Schau doch mal hier vorbei

Rezept – lauwarmer Blumenkohlsalat mit karamellisierten Zwiebeln und Granatapfel

Blumenkohl ist momentan mein absolutes Lieblingsgemüse, ich koche mindestens zwei Mal pro Woche damit. Wie gut, dass Blumenkohl ein echtes Allroundtalent ist, man kann von Blumenkohlreis bis Blumenkohlsteaks so viel damit machen! Der Blumenkohlsalat ist mit Granatapfel, Haselnüssen und Zimt der perfekte Einstieg in den Herbst finde ich – probiert ihn unbedingt mal aus!

Rezept für lauwarmen Blumenkohlsalat mit karamellisierten Zwiebeln, Granatapfel und Zimt als Vitamin Bowl für den Herbst

Keine zehn Minuten, nachdem ich dieses Foto gemacht habe, war die Schüssel auch schon leer! Wichtig bei diesem Rezept ist, dass der Blumenkohl noch schön Biss hat und nicht weichgekocht wurde.

Das braucht ihr für den lauwarmen Blumenkohlsalat

Rezept für lauwarmen Blumenkohlsalat mit karamellisierten Zwiebeln, Granatapfel und Zimt als Vitamin Bowl für den Herbst

Für den Salat:

  • 1 Blumenkohl, in Röschen zerteilt
  • Kerne von einem halben Granatapfel
  • 2 große rote Zwiebeln
  • eine Handvoll Haselnusskerne, grob gehackt
  • je 3-4 Stängel Minze und Petersilie
  • 1 Spritzer Dattelsirup
  • Olivenöl

Für das Dressing:

  • 2 EL dunklen Balsamico Essig
  • 2 EL Granatapfelsauce (aus dem türkischen Supermarkt)
  • 3 EL Olivenöl
  • je eine kräftige Prise Salz, Kreuzkümmel und Zimt
  • Chiliflocken nach Wunsch (schmeckt leicht scharf auch sehr lecker)

Tipp: Alternativ zur Granatapfelsauce und dem Balamico könnt ihr auch die selbstgemachte Feigen-Balsamico-Creme verwenden

So bereitet ihr den Blumenkohlsalat zu

Rezept für lauwarmen Blumenkohlsalat mit karamellisierten Zwiebeln, Granatapfel und Zimt als vegane Vitamin Bowl für den Herbst

Gebt die Zutaten für das Dressing in ein Glas mit Schraubverschluss und schüttelt es, bis sich alles gut vermengt hat.

Verteilt die Blumenkohlröschen auf einem Backblech, beträufelt sie mit etwas und Olivenöl und gebt eine Prise Salz darüber. Gart den Blumenkohl im oberen Drittel bei 200 (Ober-/ Unterhitze) für etwa 10 Minuten und anschließend bei 220 Grad (Grillstufe) nochmal für 5 Minuten. Der Blumenkohl kann ruhig an einigen Stellen etwas dunkel werden (natürlich nicht verbrennen) und sollte unbedingt noch bissfest sein! Holt den Blumenkohl aus dem Ofen und lasst ihn etwas abkühlen, bevor ihr in eine Schüssel gebt und mit dem Dressing vermengt.

In der Zwischenzeit könnt ihr den Granatapfel entkernen (ich finde das immer so mühselig, aber Granatapfel ist nunmal super lecker ;)).

Die Zwiebeln werden in halbe Ringe geschnitten und in Olivenöl angebraten, bis sie weich sind. Anschließend werden sie mit etwas Dattelsirup nochmal kurz scharf angebraten.

Hackt die Kräuter und die Haselnusskerne grob und stellt alle Zutaten beiseite.

Rezept für lauwarmen Blumenkohlsalat mit karamellisierten Zwiebeln, Granatapfel und Zimt als Vitamin Bowl für den Herbst

Jetzt wird angerichtet! Gebt den Blumenkohl mit dem Dressing in eine Schüssel und vermengt beides. Anschließend verteilt ihr die restlichen Zutaten so dekorativ auf dem Blumenkohl, dass ihr zuerst ein Foto machen möchtet, bevor ihr anfangt zu essen ;).

Ich bin so gespannt, wie euch der Salat schmeckt und freue mich auf eure Kommentare!

Alles Liebe! Katharina

PS: Mir ist es wichtig anzumerken, dass ich alle meine Rezepte selbst entwickele. Ich habe eine Idee, einen Geschmack im Kopf und tüftele dann in meiner Küche mit Block und Stift bewaffnet so lange, bis es stimmig ist. Mit Rezepten verhält es sich wie mit jeder Form von geistigem Eigentum (DIY Anleitungen, Dekoideen, Bastelanleitungen…): bitte seid so lieb und nennt immer den Urheber/ die Urheberin, wenn ihr etwas nachmacht und für andere veröffentlicht (in den sozialen Netzwerken z.B.). Vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.