Frischestart ins neue Jahr: Kichererbsen-Spinatsalat mit Granatapfel und Datteln

Ich traue mich ja schon fast gar nicht mehr, am 05. Januar noch ein frohes neues Jahr zu wünschen, aber ich mache es trotzdem: Frohes neues Jaaaahaaaar!!! Wir haben hier bis Vorgestern GAR NICHTS gemacht und das war so traumhaft schön! Ich wusste schon gar nicht mehr wie das ist, ohne Wecker, ohne Internet und ohne To-Do-Liste in den Tag hinein zu leben. Am Wochenende hat es dann wieder in den Fingern gekribbelt und wir wollten runter von der Couch! Also haben wir spontan angefangen, unser Bad ein klein wenig zu renovieren (während ich hier sitze und schreibe, werkelt mein Mann noch fleißig).

Rezept für Kichererbesen-Spinatsalat mit Granatapfel und Datteln

Und ich wollte unbedingt einen Blogpost schreiben! Nachdem ich den Blog die letzten Wochen aus meinem Kopf hatte, habe ich schon befürchtet, mir würde überhaupt NIE mehr etwas einfallen, was ich gerne teilen möchte! Und womit fängt man denn am besten ein frisches, neues Jahr an? Plötzlich erscheint einem nichts mehr gut genug. Diese Gedanken hatten in den letzten Tagen ganz viele Blogger, immer wieder wurden auf Blogs die Leser gefragt, was sie denn in Zukunft lesen möchten und ich habe interessante Tipps bekommen, wie man sich als Blogger besser strukturiert. Ich habe mir natürlich auch meine Gedanken gemacht und ich habe mir eigentlich nur eine Sache vorgenommen: Ich möchte endlich wieder mehr Rezepte auf dem Blog zeigen. Das ist im letzten Jahr total unter gegangen, dabei liebe ich es, mir neue Rezepte auszudenken (ok, ich geb´s zu, ich futtere einfach viel zu gerne!). Und deshalb beginne ich das Jahr gleich mal mit einem Rezept!

Heute Morgen nach dem Sport (das musste ich noch einbauen, sonst bekommt Ihr die Helene-Fischer-Presswurst-Bilder aus dem letzten Post nicht mehr aus Eurem Kopf!) bin ich durch den Supermarkt geschlendert und habe mich zu Folgendem inspirieren lassen:

Kichererbsen-Spinat-Salat mit Granatapfel und Datteln

Rezept für Kichererbesen-Spinatsalat mit Granatapfel und Datteln

Man braucht (für 2 Personen):

  • 1 Handvoll Babyspinat
  • 1 kleine Dose Kichererbsen
  • Kerne von 1/2 Granatapfel
  • ca. 10 Datteln
  • einige Stiele glatte Petersilie und Koriander
  • 1 rote Zwiebel
  • 100 ml Orangensaft
  • Saft einer Zitrone
  • 50 ml Olivenöl
  • 1 TL Zucker
  • je 1/2 TL Paprikapulver, Ras el Hanout (jetzt kauft es Euch halt endlich mal, ich habe schon sooo oft hier damit gekocht) und Salz

So wird´s gemacht:

Spinat waschen, Kichererbsen abtropfen lassen und beides mit der gehackten Petersilie, dem Koriander und den Granatapfelkernen in eine Schüssel geben.

Für das Dressing die Zwiebel würfeln und die Datteln klein schneiden. Die Zwiebeln in einer Pfanne in etwas Olivenöl anbraten und mit dem Zucker bestreuen. Die Datteln dazu geben sowie den Orangen- und Zitronensaft und das restliche Olivenöl. Das Dressing 1-2 Minuten köcheln lassen, damit die Datteln etwas von ihrer Süße abgeben. Mit den Gewürzen abschmecken. Abgekühlt über den Salat geben.

Rezept für Kichererbesen-Spinatsalat mit Granatapfel und Datteln

Rezept für Kichererbesen-Spinatsalat mit Granatapfel und Datteln

Rezept für Kichererbesen-Spinatsalat mit Granatapfel und Datteln

Ich sag´s Euch, der Salat ist der Knaller (sag ich jetzt mal ganz bescheiden), Ihr müsst mir versprechen, dass Ihr ihn dieses Jahr einmal kochen werdet!

Warum beschleicht mich eigentlich gerade das ungute Gefühl, dass sich der Vorsatz „mehr kochen und folglich mehr essen“ spätestens zu Beginn der Badesaison an mir rächen wird? Was sind denn Eure guten Vorsätze?

Liebe Grüße, ich freue mich auf das neue Jahr mit Euch! Katharina

17 Gedanken zu “Frischestart ins neue Jahr: Kichererbsen-Spinatsalat mit Granatapfel und Datteln

  1. Hallo Katharina!

    Also mit dem Vorsatz, in diesem Jahr wieder vermehrt Rezepte zu veröffentlichen machst du mir eine große Freude. Mich hast du damit als begeisterte Leser schon mal garantiert auf deiner Seite. Das oben vorgestellte Gericht ist ja schon wieder ein ziemlicher Augenschmaus, da bekomme ich ja schon rein vom Ansehen Hunger!
    Danke für das Rezept, wird auf jeden Fall ausprobiert.
    Liebe Grüße, Hannah

  2. Das sieht einfach SAU lecker aus und ich verspreche dir, dass das schon ganz bald auf meinem Speiseplan steht.
    Ich hab jetzt richtig hunger bekommen, auweia..
    Dir ein tolles neues Jahr 🙂
    Alles Liebe,
    Camilla

  3. Hallo Katharina,

    dir und deinen Liebsten auch noch ein frohes neues Jahr. 😉 Ich wünsche das auch noch ein paar weitere Tage, wenn ich Freunde oder Verwandte noch nicht im neuen Jahr begrüßt habe. Ist doch schöner, als eine Mail oder SMS zu tippen. Dann lieber etwas verspätet… 🙂

    Der Salat scheint mir genau das Richtige nach der ganzen Schlemmerei zu sein. Den nehme ich mir fest vor sehr bald zu machen!

    Gute Vorsätze… Ja… Zum Ende des Jahres habe ich die Arbeit an meiner Doktorarbeit etwas schleifen lassen, da muss ich im neuen Jahr einiges aufholen…! Das habe ich mir ganz fest vorgenommen.
    Und der zweite Vorsatz: Meiner Freundin die Trauzeugin zu sein, die sie sich mit mir gewünscht hat.
    Was ich allem voranstellen möchte – was allerdings mehr ein Wunsch, denn ein Vorsatz ist: Meinem Sohn ein gesundes Geschwisterchen zur Welt bringen. <3

    Ich freue mich auf viele inspirierende Beiträge von dir!
    Liebe Grüße,
    Steffi

  4. Oh Katharina, die Fotos sind schon wieder so toll! Du hast das einfach drauf mit der Food-Fotographie!
    Der Salat sieht superlecker aus, ich bin grade auch mal wieder auf dem Kichererbsen-Trip. Ach und Salat ist doch gesund… sagt man… oder?
    Egal! Was hilft uns allen die Model-Figur, wenn wir das Leben nicht genießen können?
    In diesem Sinne begrüße ich dein Vorhaben und habe es nicht schwer, dir das gewünschte Versprechen abzugeben. 😉

    Liebe Grüße,
    Vera

  5. Huiuiuiui. Ein schönes neues Jahr auch Dir, Katharina! Den ganzen Dezember habe ich nicht mal eine klitzekleine Nachricht an Dich geschrieben. Dabei lese ich alles immer SOFORT! Und selbst wenn ich überhaupt keine Köchin bin und kochen null mit Lust bei mir zu tun hat : jaaaa, sogar die Rezepte lese ich. Selbst die Zutatenliste! Bei Deinen toll fotografierten Food-Posts kriege ich dann seltsamerweise doch irgendwie Lust, es mal auszuprobieren. Du schreibst das so schön locker. Kann ja nicht so schwierig sein.

    Figur-Vorsätze mache ich mir nicht mehr. Dafür find ich Essen/essen einfach zu schön… Mein Vorsatz: nicht mehr so viel schnacken und überlegen, sondern
    mal einfach machen (vor allem in der Wohnung). Und das bedeutet leider harte Arbeit. Viiiiiel schwieriger, als ne Runde laufen gehen 😉

    Ich freue mich auf ein neues Jahr leelahloves!

    • Hallo Maike,

      immer, wenn ich einen Kommentar von Dir lese, gehe ich über den Link zu Eurer Hotelseite und träume ein paar Minuten von Urlaub!!! Gerade habe ich mir überlegt, ob ich von Euch aus zu einem Abstecher nach Berlin oder Hamburg fahren würde (oder beides). Ich habe es gerade nochmal meinem Mann gezeigt, ich würde soo gerne mal vorbei schauen bei Euch! So, und jetzt lenke mich mal bitte nicht weiter ab, ich habe hier zu arbeiten! 😛

      Liebe Grüße

      Katharina

      • Hey Katharina!
        Ich habe es heute tatsächlich geschafft, das Rezept auszuprobieren. Da ich das Res el Hanout im Supermarkt leider nicht gefunden habe, habe ich Curry genommen. Das war auch sehr lecker. Nur beim nächsten Mal reicht mir der Saft einer halben Zitrone, da der Salat doch recht sauer wurde 😉
        Vielen Dank nochmal für das Rezept!
        Liebe Grüße
        Kathleen

        • Hallo Kathleen,

          ach schön, dass Du es ausprobiert hast! Ja das ist immer so eine Sache mit der Mengenangabe, das muss man einfach für sich rausfinden… (aber toll, dass es auch ein nächstes Mal geben wird :))

          Liebe Grüße

          Katharina

          • Ich hab’s auch letzte Woche mal ausprobiert und es war einfach nur lecker!! Obwohl ich Datteln pur gar nicht sooo gern mag. Aber die Mischung ist grandios. Danke 🙂

  6. Ich freue mich heute diesen Blog gefunden zu haben, da ich besonders die leckeren Rezepte alle mal ausprobieren möchte und mir der Blog in seiner gesamten Konzeption sehr gefällt, habe ich ihn in meinen Blogroll mit aufgenommen, ich hoffe Du hast da nichts dagegen? Wenn doch: einfach eine Nachricht schicken. 🙂 Ansonsten wünsche ich Dir noch viel Freude beim bloggen!

    Ulrike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.