Das Beste vom Fest

Endlich ab auf die Couch! Die letzten zwei Tage haben wir unsere Familien bewirtet, viel gefuttert und gelacht und jetzt habe ich die Pumps in die Ecke geschmissen und mich auf die Couch verkrümelt!

Ich glaube, die Kinder haben inzwischen auch genug von der vielen Feierei und werden heute sicher ganz selig schlummern (das ist aber auch anstrengend, so viel Geknutsche von den Verwandten).

Ich hoffe, bei Euch war es auch schön? Keine kleineren Unfälle mit dem Essen oder Kappeleien mit den Verwandten? Aber irgendwie gehört das ja auch dazu und letztendlich haben sich ja doch alle wieder lieb, oder?

Ich wünsche Euch einen schönen Abend (heute kommt der neue Tatort mit Christian Ulmen, schaut den noch jemand?)

Liebe Grüße

Katharina

10 Gedanken zu “Das Beste vom Fest

  1. Ja, mir reicht es jetzt auch wieder mit der Kocherei und auf den Tatort freu ich mich auch, ich mag Nora Tschirner und in Kombi mit Christian Ulmen könnte das richtig lustig werden 🙂
    Schönen Abend noch 🙂

  2. Liebe Katharina,

    ich bin immer sehr gern bei dir „zu Gast“, deine Fotos sind auch heute ein Augenschmaus…das Essen war es bestimmt auch ;o)

    Auf den Tatort bin ich sehr gespannt, und fast ein bisschen ängstlich, denn ich bin ein großer Fan von Christian Ulmen (so genial als Dr.Psycho), ich kann ihn mir in einem spannenden Krimi nicht vorstellen. In Kombination mit Nora Tschirner schon gar nicht….aber ich hoffe sehr, dass die beiden mich vom Gegenteil überzeugen ;o)

    Liebe Grüße,
    Salanda

    • Hallo Salanda,

      mir geht es genauso, mir geht Nora Tschirner immer etwas auf die Nerven und ich hoffe es wird nicht wie in dem Tatort mit Martin Wuttke und Simone Thomalla (ich finde die Frau so gräßlich und Martin Wuttke muss es rausreißen). Ich merke schon, hier sind Fans unter sich 😉

      Liebe Grüße

      Katharina

      • Mein Fazit:
        an die Münsteraner kommen sie sicher nicht heran, obwohl der Ansatz ähnlich ist. Ich war dann doch positiv überrascht, wie gut Christian Ulmen das gemacht hat. Nora Tschirner, sorry, bleibt für mich einfach immer die Freundin von Ludo ;o)
        Das Drehbuch gefiel mir, und gegen Ende, als der Lessing die Frau Dorn einfach küßt mit den Worten: „Ich kann nicht mehr“, da hatten die beiden mich endgültig – sehr süß, die Szene!
        Ich möchte wissen, wie’s weitergeht – auf jeden Fall!

        • Hallo Salanda,

          etwas verspätete Antwort, aber: Du hast es ganz vortrefflich zusammengefasst, ich stimme Dir voll und ganz zu! Ich fand es mal sehr schön zu sehen, dass Christian Ulmen auch anders sprechen kann, als immer am Ende mit der Stimme hoch zu gehen!

          Liebe Grüße

          Katharina

  3. Feiertage waren schön, jetzt kommt wieder Ruhe rein und das Weihnachtszimmer kann wieder entspannt betreten werden 😉
    Schau auch grad TATORT, aber finde ihn mäßig spannend, auch wenn ich beide Schauspieler mag.

  4. Oh wie interessant – die Einschätzungen Ulmen / Tschirner sind hier so sehr wie meine. Ich habe ihn leider nicht gesehen – werde aber über mediathek gucken.
    Dein Tisch sieht wunderschön aus – Pannen mit dem Essen oder so gab es zum Glück nicht. Im Moment suchen wir nur den Häkelhut meines Sohnes (Weihnachtsgeschenk von LIA) – hier muß es ein Bermudadreieck für Häkelbeanies geben…. seufz.
    LG Rosa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.