Schau doch mal hier vorbei

DIY – Herbstdeko: kleiner Kranz aus Eicheln

*Dieser Beitrag enthält Werbung, da Marken erkennbar sind (unbezahlt und unbeauftragt)

Erst hatten wir einen traumhaft schönen Sommer und nun werden wir auch noch mit einem goldenen Oktober belohnt! Ich stehe hier schon in den Startlöchern für verregnete Nachmittage, aber bis jetzt stehen die vielen Kerzen nur als Deko rum und das Feuerholz wartet auch noch auf seinen Einsatz, weil wir bei dem schönen Wetter so oft wie möglich draußen sind. Deshalb habe ich auch Herbstdeko aus der Natur ohne Ende hier, Kastanien, Zweige, Bucheckern und Eicheln, aus denen ich einen kleinen Kranz für die Tür gemacht habe.

Anleitung für einen selbstgemachten DIY Deko Kranz aus Eicheln mit Sprühlack und Blattgold als Herbstdeko für die Tür

So macht ihr den Kranz aus Eicheln

Anleitung für einen selbstgemachten DIY Deko Kranz aus Eicheln mit Sprühlack und Blattgold als Herbstdeko für die Tür

Ihr braucht:

  • Sprühlack in euren Herbstfarben (meine sind von Edding)
  • Draht
  • Zange
  • Pinsel
  • Blattgold
  • Anlegemilch (z.B. von RICO)
  • Eicheln
  • Handbohrer oder Bastelnadel
  • Unterlage zum Lackieren

So wird´s gemacht:

Step 1:

Teilt die Eicheln auf und lackiert sie in verschiedenen Farben. Tragt die Farbe am besten nur stoßweise dünn auf und lasst sie trocknen, dann wendet ihr die Eicheln und lackiert sie nochmal.

Step 2:

Anschließend verziert ihr einzelne Eicheln mit Blattgold. Dafür pinselt ihr stellenweise Anlegemilch auf die Eicheln, lasst sie kurz antrocknen und tragt mit dem Pinsel Blattgold auf.

Step 3:

Zum Schluss bohrt ihr Löcher in die Eicheln und fädelt sie auf Draht auf, den ihr dann zum Ring formt und schließt.

Anleitung für einen selbstgemachten DIY Deko Kranz aus Eicheln mit Sprühlack und Blattgold als Herbstdeko für die Tür

Das war mal ein kleines Herbstdeko Projekt zum Wochenanfang. Ich möchte diese Woche mal die Galerie auf den Kopf stellen, aufräumen und herbstlich dekorieren, damit wir uns dort bald gemütlich einkuscheln können. Bei mir im Haus wird nämlich ein Raum immer total vernachlässigt und sieht ziemlich chaotisch aus, weil es mich oft überfordert, das komplette Haus blitzblank zu halten. Die Galerie bietet sich da immer an, weil man die Unordnung von unten nicht sieht (zum Glück haben wir uns beim Hausbau gegen ein Geländer aus Glas entschieden 😛 ). Habt ihr auch einen Raum bei euch, der aufräumtechnisch immer etwas zu kurz kommt?

Einen tollen Start in die neue Woche für euch!

Katharina

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.