Schau doch mal hier vorbei

Liebe steckt im Detail

Ich habe mir die ganze Zeit überlegt, ob ich einen Valentins-Post machen soll. Aber kitschige Karten und Kalorienbomben waren mir zu unpersönlich und dienen ja nicht wirklich der Sache. Nee, nee, da muss man schon etwas tiefer in die gefühlsduselige Kiste greifen!

Wenn Valentinstag für mich überhaupt eine Bedeutung hat, dann nur, wenn ich mal über die vielen kleinen Liebesbeweise nachdenke, die ich jeden Tag bekomme. Und deshalb geht dieser Post heute direkt an Jemand ganz Besonderes!

Seit zehn Jahren jeden Morgen einen Kaffee ans Bett gebracht zu bekommen!

Abends um zehn noch die Trockenwäsche zusammen zu legen, weil ich schon fix und fertig auf der Couch liege (und die vielen anderen Kleinigkeiten, die Du mir gerne abnimmst).

Freiheit! Mir zu ermöglichen, das zu tun, was ich liebe und mich immer zu bestärken!

Mich so zu sehen, wie ich bin! Eigentlich habe ich ein Bild gesucht, auf dem ich ganz muffig schaue, weil das eben genauso zu mir gehört und Du es trotzdem – sagen wir mal – mit Fassung trägst. Aber die mies gelaunten Bilder von mir sind irgendwie nicht auffindbar ;). Danke für zehn wundervolle Jahre, die Besten meines Lebens!

Ich wünsche Euch allen einen schönen Valentinstag mit vielen kleinen Details voller Liebe! Was sind denn Eure alltäglichen Liebesbeweise (hey, ich war auch so persönlich, also raus damit ;))?

Alles Liebe! Katharina

17 Kommentare

  1. …mich in den Arm nehmen, wenn ich ihn gerade angepflaumt habe, und fragen, ob ich Hunger hab – und mir dann was zu essen machen. Alle pink-türkis-euligen Dinge in der Wohnung tolerieren und Haken dafür in die unwillige Gipskartondecke zwingen. Immer freiwillig unaufgefordert die Katzenklos auf Vordermann bringen. Und mir sämtlichen Papier-, Rechnungs-, Bankkram abnehmen, abheften, sortieren… hach <3 <3 <3 Dafür bringe ich bei uns den Kaffee ans Bett 😉

  2. …seit 22 Jahren ruft er mich in der Pause vom Geschäft aus an um zu fragen wie’s so geht und etwas zu plaudern. ( wir haben kein Handy) Seit 22 Jahren besteht das Ritual, wenn er nachmittags oder Abends nach Hause kommt, zusammen einen Tee oder Kaffee zu trinken und den Tag zu besprechen.
    Aber den Valentinstag…den feiern wir nie, da bin ich ganz ehrlich. Ich mag den Tag wegen dem kommerziellen Hintergrund nicht und befreundete Floristinnen ‚hassen‘ den Tag fast, der für sie mit soviel Stress verbunden ist.
    Lg Carmen

  3. Schon abends den Frühstückstisch für morgen decken, weil ich doch so ein Morgenmuffel bin, mir die andere Hälfte des Arbeitszimmers auch noch zu überlassen damit ich ein Nähzimmer hab, … da gibts vieles. Vielen Dank für diesen schönen Beitrag!
    Katharina

  4. Du hast das mit ganz tollen Worten beschrieben. Ich hoffe, ich kann meinem Schatz das auch so schön mitteilen. Was haben wir nur für ein Glück mit so tollen Männern die sich gern um die Kinder kümmern, Spülmaschinen freiwillig ausräumen, einen Mittagsschlaf machen lassen, einem überhaupt viel Platz für kreativen, persönlichen Freiraum lassen ohne selbst viel zu fordern. Einen schönen Valentinstag!

  5. Liebe Katharina,

    das ist tatsächlich ein sehr schöner Valentinsbeitrag. Ich fühle mich immer total wohl, wenn wir mal einen Abend auf der Couch rumliegen und ich in den Arm genommen werde … Umarmungen sind einfach das Beste.

    LG Nora

  6. Katharina, danke für den tollen Beitrag, hat mich echt gerührt und ich finde die Idee total toll von dir. Für mich hat der Valentinstag speziell keine Bedeutung, denn ich finde man sollte sich jeden Tag die Liebe zeigen und nicht nur für diesen einen besonderen Tag. Dein Post ist echt mal was anderes zum Valentinstag! Hast du echt schön gemacht.
    Ich wünsch dir noch einen schönen Tag

    LG
    Jasmine vom Bastelkistle

  7. Vielen Dank für den schönen Bericht. Habe auch etwas schlucken müssen. Ich bedanke mich bei meinem Süßen heute auch – mit einem leckeren selbst gekochten Essen nur für uns Zwei – vor allem, dass er immer für mich da ist, wenn es mir mal nicht so gut geht. Egal wie traurig und deprimiert ich bin, kaum erzähle ich ihm davon, schon geht es mir viel besser. Dafür, dass er -da er weiß, dass ich ihm Schnee so ungern Auto fahre – mich zur Arbeit oder auch woanders hin fährt, egal wie viel Zeit (die bei ihm sehr knapp ist) er hat. Ich habe auch wirklich Glück mit meiner besseren Hälfte.

    Ich wünsche Dir einen schönen Tag! Andrea

  8. ein sehr liebevoller valentinspost!
    ich lebe mit meiner freundin in einer fernbeziehung und kriege an sich jede woche zauberhafte selbstgemalte postkarten. wenn wir zusammen sind, kriege ich auf den milchschaum immer ein herz aus braunem zucker, zimt und etwas chili. sie trägt meine marotten mit fassung. erinnert mich pausenlos daran, dass ich zu wenig wasser trinke und scheut sich im interesse meiner gesundheit auch nicht, mir damit manchmal total auf den keks zu gehen 😉

    liebe grüße,
    stefanie

  9. Ooooooh…
    Was für ein schöner Post, Katharina!
    Valentinstag hat für uns auch keine Bedeutung, aber heute Morgen habe ich doch tatsächlich Blumen bekommen, nachdem wir diesen Tag die letzten 6 Jahre erfolgreich ignoriert haben.
    Wäsche und Co. nimmt mir zwar meistens niemand ab, aber den Satz „Liebe steckt im Detail“ kann ich voll unterschreiben. Ich bin für die Kleinigkeiten dankbar. Jeden Tag. 🙂

    Sonnige Grüße,
    Vera

  10. Hallo Katharina,
    schöner kann frau es ihrem Liebsten wohl kaum mitteilen, und dazu die
    tollen Fotos ( du siehst entzückend aus ), Herz was willst du mehr . Bleibt weiterhin so glücklich !!
    Liebe Grüße aus Kriftel

  11. was für ein zuckersüßes bild von dir! 😉 und was für schöne zeilen. und ich bin sehr mit dir: die detailsmachen den kohl fett.
    ich bin kein v-tag fan. deshalb fand ichs schön, dass er mir am 15. (!) ein herz aus der käsescheibe ausgeschnitten und aufs brot gelegt hat. -mir einen kuss geben, wenn ich schlecht drauf bin, -immer für mich kocht, -die küche jeden tag aufräumt, – alle veränderungen in der wohnung mitmacht, -ein grandioser mitkindernhöhlenbauer ist (ich nämlich nicht), -mir täglich sagt, wie gern er mich hat, wie toll ich als frau/mutter bin und… ach, das muss ich ihm morgen auch mal alles direkt sagen.
    danke, leelah, für diese inspiration!
    gute nacht. tartex.

  12. Ein wunderschöner Post, rührend, schöner kann Frau es einfach nicht sagen. Und du siehst strahlend schön aus. Bleib so glücklich, wie du es bist!
    Ich schätze es, dass er meinen Schokofutterneid grinsend erträgt oder mir zu meinem TV-Abend meinen Cappuccino mit einem Schuss Likör 43 kredenzt. Und dass er meine Launen erträgt, wenn ich abends entnervt von der Arbeit komme, mir dann so manches mal ein spontanes köstliches Essen zaubert oder mich mit einem kleinen Mitbringsel überrascht.

    Dein Post hat mich inspiriert. 🙂
    Liebe Grüße, Clara

  13. Valentinstag ist zwar schon vorbei, aber zu dieser schönen Post fällt mir trotzdem noch etwas ein. Kennst du das Buch von Drew Barrymore? Der Titel heißt „Find it in everything“. „It“ bezieht sich auf das Herz und somit die Liebe. Die Schauspielerin hat Fotos von herzförmigen Dingen, die sie im Alltag entdeckt hat,in ihrem Buch gesammelt. Ich finde die Idee echt schön! 🙂 Seitdem ich das Buch „gelesen“ habe, sehe ich überall Herzen! 😀
    LG
    Gabi

    1. Hallo Gabi,

      nein, das Buch kannte ich gar nicht, aber ich habe gleich mal ein paar Bilder angeschaut. Echt eine niedliche Idee, vor allem, weil ich Drew Barrymore auch so sympathisch finde!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.