diy – easy peasy Babydecke

Heute bin ich total durch den Wind, weil meine Freundin ihr erstes Baby bekommen hat! Ich freue mich so über die Kleine, endlich mal wieder ein Baby zum Knuddeln! Eigentlich wollte ich Ihr nur einen Pucksack nähen, aber dann habe ich mich vor Aufregung in einen regelrechten Aktionismus gesteigert und auch noch eine Babydecke genäht. Natürlich hätte es auch eine Dreiecks-Patchwork-und-Schnickschnack-Decke werden können, aber weil ich weiß, dass meine Freundin es eher schlicht mag, war die Decke in einer Stunde fertig. In der Decke steckt also wenig Zeit, aber dafür viel Liebe!

Anleitung für eine schnelle und einfache DIY Babydecke als Geschenk zur Geburt

Ihr braucht:

  • je 100 x 100 cm Baumwollstoff und Teddyfell aus Baumwolle (alternativ geht auch Fleece)
  • 420 cm breites Schrägband
  • Schere, Stift, Maßband usw.

Anleitung für eine schnelle und einfache DIY Babydecke als Geschenk zur Geburt

So wird´s gemacht:

Zuerst schneidet Ihr den Stoff in der Größe 100 x 100 cm zu und legt die beiden Rückseiten der Stoffe aufeinander. Weil auf meinem Oberstoff eine gerade Bügelkante war und ich überhaupt keine Lust hatte zum Bügeln durch den Regen ins Haus zu laufen (stimmt ja gar nicht, ich wollte natürlich die Decke optisch etwas aufwerten), habe ich vorher ein buntes Band auf den Oberstoff genäht.

Dann zeichnet Ihr mit einem Teller oder was Ihr gerade so Rundes da habt Rundungen an die Ecken und schneidet diese zu. Anschließend heftet Ihr die beiden Stoffe ganz knapp am Rand, damit später beim Schrägband annähen nichts verrutscht (wenn ich doch nur selber mal auf meine Tipps hören würde!). Zum Schluss näht Ihr das Schrägband einmal rundherum an die Decke. Um´s Bügeln bin ich dann doch nicht herum gekommen!

Anleitung für eine schnelle und einfache DIY Babydecke als Geschenk zur Geburt

Die Decke ist richtig schön dick und deshalb besonders praktisch, wenn man unterwegs ist und das Baby mal kurz ablegen möchte – bei Freunden auf der Couch (jaaa, bei mir bitte, die Decke passt so gut auf meine Couch – und das Baby erst!) oder beim Pekip auf dem Boden. Ich glaube, ich nähe noch einen Beutel mit Griff dazu, dann kann man sie besser transportieren.

So, und bevor ich jetzt noch völlig durchdrehe und noch Mützchen, Höschen und Kuscheltiere nähe, mache ich mir jetzt erst mal den Ofen an und koche mir ein Teechen!

Liebe Grüße! Katharina

23 Gedanken zu “diy – easy peasy Babydecke

    • Hallo Leni,

      oh, das habe ich wohl etwas unglücklich ausgedrückt! Es gibt dünnes Schrägband und ein breiteres mit etwa 3 cm. Das meinte ich :). Aber Danke für den Hinweis!

      Liebe Grüße

      Katharina

  1. oh, herzlichen glückwunsch an die glückliche mama und die glückliche freundin! die decke ist total süß und ich beneide dich darum, dass du das schrägband so ordentlich dran bekommen hast!!

  2. Hallo Katharina,
    ich freue mich auch immer mit, wenn es wieder irgendwo ein Baby gibt. Die Decke hast Du richtig schön gemacht: so ein gemütlicher Stoff und so schlichte, ruhige Farben. Da werden sich Baby und Mama bestimmt freuen! Grüße Anki

  3. Alles Liebe an die frisch gebackene Mama! So eine niedliche Decke, jetzt muss nur eine meiner Freundinnen mal wieder ein Baby bekommen :-). Weil ich bin doch gaaaanz neu unter den Näherinnen, habe zum Geburtstag kürzlich eine Maschine bekommen, juhu!!
    Überlege gerade, ob ich mir vielleicht selber eine Decke in groß nähe, solange kein Babybauch in Sicht ist. Müsste doch auch gehen.

    Danke für die simple Idee für mich als Einsteigerin.
    Liebe Grüße, Clara

  4. Liebe katharina,

    wie du das immer wieder hinkriegst.Gerade noch das diy fürs töchterchen und nun für die freundin… Der wahnsinn!!
    Die decke ist superschön und nicht nur für babys.. ;-).
    Ich kann zwar nicht nähen und kochen und bin auch im handwerkeln nicht so gut, aber ich liebe es, deine posts zu lesen. Inspierend, hübsch, toll fotografiert, die tollsten farben, süße ideen…
    Bin froh, dass dein blog mich gefunden hat! 😉

    Liebe grüße.
    Maike

    • Hallo Maike,

      vielen Dank für Deine lieben Worte, ich freue mich immer so, wenn ich Leute ein wenig inspirieren kann! Ich bin ein furchtbar ungeduldiger Mensch und suche mir deshalb immer nur Projekte aus, die leicht und schnell zu realisieren sind, deshalb kann ich so viele verschiedene Sachen machen 🙂

      Liebe Grüße, schön, dass mein Blog Dich gefunden hat!

      Katharina

  5. Oh wie hübsch!
    Man sieht der Decke richtig an, wie weich und gemütlich sie sein muss!

    Hach wie schön; so ein kleines Baby…
    Mit dem Tee tue ich es dir jetzt gleich, hier haben sich nämlich gerade Wolken vor die Sonne geschoben, ich habe Wochenende und freue mich auf die kuschelige Couch… Fehlt nur ein Deckchen und ein Baby 😉

    Liebe Grüße,
    Vera

  6. liebe katharina,

    vielen dank für die tolle anleitung! ich habe gestern abend gleich mal losgenäht. meine babydecke hat zwar andere maße und kein schrägband, dafür aber eine applikation mit dem babynamen. sie ist wirklich toll geworden und ich kann es kaum erwarten, sie den eltern zu übergeben.

    liebe grüße,

    angie

  7. Hallo,

    meine Freundin erwartet ein Baby und da ich früher sehr fleißig zum nähen gegangen bin würde ich ihr gerne etwas selber nähen.
    Darf ich einmal fragen ob du die Decke mit dem gleichen Teddystoff wie beim Pucksack genäht hast? Und dann habe ich noch eine sehr wichtige Frage … Jerseystoff ist immer so viel abgehmer und weicher, aber schwieriger zu nähen… Reicht eine normale Maschine mir einer Nadel aus oder ist es besser Jersey mit einer Overlock zu verarbeiten?

    Würde sonst alles vorbereiten und einfach zu meiner alten Nähschule bringen und die Sachen fertigstellen.

    • Hallo Dubra,

      ja genau, das war das selbe Teddyfell! Ich würde auf jeden Fall eine Jerseynadel verwenden und den Stoff am Rand versäubern, mit einer Overlockmaschine oder einem Zickzackstich ist eigentlich egal…

      Liebe Grüße und viel Spaß beim Nähen!

      Katharina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.