandschaft beliefert.

Erbeerlimes, das Sommerlikörchen 

(Ich kann gerade gar nicht mehr sagen, wie viel es ergibt, weil ich immer die doppelte oder dreifache Menge gemacht habe)

  • 1,5 kg Erbeeren, geputzt
  • 400 ml Wasser
  • 600 g Zucker
  • 600 ml Zitronensaft
  • 1 Flasche Vodka (0,7 L)

Das Wasser mit dem Zucker zum Kochen bringen und etwa 10 Minuten köcheln lassen, anschließend abkühlen lassen. Die Erdbeeren pürieren und zusammen mit den restlichen Zutaten und dem Zuckerwasser vermengen. Hält sich abgefüllt in Flaschen etwa 2-3 Wochen im Kühlschrank.

2014-06-26Beeren3

Erdbeerlimes schmeckt auch total lecker in einem Glas Prosecco, aber den gibt es erst heute Abend, wenn Deutschland gewonnen hat! Oder vielleicht auch bei einer Niederlage, als ich als Kind Handball gespielt habe, haben wir hinterher jedes Mal ein Eis bekommen, obwohl wir IMMER verloren haben!

2014-06-26Beeren1

 

2014-06-26Beeren6

Ich wünsche Euch einen wundervollen Tag und drücke uns allen die Daumen für heute Abend!

Liebe Grüße

Katharina

6 Kommentare

  1. ja, wie fein! das genasche ist so lieb! falls du heute abend feiern willst, mach doch meine idee nach, die ist auf meinem blog! den nachtisch mach ich mal von dir, der sieht suuuper aus! lg

  2. Wunderbar! Macht richtig Laune das zu lesen und anzuschauen und macht auf jeden Fall Appeit! Und wie immer sind die Fotos perfekt – tolle Farben und schön mit der Schärfentiefe gespielt – könnt ich mir glatt als Poster an die Wand hängen… Kann mich gar nicht satt sehen!!!

    1. Vielen Dank für das liebe Kompliment, ich habe mich sehr über das Feedback zu meinen Bildern gefreut! Ich über auch sehr fleißig mit der Kamera 🙂

      Liebe Grüße

      Katharina

  3. Oh ja, diese Vorstellung von ländlicher Idylle mit Obst und Gemüse aus dem Bauerngarten… Und für Kinder mit Sicherheit ein Traum!
    Sieht sommerlich-schön aus, dein Beerenzeit-Gartengedeck!

    Liebe Grüße,
    Vera

  4. Tolle Fotos! Wie immer! Ich wusste bis heute garnicht, dass Panna Cotta so simpel zu machen ist (Schande über mein Haupt, hab noch nie welche gemacht), das MUSS ich nachmachen, genial und lecker!!!!!! Mmmmh. Dankeschön!
    Schönen Sonntag euch, liebe Grüße Clara

  5. Liebe Katharina,
    oh ist das schön. Die Blaubeeren sehen wunderschön aus. Schönes Foto!

    Und frisch aus dem Urlaub aus Italien zurück, kommt mir dein Panna Cotta Rezept gerade recht, da kann ich mein Italien-Feeling noch ein bißchen länger halten.
    Grüße, Coco

Schreibe einen Kommentar zu Katharina Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.