Schau doch mal hier vorbei

DIY – Gartendeko: Mondscheinkugeln (glow in the dark)

*Dieser Beitrag enthält Werbung und entstand in Kooperation mit Glück-Marmelade

„Glück im Sommer ist so einfach“ – besser könnte das Motto nicht passen, um mir ein sommerliches DIY auszudenken! Ich bin gerade glücklich, nach einem turbulenten Urlaub wieder zu Hause zu sein! Wir hatten eine tolle Zeit und haben uns weder von drei Tagen Dauerregen, noch von einem heftigen Sturm unterkriegen lassen, der unser kleines Zeltlager verwüstet hat (inzwischen glaube ich fast, es ist kein Zufall, dass bei uns in JEDEM Urlaub irgendwas passiert). Wir genießen nun die restlichen Ferien und hoffentlich noch einige schöne Sommerabende im Garten.

weiterlesen „DIY – Gartendeko: Mondscheinkugeln (glow in the dark)“

DIY Terrassen makeover – vorher/ nachher (Teil 2)

Heute kann ich euch endlich den zweiten Teil unserer DIY Terrassen Verschönerung zeigen! Teil 1 mit der Vorgeschichte sowie die Anleitung für die selbstgemachten Betonfliesen findet ihr hier und hier. Ich bin gerade so aufgeregt beim Schreiben, weil die Verwandlung der Ecke noch krasser ist als auf der anderen Seite und ich mich nicht entschieden kann, welche Bilder ich zeigen soll. Also zeige ich euch einfach ALLE Bilder 😉 .

weiterlesen „DIY Terrassen makeover – vorher/ nachher (Teil 2)“

Unser Terrassen makeover – vorher/ nachher (Teil 1)

Seit ich selbst einen Garten habe weiß ich, dass darin nicht nur Arbeit (puuh, teilweise echt harte Arbeit) steckt, sondern ganz einfach auch Erfahrung. Ich habe ein paar Jahre gebraucht, bis ich nicht nur liebevoll Beete angelegt und Blumen gepflanzt habe, sondern meinen Garten auch kannte: Wie wandert in Laufe des Tages überhaupt die Sonne? Wo sind die Erdbeeren in den letzten Jahren am besten gewachsen und was geht mir immer wieder ein? Deshalb gab es bei uns auch Ecken, mit denen ich einfach nichts anfangen konnte, weil ich sie nicht verstanden habe. Und da sind wir schon beim leidigen Thema Holzdeck! Aber bevor ihr euch mein Gejammer anhören müsst, zeige ich euch als kleinen Ansporn ein nachher-Foto (ok, ich zeige nur zuerst das schöne Foto, damit es die Leser in der Vorschau nicht abschreckt 😉 .

weiterlesen „Unser Terrassen makeover – vorher/ nachher (Teil 1)“

DIY – Betonplatten upcycling für den Garten

Yieppieh, wir sind endlich fertig mit der leidigen Holzdeck-weg-Aktion, die uns die letzten sechs Wochen auf Trab gehalten hat! Da wir auch noch ein paar DIY-Projekte verwirklicht haben, ging das alles natürlich nicht so schnell voran wie ich mir das gewünscht hätte. Aber egal, wir sind fertig und ich kann euch nach und nach zeigen, was wir gemacht haben! Den Anfang macht heute ein upcycling Projekt: aus hässlichen Waschbetonplatten habe ich schicke Gehwegplatten für den Garten gemacht. Und weil es sooo viel Spaß gemacht hat, auch gleich noch einen „Teppich“ aus Betonsteinen!

weiterlesen „DIY – Betonplatten upcycling für den Garten“

DIY – Pflanzkübel als Sichtschutz für den Balkon

Vielen Dank für eure lieben Kommentare zu meinen Balkon, ich kann es gar nicht abwarten, nach dem Regenwetter diese Woche endlich wieder alle Kissen unter der Plastikhaube hervorzuholen! Wie versprochen zeige ich euch heute noch die andere Seite mit meinen selbst gebauten Pflanzkübeln aus Holzresten! Bei uns im Garten ist gerade schweres Chaos angesagt, da wir unser Holzdeck abgebaut haben. Es war einfach immer rutschig und JEDER in meiner Familie ist darauf schon ausgerutscht. Nun haben wir eine Menge Holz übrig, das noch super in Schuss ist und zu schade zum Verfeuern wäre!

weiterlesen „DIY – Pflanzkübel als Sichtschutz für den Balkon“

DIY – Tisch im Achat Look

Nach den Osterferien hat uns nun wieder der Alltag im Griff und ich hatte endlich Zeit, ein Projekt umzusetzen, für das sämtliche Materialien schon seit Wochen bereit liegen! Okee, ich geb´s zu, ich  hatte einfach keine Lust! Kennt ihr das, wenn ihr ein Projekt auf dem Tisch habt, alles bereit liegt und ihr eigentlich voll Lust auf das Ergebnis habt, euch aber einfach nicht aufraffen könnt, anzufangen? Ich habe da einen Trick, mit dem ich mich immer selbst überliste: ich lege alle Zutaten super schön arrangiert auf den Tisch. Das liebe ich auch immer in Kochsendungen, wo die Zutaten fein gehackt in Schüsselchen bereit liegen, da möchte man doch am liebsten sofort loslegen, oder? Also mich packt es dann immer 😉 . Aber zurück zu meinem Tisch, den ich jetzt schon liebe, weil er so wunderbar bohoesque (hui, Wortkreation) aussieht.

weiterlesen „DIY – Tisch im Achat Look“

Noch ein Flur-makeover (vorher/nachher)

*die Wandfarbe in diesem Beitrag wurde mir von Farrow & Ball zur Verfügung gestellt

So, jetzt muss ich mal ein wenig ausholen, da ihr euch sicher fragt „Wie viele Flure hat die Frau eigentlich?“. Na, irgendwas muss ja den West- mit dem Ostflügel verbinden (hö, hö, kleiner alberner Spaß, weil die Sonne so schön scheint)! Also: da unser Grundstück Richtung Norden ausgerichtet ist (harte Zeiten, man nimmt, was man kriegt 😉 ), hatte unsere Architektin damals die wirklich geniale Idee, den Hauseingang in den ersten Stock zu verlegen, damit der offene Wohnraum oben durch das Lichtband auf der Galerie immer genug Licht hat, während die Schlafräume unten durch die Fenster zwar auch genug Licht haben, aber der Flur sehr dunkel ist. Die Haustüre unten haben wir eingebaut, damit man unten eben auch raus kann. Wie das aber so war am Ende des Geldes beim Hausbau, haben wir die günstigste Tür da reingekloppt, die wir gefunden haben. Jetzt bin ich endlich auf die Idee gekommen, das Türblatt durch Glas austauschen zu lassen, das hat keine 20 Minuten gedauert! Und weil es so schnell ging und noch dazu um acht Uhr morgens stattfand, habe ich kein vorher-Foto ohne Glasscheibe, aber gruselig war der Flur trotzdem:

weiterlesen „Noch ein Flur-makeover (vorher/nachher)“

Aus alt mach neu: DIY Servietten färben und verzieren

Als ich mich Anfang der Woche durch mein chaotisches Atelier durchgekämpft und aufgeräumt habe, sind mir wieder tausend Dinge in die Hände gefallen, aus denen ich schon längst mal was machen wollte und ich habe mir einmal mehr geschworen, kein neues Material mehr zu kaufen! Allein mit meinen Papiervorräten könnte ich eine ganze Grundschule versorgen. So, ab jetzt wird „abgearbeitet“, was da ist! Den Anfang mache ich mit den unzähligen weißen Stoffservietten, die ich auf dem Flohmarkt gekauft habe (haben ja nur 10 Cent pro Stück gekostet und  – schwupps – gekauft und gehortet (für den Fall, dass ich irgendwann mal ein Restaurant aufmache oder warum?)

weiterlesen „Aus alt mach neu: DIY Servietten färben und verzieren“

DIY – Inspiration: upcycling Kinderkleid aus zwei Blusen

Angesichts der Temperaturen draußen hätte ich mich wohl lieber an einem Schneeanzug mit Blümchenmuster versucht, aber die Altkleiderkiste hat nur Material für leichte Sommergarderobe hergegeben (ist ja auch klar, die dicken Sachen habe ich ja IMMER NOCH an. Im fast-Mai!!!). Heute Morgen habe ich mich mit einer Kanne Tee und Schokolade (die Bikini-Figur wird ja in allzu nächster Zeit nicht benötigt) ins Atelier verzogen und für meine Tochter ein Kleid aus zwei Blusen genäht. Beim upcycling ist es natürlich schwer, genaue Anleitungen zu zeigen, da ja jeder anderen Kram im Schrank hat. Deshalb soll der heutige Post auch eher Inspiration sein, vielleicht bekommt ihr ja Lust und fangt gleich an, eure Schränke auszumisten (eine echte win-win-Situation :)).

weiterlesen „DIY – Inspiration: upcycling Kinderkleid aus zwei Blusen“