Schau doch mal hier vorbei

DIY – Katzenbett selber nähen

*Dieser Beitrag enthält Werbung und entstand in Kooperation mit Purina GOURMET

In den letzten zehn Wochen ist bei uns ganz schön was los im Haus! Wir haben Katzennachwuchs bekommen und jetzt tummeln sich bei uns neben unserem Kater und unserer Katze noch drei kleine Samtpfoten. Ich bin wahnsinnig glücklich, das einmal miterleben zu dürfen! Bald ist es soweit und zwei der drei Babies ziehen in ein neues Zuhause. Zum Glück wird mir der Abschied nicht schwerfallen, denn die Zwei ziehen zu meiner lieben Freundin und meinen Schwiegereltern, sodass ich sie ganz oft sehen werde. Als Geschenk für die neuen Besitzer habe ich Katzenbetten genäht, auf die sich die Kleinen kuscheln können. Natürlich habe ich noch ein Katzenkissen für ausgelastete Katzenmamas genäht, die auch mal ein Plätzchen für sich brauchen. 

DIY Anleitung in Schritten für ein selbst genähtes Katzenbett aus Stoff mit Vlies zum Kuscheln für Katzen

Das hatte ich mir für die Fotos eigentlich anders gedacht! Wie schon bei meinem letzten DIY für GOURMET sind Katzen eben unberechenbar 😉 . Hier sollte die Katzenmama liegen, doch der Nachwuchs war schneller und hat es in Beschlag genommen. Immerhin haben die Beiden ein dramatisches Posing fürs Foto hingelegt. Die zwei Kater heißen Piet und Sherlock, das Mädchen Flo hüpfte lieber in Flohmarnier durchs Haus.

DIY Anleitung in Schritten für ein selbst genähtes Katzenbett aus Stoff mit Vlies zum Kuscheln für Katzen

Das Katzenbett habe ich vorne extra lang gemacht, weil Katzen ja gerne als Ankündigung „Achtung, ich komme jetzt kuscheln“ immer erstmal an der Couch kratzen, bevor sie hochspringen. Ist das bei eurer Katze auch so? Aufforderungen wie „lass das, das Sofa ist VINTAGE!“ werden dabei gerne ignoriert (funktioniert nicht mal bei meinen Kindern).

Denkt sich zufällig gerade jemand von euch, dass das Katzenbett ja ganz schön klein ist? Meine Katzen haben die Angewohnheit, sich in klitzekleine Dinge zum Schlafen zu quetschen, da fühlen sie sich wohler. Hier zum Beweis mal zwei Fotos von unserem Kater (sorry für die Qualität, es sind Handy Schnappschüsse):

Ihr könnt die Maße natürlich nach Belieben verändern und das Kissen vergrößern, wenn eure Katzen mehr Platz wünschen.

Anleitung für ein selbst genähtes Katzenbett

 

DIY Anleitung in Schritten für ein selbst genähtes Katzenbett aus Stoff mit Vlies zum Kuscheln für Katzen

Ihr braucht:

  • Stoff, zwei Rechtecke 64 cm x 85 cm
  • Vlies, 64 cm x 85 cm (sollte das Vlies dünn sein, nehmt mehrere Lagen, bis es für euch kuschelig genug ist)
  • Nähmaschine
  • Nadel und Faden
  • Lineal
  • Stoffschere
  • Schneiderkreide/ Trickmarker

So wird´s gemacht (ich habe eine gute Stunde gebraucht):

Step 1:

Schneidet die Rechtecke aus dem Stoff und dem Vlies zu.

Step 2:

Anschließend legt ihr Stoff und Vlies hochkant vor euch hin und schneidet aus den Ecken oben zwei Quadrate mit einer Kantenlänge von 12 cm aus. Dann messt ihr ab der ausgeschnitten Ecke 30 cm nach unten und schneidet einen 12 cm breiten Streifen bis nach unten aus. Der Stoff ist nun in Kreuzform geschnitten.

Step 3:

Nun legt ihr alle drei Teile wie folgt übereinander: zuerst das Vlies, darauf einen der beiden Stoffe mit der gemusterten Seite nach oben und dann den Anderen mit der gemusterten Seite nach unten. Steckt alle Teile fest.

Step 4:

Näht die Stoffe umlaufend zusammen und lasst dabei an der kurzen Kante unten einen ca. 15 cm breiten Spalt zum Wenden.

Step 5:

Wendet das Kissen und schließt den Spalt.

Step 6:

Jetzt kann man schon mal Probeliegen 🙂 .

Step 7:

Den Rand des Kissens habe ich noch mit einer Naht versehen, damit es sich später schöner umklappen lässt.

Step 8:

Zum Schluss klappt ihr den Rand nach oben und näht die Ecken mit der Hand fest.

DIY Anleitung in Schritten für ein selbst genähtes Katzenbett aus Stoff mit Vlies zum Kuscheln für Katzen

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachmachen!

Alles Liebe und ein tolles Wochenende!

Katharina

2 Kommentare

  1. Wie wunderbar liebe Katharina, ich bin begeistert!!? Und ich glaube, ich würde das wieder mal gerne in meiner Werkstatt umstetzen, wenn das für Dich okay wäre!?? Nachdem Alpaka Katharina ja schon zum Verkaufsschlager wurde, käme diese tolle Idee bestimmt auch prima an! Viele liebe Grüße, Kerstin 💛

  2. Was musste ich gerade über die Handyfotos lachen! Kann es auch nur bestätigen, dass Katzen sich gerne in kleine Ausbewahrungsdinge wie Pappkartons oder so quetschen 😀 Wie kann man Katzen eigentlich nicht mögen? Die sind doch immer für einen Lacher zu haben…
    Das Katzenbett ist eine tolle Idee und wie du mit deiner Stoffauswahl zeigst, kann sowas außerdem auch sehr hübsch sein 🙂

    Liebe Grüße
    Julie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.