DIY – Papierblumen im Ei als Tischdeko für Ostern und Verlosung

*Dieser Beitrag enthält Werbung. Die Produkte für das Gewinnspiel wurden mir von UHU zur Verfügung gestellt.

„So Kinder, löffelt schöööön vorsichtig eure Eier aus, die brauche ich zum Basteln!“. In anderen Familien hätte man mir bestimmt einen Vogel gezeigt, aber bei uns ist sowas inzwischen ganz normal – meine Kinder stellen ihre ausgelöffelten Eier ausgespült in den Eierkarton zurück und ich sage dafür nichts, wenn mein Sohn mal wieder die Papiertonne auf der Suche nach Bastelmaterial durchwühlt 😉 . Als kleine Tischdeko-Idee für Ostern habe ich mir unter dem Motto „UHU rettet die Eierschale“ kleine Blumenvasen aus Eierschalen mit Papierblumen ausgedacht, die ich meinen Gästen an den Platz stellen werde.

Ideen und Anleitung für selbst gemachte DIY upcycling Osterdeko mit Eierschalen und Papier als Tischdeko und Namensschild zu Ostern für den Tisch

Habt ihr euch schon gefragt, warum es bei mir immer eine feste Sitzordnung mit Platzkarten gibt? Ich finde es einfach schön, wenn man als Gast seinen Namen liest, das gibt einem noch ein wenig mehr das Gefühl, willkommen zu sein! Außerdem will ich nicht, dass sich jemand auf MEINEN Platz setzt 😛 .

Ideen und Anleitung für selbst gemachte DIY upcycling Osterdeko mit Eierschalen und Papier als Tischdeko und Namensschild zu Ostern für den Tisch

Ihr braucht:

  • Eierschalen
  • bunten Tonkarton
  • Bastelkleber
  • ein kleines Stück Steckmoos
  • Cutter
  • Schere
  • Stift
  • Heißklebepistole
  • Holzspieße
  • Knöpfe

So wird´s gemacht:

Für die Blumen schneidet ihr Stiele und Blüten aus Tonpapier zurecht und klebt sie mit Bastelkleber zusammen.

Damit die Eiervase einen festen Stand bekommt, klebt ihr mit Heißkleber einfach einen Knopf auf die Unterseite!

Anschließend schneidet ihr ein Stück Steckmoos zu, das durch die Öffnung der Eierschale passt und klebt es ebenfalls mit Heißkleber fest. Solltet ihr kein Steckmoos haben, könnt ihr die Blütenstiele unten etwas umknicken und dann mit Heißkleber in die Schale kleben, das ist aber ein wenig Fummelarbeit…

Die Blumen könnt ihr dann in das Moos stecken. Zum Schluss noch einen Spieß mit Schriftzug zu den Blumen stecken und ein Namenschild auf die Eierschale kleben.

Ideen und Anleitung für selbst gemachte DIY upcycling Osterdeko mit Eierschalen und Papier als Tischdeko und Namensschild zu Ostern für den Tisch

Damit ihr in den Osterferien selber loslegen könnt, verlose ich ein Klebepaket von UHU mit einer Heißklebepistole, Alleskleber, Sekundenkleber, Glitter Kleber, einer flinken Flasche und einem Bastelkleber!

Ideen und Anleitung für selbst gemachte DIY upcycling Osterdeko mit Eierschalen und Papier als Tischdeko und Namensschild zu Ostern für den Tisch

Hinterlasst hier bis zum 15.04.2017 einen Kommentar (ich nehm auch Ostergrüße 🙂 ). Die Gewinnerin/ der Gewinner wird von mir schriftlich benachrichtigt und das Paket geht sofort nach Ostern raus, damit ihr loslegen könnt!

Ideen und Anleitung für selbst gemachte DIY upcycling Osterdeko mit Eierschalen und Papier als Tischdeko und Namensschild zu Ostern für den Tisch

Ich wünsche euch eine traumhaft sonnige Woche und schöne Ferien!

Katharina

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...

DIY Osterdeko: Upcycling Osternest und Hasengirlande

*Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Milka und enthält Werbung. Die Schokolade wurde mir von Milka zur Verfügung gestellt.

Ostern kommt für mich jedes Jahr immer total überraschend, weil ich alle Hände voll zu tun habe, im Garten zu werkeln, die Sonne zu genießen und mir alle unaufgeräumten Ecken im Haus genau anzuschauen, die im Winter im Dunkeln verschwunden sind (was auch gut so war). Aber huch, plötzlich steht ein Familienfest vor der Tür! Dieses Jahr feiern wir Ostern wieder mit der ganzen Familie bei uns und ich muss mir noch ein Menü für 12 Personen ausdenken und Gedanken über die Tischdeko machen. Da freut es mich gerade besonders, dass sich Jana Ina Zarrella (Ihr wisst schon, die mit dem putzigen brasilianischen Akzent) als Osterbotschafterin für Milka einfache Dekoideen ausgedacht hat, unter anderem Osternester aus Eierkartons und eine Hasengirlande. Die Ideen habe ich mir einfach mal gemopst und für mich interpretiert, man muss ja nicht immer das Rad neu erfinden 😉 .

DIY Anleitung für selbst gemachte upcycling Dekoideen für Ostern mit einfachen Osternestern aus Eierkartons und einer Ostergirlande aus Papier mit der Schmunzelhasen-Vorlage von Milka

Farblich bin ich nun doch wieder bei Pastellfarben gelandet! Schuld daran sind die niedlichen 50er Jahre Becher, die ich letzte Woche auf dem Flohmarkt gefunden habe, die müssen an Ostern unbedingt mit auf den Tisch 🙂 .

DIY Anleitung für selbst gemachte upcycling Dekoideen für Ostern mit einfachen Osternestern aus Eierkartons und einer Ostergirlande aus Papier mit der Schmunzelhasen-Vorlage von Milka

Das ist meine Variante der Osternester aus Eierkartons mit praktischem Tragegriff. Natürlich bekommen beide Kinder exakt den gleichen Inhalt, da Einer sonst immer eingeschnappt ist, wenn der Andere das eigene Osternest gefunden hat!

Upcycling Osternest mit Tragegriff aus einem Eierkarton

DIY Anleitung für selbst gemachte upcycling Dekoideen für Ostern mit einfachen Osternestern aus Eierkartons und einer Ostergirlande aus Papier mit der Schmunzelhasen-Vorlage von Milka

Ihr braucht:

  • Eierkarton
  • gemustertes Papier
  • (Papier-)Strohhalm
  • Acrylfarbe
  • Pinsel
  • Stift
  • Schere
  • Lineal
  • Flüssigkleber
  • Borten zum Verzieren
  • Kordel
  • Klammern zum Fixieren

So wird´s gemacht:

Zuerst schneidet ihr den Deckel vom Karton ab und bohrt mit der Schere zwei Löcher in die äußeren Hütchen des Kartons.

Dann malt ihr den Karton und den Deckel (nur oben) mit Acrylfarbe an.

Nach dem Trocknen schneidet ihr den Strohhalm etwa handbreit zu, fädelt ein Stück Kordel hindurch und steckt die Enden von oben durch die Löcher in den Hütchen. Verknotet die Kordel unter dem Eierkarton.

Anschließend klebt ihr den Karton in den Deckel. Fixiert beides zum Trocknen mit Foldback-Klammern, dann hält es richtig gut!

Zum Schluss verziert ihr das Osternest nach Lust und Laune mit Papier und Borte.

DIY Anleitung für selbst gemachte upcycling Dekoideen für Ostern mit einfachen Osternestern aus Eierkartons und einer Ostergirlande aus Papier mit der Schmunzelhasen-Vorlage von Milka

Aus dem kleinen Karton der Milka Löffeleier habe ich noch ein Osternest zum Aufhängen gemacht! Die Schritte sind die gleichen wie bei dem anderen Nest, ihr müsst es nur nicht anmalen und statt des Henkels eine Schlaufe anbringen.

DIY Anleitung für selbst gemachte upcycling Dekoideen für Ostern mit einfachen Osternestern aus Eierkartons und einer Ostergirlande aus Papier mit der Schmunzelhasen-Vorlage von Milka

DIY Anleitung für selbst gemachte upcycling Dekoideen für Ostern mit einfachen Osternestern aus Eierkartons und einer Ostergirlande aus Papier mit der Schmunzelhasen-Vorlage von Milka

DIY – Schmunzelhasen-Girlande

Die zweite Dekoidee ist eine Hasengirlande, die man super mit Kindern basteln kann! Die Vorlage dafür könnt ihr euch hier ausdrucken. Für die Fotos habe ich meine Hintergrundwand im Atelier in schickem Hellblau gestrichen, an Ostern werde ich die Girlande an die Backsteinwand über die Getränkebar hängen…

DIY Anleitung für selbst gemachte upcycling Dekoideen für Ostern mit einfachen Osternestern aus Eierkartons und einer Ostergirlande aus Papier mit der Schmunzelhasen-Vorlage von Milka

DIY Anleitung für selbst gemachte upcycling Dekoideen für Ostern mit einfachen Osternestern aus Eierkartons und einer Ostergirlande aus Papier mit der Schmunzelhasen-Vorlage von Milka

Ihr braucht:

  • Tonkarton, gemustert und weiß
  • Hasen-Vorlage
  • Schere
  • Kleber
  • Stift
  • Locher
  • Borte
  • Buchstaben-Aufkleber (oder eine schöne Schrift 😉 )

So wird´s gemacht:

Druckt die Vorlage auf Tonkarton aus und schneidet die Schablone aus. Hier noch ein Sicherheitshinweis: Beim Basteln mit Kindern gilt Vorsicht beim Umgang mit Schere und Kleber! Aus dem gemusterten Tonkarton schneidet ihr 12 Hasen für den Schriftzug „Frohe*Ostern“ aus und pierct die Hasenohren mit der Lochzange.

Dann schneidet ihr aus weißem Tonkarton Kreise aus (ich habe Rosetten ausgestanzt) und klebt sie auf die Hasen. Das sieht aus wie das Puschelschwänzchen, findet ihr auch?

Zum Schluss klebt oder schreibt ihr die Buchstaben auf und fädelt die Girlande auf die Borte. Denkt daran, den Platzhalter-Hasen mit aufzufädeln, da sonst ein Hase ganz irritiert alleine dasteht, während alle anderen einen Partner haben 😉 .

DIY Anleitung für selbst gemachte upcycling Dekoideen für Ostern mit einfachen Osternestern aus Eierkartons und einer Ostergirlande aus Papier mit der Schmunzelhasen-Vorlage von Milka

Damit hätte ich die Osternester für meine Kinder nun auch fertig und brauche nur noch Ideen für ein cholesterinarmes, glutenfreies, leichtes Ostermenü für Fleischesser und Vegetarier, aber das dürfte ja kein Problem sein 😛 .

Ich wünsche euch einen zauberhaften Frühlingstag, am Freitag gibt es hier eine Buchverlosung!

Katharina

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...

DIY – kleiner Frühlingsgruß aus Papier

Auch wenn der offizielle Frühlingsanfang erst am 20. März ist, für mich ist mit dem Februar auch der Winter abgehakt und ab jetzt Frühling! Wovon ich nun gar nichts mehr hören will sind die Worte „Grippewelle“ (auf der ich sowas von geschwommen bin letzte Woche!), „Schneefallgrenze“ und „Kaltfront“! Ab jetzt wird gute Laune wieder in Sonnenstunden gemessen! Ich bin so dermaßen in Frühlingslaune, dass ich mal wieder nicht weiß, was ich zuerst machen soll – Kaffee in der Sonne trinken? Fotos im Haus machen, weil alles plötzlich so wundervoll hell ist? Frühjahrsputz im Haus machen, weil alles plötzlich so schrecklich hell ist? Während ich erstmal eine meiner to-do-Listen anfertige, zeige ich euch die Anleitung für den kleinen Vogelanhänger aus Papier, den ich schon vor ein paar Wochen als Frühlingsdeko zum Aufhängen gemacht habe.

DIY - Vogelanhänger zum Aufhängen aus Papier als selbst gemachte Deko für den Frühling und für Ostern in bunten Farben

Der Anhänger hätte eigentlich in einem hübschen Zweig hängen sollen, aber Anfang Februar gab es nirgendwo blühende Zweige…

DIY - Vogelanhänger zum Aufhängen aus Papier als selbst gemachte Deko für den Frühling und für Ostern in bunten Farben

Ihr braucht:

  • gemustertes Papier
  • Klebstoff
  • Schere
  • Stift
  • Kordel

DIY - Vogelanhänger zum Aufhängen aus Papier als selbst gemachte Deko für den Frühling und für Ostern in bunten Farben

So wird´s gemacht:

Für die Rosette aus Papier schneidet ihr drei Rechtecke zurecht (etwa 8 x 12 cm) und faltet sie zur Ziehharmonika. Rundet die Ecken mit der Schere ab und faltet die Streifen in der Mitte. Anschließend klebt ihr die Teile zusammen und einen Punkt in die Mitte der Rosette.

Zeichnet euch eine Vogelvorlage (ich habe einen Holzanhänger abgemalt) mit Flügel, schneidet die Teile 2 x (davon einmal spiegelverkehrt) aus Papier aus und klebt die Flügel auf.

Für die Quasten aus Papier schneidet ihr jeweils ein Rechteck zu und etwa 1 cm unterhalb der oberen Kante in kleinen Abständen ein.

Nehmt ein etwa 50 cm langes Stück Kordel, faltet es in der Mitte und klebt eure Teile darauf bzw. die Kordel zwischen die Teile (Vogel). Als Perlen habe ich kleine Papierstreifen um die Kordel geklebt. Die Quasten wickelt ihr um das Ende der Kordel und klebt sie fest.

DIY - Vogelanhänger zum Aufhängen aus Papier als selbst gemachte Deko für den Frühling und für Ostern in bunten Farben

Könnt ihr den Frühling genauso wenig erwarten wie ich? Worauf freut ihr euch denn am meisten?

Liebe Grüße! Katharina

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...

DIY – upcycling Aufbewahrung aus Papierrollen fürs Büro

Ha, wir haben schon Woche drei des neuen Jahres und ich bin immer noch meinem Vorsatz treu geblieben, kein neues Material zu kaufen! Ich habe viel zu viel hier gehortet und mir ganz fest vorgenommen, erstmal alles aus den Schränken und Regalen zu verarbeiten. So in fünf Jahren kann ich dann wieder losziehen und einkaufen ;). Und weil ein weiterer Vorsatz von mir war, endlich meine Steuererklärung zu machen, habe ich erstmal Dosen mit Deckel gebastelt. Für die Stifte und Büroklammern natürlich, ich kann ja nicht anfangen ohne Stifte (puuh, wieder einen Tag drum herum gekommen 😛 ).

Anleitung für selbst gemachte DIY upcycling Dosen aus Papierrollen als Aufbewahrung und Deko für das Büro

Die Dose links war eine Versandrolle, vorne eine Paketbandrolle und rechts eine dicke Papierrolle von Packpapier – Müll kann ja so stylish sein 🙂 .

Anleitung für selbst gemachte DIY upcycling Dosen aus Papierrollen als Aufbewahrung und Deko für das Büro

Ihr braucht:

  • eine Papierrolle/ Versandrolle
  • je ein Stück dicken und dünnen Karton/ Graupappe
  • gemustertes Papier (nicht allzu dick)
  • Lineal
  • Maßband
  • Schere
  • Cutter
  • Kleber
  • Stift

So wird´s gemacht:

Step 1:

Zeichnet die gewünschte Größe eurer Dose und des Deckels auf die Rolle. Bei mir waren es 8 cm für die Dose und 4 cm für den Deckel. schneidet beide Teile mit dem Cutter (bei sehr dicken Rollen mit der Handsäge) von der Rolle ab. Achtet dabei darauf, dass ihr möglichst gerade schneidet!

Step 2:

Schneidet aus dem Dicken Karton zwei Kreise mit dem Durchmesser der Rolle aus sowie einen Streifen aus dünnem Karton, der etwa 4 cm hoch ist und etwas Länger als der innere Umfang der Rolle (mit dem Maßband lässt sich das gut messen).

Step 3:

Klebt die Kreise auf Deckel und Dose.

Step 4:

Schneidet aus dem gemusterten Papier zwei Kreise, die etwas größer sind als die Teile der Dose und klebt diese auf den Deckel bzw. Boden. Dann schneidet ihr das überstehende Papier rundherum im Abstand von 0,5 cm ein und klebt es anschließend fest.

Step 5:

Nun beklebt Ihr die Dose und den Deckel mit Papier. Lasst das Papier an der offenen Seite 1-2 cm überstehen, schneidet es genauso ein wie gerade eben den Kreis und klebt es fest.

Step 6:

Zum Schluss beklebt ihr den Streifen Karton mit Papier und klebt ihn in die Dose.

Anleitung für selbst gemachte DIY upcycling Dosen aus Papierrollen als Aufbewahrung und Deko für das Büro

Falls ihr gerne live sehen wollt, wie die Dosen oder andere Schätze aus Papier gemacht werden oder ihr einfach nur eine Runde plaudern möchtet, besucht mich doch auf der Creative World Messe vom 28. – 31. Januar in Frankfurt am Stand der japanischen Firma Tombow! Frau Hölle wird auch dort sein und ihre Kalligraphie-Künste zeigen 🙂 . Ihr findet uns in Halle 4, Ebene 2 (Stand D63, wer es genau wissen will).

Kleiner Nachtrag: Da es sich um eine Messe für Fachbesucher handelt, kommt man leider nur mit Akkreditirung rein. Aber ein Tipp für alle Blogger: ihr könnt euch bei der Messe eine Presse-Akkreditierung ausstellen lassen, wenn ihr darüber berichten möchtet ;).

Anleitung für selbst gemachte DIY upcycling Dosen aus Papierrollen als Aufbewahrung und Deko für das Büro

Liebe Grüße und eine tolle Woche für euch!

Katharina

 

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...

DIY – Pflanzen aus Papier

Wenn die Weihnachtsdeko aufgeräumt und der Ordnungswahn abgeklungen ist, kommt bei mir die alljährliche Dekokrise! Na gut, sooo dramatisch ist nun auch wieder nicht, aber für Frühlingsdeko ist noch viel zu früh und Frühblüher kann ich auch noch nicht im Haus haben, sonst muss ich im Herbst wieder einen ganzen Eimer voll Blumenzwiebeln verbuddeln, wenn ich jetzt schon damit anfange 🙂 . Wie wäre es dann mit ein wenig frischem Grün, das garantiert lange hält und nie umgetopft werden muss?!

Anleitung für selbst gemachte DIY Zimmer Pflanzen aus Papier als Deko für den immergrünen Indoor Garten zu Hause

Ich habe immer mal wieder bei Pinterest Zimmerpflanzen aus Papier gesehen, doch leider habe ich keine Anleitung gefunden, wie das überhaupt geht. Also habe ich ein wenig rumprobiert und bin mit dem Ergebnis ganz zufrieden.

Anleitung für selbst gemachte DIY Zimmer Pflanzen aus Papier als Deko für den immergrünen Indoor Garten zu Hause

Anleitung für selbst gemachte DIY Zimmer Pflanzen aus Papier als Deko für den immergrünen Indoor Garten zu Hause

Ihr braucht:

  • grünes Papier, etwa 10 Blatt pro Pflanze (die beiden hinteren Pflanzen sind aus farbigem Kopierpapier gemacht)
  • grünen Draht
  • Zange
  • Schere
  • Floristen-Kreppband in grün (ich habe meines im Baumarkt gefunden)
  • Flüssigkleber
  • evtl. Filzstifte
  • Pflanzgefäß
  • Steckmoos
  • Steine oder Erde

Anleitung für selbst gemachte DIY Zimmer Pflanzen aus Papier als Deko für den immergrünen Indoor Garten zu Hause

So wird´s gemacht:

Faltet das Papier nach gewünschter Blattgröße und schneidet Streifen davon ab. Dann bestreicht ihr sie mit Kleber und legt ein Stück Draht in die Mitte. Klebt das Papier mit dem Draht in der Mitte zusammen. Anschließend schneidet ihr die Blattform zurecht. Fertigt Blätter in verschiedenen Größen an wie bei einer richtigen Pflanze. Wenn ihr möchtet, könnt ihr dann noch eine Blattstruktur auf die Blätter malen.

Wenn ihr einen Haufen Blätter in verschiedenen Größen vor euch liegen habt, beginnt ihr mit dem Wickeln der Zweige. Dafür umwickelt ihr den Draht mit dem Floristen-Tape und fügt im Abstand von 1-2 cm weitere Blätter hinzu.

So sieht ein fertiger Zweig aus:

Anleitung für selbst gemachte DIY Zimmer Pflanzen aus Papier als Deko für den immergrünen Indoor Garten zu Hause

Zum Schluss schneidet ihr das Steckmoos passend zu eurem Pflanzgefäß zu, steckt die einzelnen Zweige hinein und bedeckt das Moos mit Erde oder Steinen.

Anleitung für selbst gemachte DIY Zimmer Pflanzen aus Papier als Deko für den immergrünen Indoor Garten zu Hause

Anleitung für selbst gemachte DIY Zimmer Pflanzen aus Papier als Deko für den immergrünen Indoor Garten zu Hause

Ich werde meine Pflanzen ins Schlafzimmer stellen, da ist es nämlich nicht sonderlich hell um diese Jahreszeit und Zimmerpflanzen sind ja so wichtig für´s Raumklima :).

Ich wünsche euch eine entspannte Winterwoche!

Liebe Grüße! Katharina

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...

Meine selbst gemachten Weihnachtskarten

Auch wenn es wunderschöne Weihnachtskarten zu kaufen gibt, gehört für mich das Basteln von Weihnachtskarten zur Vorweihnachtszeit dazu! Dieses Jahr habe ich zum ersten Mal auch Karten für meine Kunden selbst gemacht, deshalb sind sie wie letztes Jahr in Mintgrün und Rosa gehalten (muss ja zum Bloglogo passen 😉 ).

Ideen für selbst gemachte DIY Weihnachtskarten aus Kraft Papier und handgeschöpftem Papier in Mintgrün und Rosa mit Stempeln verziert

Da hängen sie nun und warten darauf, endlich bei einem Tee beschrieben zu werden! Auch wenn ich nur wenige Materialien benutzt habe, ist jede Karte anders geworden :).

Ideen für selbst gemachte DIY Weihnachtskarten aus Kraft Papier und handgeschöpftem Papier in Mintgrün und Rosa mit Stempeln verziert

Schönes, handgeschöpftes Papier bekommt ihr z.B. von bungalow in Dunjas Shop, hübsche Stempel bei avie Art und günstiges Bastelmaterial wie Aufkleber und washi tape bei HEMA.

Ideen für selbst gemachte DIY Weihnachtskarten aus Kraft Karton und handgeschöpftem Papier in Mintgrün und Rosa

Ideen für selbst gemachte DIY Weihnachtskarten aus Kraft Karton und handgeschöpftem Papier in Mintgrün und Rosa

Das war einer der letzten Punkte auf meiner kleinen Weihnachts-to-do-Liste, die ich dieses Jahr mal ganz entspannt angehe! Dieses Wochenende werde ich die Geschenke einpacken und vielleicht noch ein paar Kleinigkeiten selber machen und das war´s dann :).

So, nun ab die Post und ein entspanntes Adventswochenende für euch!

Liebe Grüße! Katharina

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...

Happy Birthday Roombeez: DIY Pop up Karte

(Dieser Beitrag enthält Werbung)

Ich bin gefragt worden ob ich nicht Lust hätte, Roombeez, dem Blog von Otto, zum Geburtstag zu gratulieren. Donnerwetter, gibt´s den Blog echt schon zwei Jahre??? Ich schaue da immer gerne vorbei, nicht zuletzt weil Bianca, eine meiner Lieblingsbloggerinnen, Artikel für Roombeez schreibt. Und worüber freut man sich im digitalen Zeitalter noch so richtig am Geburtstag? Über eine selbst gemachte Geburtstagskarte!

Anleitung für eine selbst gemachte DIY Pop up Geburtstagskarte zum aufklappen

Als ausgesprochener Fan kleiner Mini-Welten liebe ich Pop up Karten und habe schon ganz oft welche für Freunde gebastelt! Meine Freundin hat ihre Karte sogar in ihrem Wohnzimmer aufgestellt, weil sie sie zu schade für die Schublade fand.

Anleitung für eine selbst gemachte DIY Pop up Geburtstagskarte zum aufklappen

Für meine Karte habe ich das Mobiliar mit Finelinern und Wasserfarben gemalt, aber ich habe auch schon Möbel aus Katalogen und Blumen aus Prospekten ausgeschnitten, das sieht auch toll aus!

So wird´s gemacht:

Anleitung für eine selbst gemachte DIY Pop up Geburtstagskarte zum aufklappen

Step 1:

Nehmt einen Bogen DIN A4 Karton und faltet ihn in der Mitte. Ich habe die obere Seite mit Geschenkpapier als Tapete beklebt und die Unterseite mit einem Rest Tapete in Holzoptik.

Step 2:

Anschließend klappt ihr die Karte auf und legt sie mit der Rückseite nach oben. Nun zeichnet ihr die Teile ein, die hervorstehen sollen. Der Einfachheit halber habe ich schlichte Quader eingezeichnet, auf die ich später meine Möbel geklebt habe.

Step 3:

Schneidet anschließend die Linien mit dem Cutter, allerdings nur die Linien, die senkrecht zu eurer Karte verlaufen, die Kanten oben und unten bleiben jeweils stehen!

Step 4:

Nun könnt ihr die Teile nach innen falten.

Step 5:

Faltet einen zweiten Bogen Karton und klebt ihn hinter eure Karte. Falls ihr wie ich die Karte gerne verschließen möchtet, klebt noch Bänder zwischen die Karte und die Umschlagkarte.

Step 6:

Die Bänder habe ich mit Kleber und zur Sicherheit noch mit Aufklebern festgeklebt.

Step 7:

Zeichnet die Einrichtung oder das Setting für eure Karte mit Fineliner vor (oder schneidet die Motive irgendwo aus).

Step 8:

Malt die Motive mit Aquarellfarben oder Wasserfarben aus und schneidet alle Teile aus.

Step 9:

Der schönste Teil der Arbeit: das Einrichten! Klebt alle Teile an der Karte fest. Damit der 3D-Effekt schöner rauskommt, habe ich noch eine Wimpelgirlande aus Washi-Tape und Garn aufgehängt.

Anleitung für eine selbst gemachte DIY Pop up Geburtstagskarte zum aufklappen

Anleitung für eine selbst gemachte DIY Pop up Geburtstagskarte zum aufklappen

Zum Schluss fehlt nur noch eines: HAPPY BIRTHDAY ROOMBEEZ!

Allen anderen wünsche ich viel Spaß beim Nachbasteln 🙂

Liebe Grüße! Katharina

Dieser Post entstand in Kooperation mit Roombeez, vielen Dank für die nette Zusammenarbeit

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...

DIY – kleine gebundene Hefte im Botanik-Look

Beim Aufräumen ist mir die Blumenpresse meiner Tochter in die Hände gefallen und da waren tatsächlich noch Blumen und Blätter vom letzten Jahr drin! Und weil die Blumenpresse im Frühling bestimmt mit neuen Blumen bestückt wird (die dann bis nächstes Jahr durchtrocknen), habe ich mir den Inhalt gleich geschnappt und los gebastelt! DIY Anleitung für kleine selbst gemachte Notiz Hefte mit Fadenbindung und getrockneten Blättern und Blüten im Botanik-Look

Ich habe ein echtes Faible für Dinge aus Papier und liebe es, damit zu arbeiten! Diesmal habe ich kleine Hefte mit Fadenbindung, Geschenkanhänger und Irgendwas, das aussehen soll wie eine alte Pflanzengrafik, gemacht.

DIY Anleitung für kleine selbst gemachte Notiz Hefte mit Fadenbindung und getrockneten Blättern und Blüten im Botanik-Look

Bevor mir jetzt die Humboldts unter Euch meine Pflanzenkarte um die Ohren hauen: auf dem Foto ist nicht nur echter Farn zu sehen, wie die Überschrift vermuten lässt, sondern auch ein Blatt eines Saumfarnes (Pteris-irgendwas). Macht aber nix, ich hatte mir das optisch sowieso viiiel gelungener vorgestellt und es scheiterte mal wieder an meiner Schrift…

DIY Anleitung für kleine selbst gemachte Notiz Hefte mit Fadenbindung und getrockneten Blättern und Blüten im Botanik-Look

Notizhefte mit Fadenbindung

Ihr braucht:

  • Papier in der Größe 20 x 15 cm, je nach Stärke des Papieres etwa 8-12 Blatt
  • ein Stück dünnen Karton als Umschlag, ebenfalls 20 x 15 cm groß
  • eventuell hübsches Papier zum Bekleben
  • Papierkleber
  • Stickgarn
  • Sticknadel
  • Schere
  • Lochzange
  • Ösen
  • Ösenzange
  • Ein Stück dünnen Karton in Kreisform (ca. 1,5 cm Durchmesser)
  • gepresste Blüten oder Blätter
  • Klammern zum Fixieren

So wird´s gemacht:

Schritt 1:

Die Papiere in der Mitte falten und ineinander legen, den Umschlag nach außen.

Schritt 2:

Das Papier mit Klammern fixieren, damit nichts verrutscht. mit der Sticknadel ein Loch in die Mitte des Stapels machen sowie etwa 2 cm vom Rand entfernt jeweils ein Loch.

Schritt 3:

Nun führt ihr die Nadel von innen durch das untere Loch, dann von außen durch das mittlere Loch. Anschließend von innen durch das obere Loch und durch außen nochmal durch das Mittlere. Die beiden Enden miteinander verknoten.

Schritt 4:

Den kleinen Karton-Kreis mit Papier bekleben und mit der Lochzange mittig lochen. In die Vorderseite eures Heftes knipst ihr ebenfalls ein Loch, etwa 1,5 cm vom Rand entfernt. Den Kreis befestigt ihr dann mit einer Öse an dem Heftumschlag.

Schritt 5:

Die Innenseite des Heftrückens bestreicht ihr (auf der gleichen Höhe wie der Knopf auf der Vorderseite) mit Kleber und klebt das Ende eines etwa 60 cm langen Stickgarnfadens auf. Dabei das Garn zu einer Schnecke rollen, sodass es besser klebt.

Schritt 6:

Auf das Stickgarn klebt ihr dann ein Stück Papier als Blende.

Schritt 7:

Zum Schluss den Heftumschlag mit den Blüten und Blättern bekleben.

DIY Anleitung für kleine selbst gemachte Notiz Hefte mit Fadenbindung und getrockneten Blättern und Blüten im Botanik-Look

Auf die Geschenkanhänger wollte ich erst noch was nettes drauf schreiben, habe mich dann aber doch zurück gehalten, weil mir tatsächlich nur sowas wie „Ich find dich total abgeFARN“ eingefallen ist! Dann lieber die Finger weg vom Texten :P!

DIY Anleitung für kleine selbst gemachte Notiz Hefte mit Fadenbindung und getrockneten Blättern und Blüten im Botanik-Look

Da ich es selber nie über´s Herz bringe, in meine gebastelten Büchlein reinzuschreiben, verschenke ich sie ganz gerne als Mitbringsel. Oder ich horte sie in meinem Atelier mit guten Gewissheit, irgendwann einen Schreibwarenladen eröffnen zu können, wenn alle Stricke reißen :).

Übrigens findet Ihr die Anleitung für eine selbst gebaute Blumenpresse hier

Ich wünsche Euch ein sonniges Wochenende! Katharina

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...

Weihnachtspost

Wenn jemand dafür verantwortlich ist, dass unser Postbote und der liebe DHL-Mann vor Weihnachten bei uns an der Tür erstmal mit einem Plätzchen aufgepäppelt werden müssen, dann bin das ich, ich geb´s zu! Nicht nur, dass man mir Berge von Päckchen aushändigt und ich dann frecherweise auch noch Pakete von meinem Shop mit auf die Reise schicke! Das alles passiert natürlich in allerletzter Sekunde, weil ich erst an Geschenke denken kann, wenn Weihnachten schon in der Luft liegt. Und so habe ich auch dieses Jahr wieder das Problem, dass ich die Weihnachtspost für meine Tante in Amerika selber hinbringen müsste, damit sie noch rechtzeitig ankommt! Ich hoffe, dass meine selbst gemachten Karten wenigstens dafür entschädigen (also den Postboten eher weniger).

DIY Weihnachtskarten aus Papier mit Washi Tape, Glitzer, Aufklebern und Stempeln

Ich mag es sehr gerne, wenn Karten ein wenig auftragen, deshalb klebe ich sehr gerne Borten und Karton darauf. Die Idee mit dem Schneemann aus Knöpfen stammt ehrlich gesagt nicht von mir, sie ist mir bei Pinterest über den Weg gelaufen…

DIY Weihnachtskarten aus Papier mit Washi Tape, Glitzer, Aufklebern und Stempeln

Glitzer muss auch unbedingt sein! An Weihnachten kann ich endlich mal die Kitschnudel in mir rauslassen und Glitzerpapier und Pailetten verarbeiten :).

DIY Weihnachtskarten aus Papier mit Washi Tape, Glitzer, Aufklebern und Stempeln

Habt Ihr eure Weihnachtspost schon raus geschickt oder wartet ihr auch immer bis zum letzten Moment?

Alles Liebe, seid nett zu Eurem Postboten 🙂

Katharina

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...

1. Advent

Einen wundervollen 1. Advent für Euch alle! Ich bin momentan beruflich derart eingespannt, dass ich kaum Zeit finde für Besinnlichkeit und vorweihnachtliche Stimmung. Aber gerade deshalb genieße ich die kleinen Momente, die ich entspannen und mit meiner Familie verbringen kann. Heute machen wir deshalb GAR NICHTS, leben in den Tag hinein und lassen es uns gut gehen!

Hängender Adventskranz aus alten Einmachgläsern als Weihnachtsdeko für die Wand

Unser Adventskranz dieses Jahr hängt an der Wand! Auf unserem Tisch brennen zu dieser Jahreszeit sowieso immer mehr als vier Kerzen, deshalb habe ich nach einem besonderen Platz für die Adventskerzen gesucht.

Hängender Adventskranz aus alten Einmachgläsern als Weihnachtsdeko für die Wand

Auf dem Sideboard steht eine kleine Weihnachtslandschaft, die ich aus Papier gemacht habe.

DIY Weihnachtsdeko Winter Dorf aus Papier auf Holz

Die kleinen Häuser und Bäume habe ich aus Tonkarton ausgeschnitten und zwischen Nägeln auf einer Holzscheibe geklemmt.

Das war es auch schon für heute, verzeiht mir meine Schreibfaulheit, ich bin heute im absoluten Faulenz-Advents-Rumhäng-Modus 🙂

Alles Liebe! Katharina

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...

Adventskalender in der Kiste (Kooperation mit Tchibo)

Da sitze ich nun hier bei strahlendem Herbstsonnenschein und schreibe einen Blogpost über Adventskalender! Da ich aber die letzten Jahre immer auf den letzten Drücker am 30. November bis spät abends den Adventskalender für meine Kinder gebastelt und dabei Unmengen von Schokolade in mich hinein gestopft habe, bin ich nun richtig froh, dass Tchibo mir Material für einen Adventskalender zur Verfügung gestellt hat! Jetzt habe ich die Schoko-Orgie hinter mir (ich kann´s einfach nicht lassen!) und kann mich auf andere Dinge für die kommende Adventszeit konzentrieren, Lebkuchen essen zum Beispiel :).

DIY Adventskalender mit Tüten in einer Holzkiste

Ja, auch die Fotos sind bei Sonnenschein entstanden, nicht mal das Kunstfell und die kuschelige Decke können uns hier Weihnachtsstimmung vorgaukeln. Aber trotzdem habe ich schon das heimelige Gefühl im Bauch, wenn meine Kinder in der Adventszeit ohne zu murren morgens aufstehen und zum Adventskalender huschen.

selbst gemachter DIY Adventskalender in einer Holzkiste mit Tüten, Washi Tape und Bändern von Tschibo in Naturtönen und Rot

Für meinen Adventskalender habe ich eine Holzkiste mit Stoff ausgeschlagen. Die 24 Tüten habe ich mit Washi Tape, Geschenkpapier und bestempelten Anhängern verziert. Die Zahlenaufkleber waren bei den Tüten mit dabei.

Selbst gemachter do it yourself Adventskalender in einer Holzkiste mit Papiertüten und Deko von Tschibo in Rot und Naturfarben

Viele der Tüten habe ich klein gefaltet, da bei uns in den Adventskalender ausschließlich Süßigkeiten kommen und keine kleinen Geschenke, die wir in Unmengen horten und auf die ich sowieso nur irgendwann Barfuß drauftrete :).

Selbst gemachter do it yourself Adventskalender in einer Holzkiste mit Papiertüten und Deko von Tschibo in Rot und Naturfarben

Den Deckel der Kiste habe ich mit einer Girlande aus Kordel verziert, an die ich Weihnachtskugeln, Sprüche und Anhänger aus Papier und Wimpel aus Washi Tape gehängt habe. Eine um die Kiste gespannte Kordel bietet Platz für Weihnachtskarten…

Selbst gemachter do it yourself Adventskalender in einer Holzkiste mit Papiertüten und Deko von Tschibo in Rot und Naturfarben

Selbst gemachter do it yourself Adventskalender in einer Holzkiste mit Papiertüten und Deko von Tschibo in Rot und Naturfarben

Habt Ihr auch schon eine Idee, wie Ihr Euren Adventskalender dieses Jahr gestaltet?

Einen wundervollen sonnigen Sonntag Euch allen!

Katharina

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...

diy – Laternen aus Papier

Leute, ist das nicht ein Wetterchen da draußen?! Dazu noch ein langes Wochenende und das Leben fühlt sich so unglaublich leicht an, oder? Ich habe in der letzten Woche meine ganzen Alltagssorgen und Termine, die mir im Nacken sitzen im Haus gelassen und Quartier im Garten bezogen (man könnte mir vielleicht eine gewisse Flucht vor der Realität vorschlagen, aber anders bekommt man manchmal keinen Urlaub im Kopf :)). Inzwischen findet bei uns das ganze Leben draußen statt, wir essen im Garten, die Kinder spielen dort und wir gehen eigentlich nur zum Schlafen rein (im Hochsommer werden wir vielleicht auch das nach draußen verlagern). Auf dem Holzdeck habe ich als letzten Schliff für meine Sitzecke ein paar Laternen aus Papier gebastelt, in denen abends LED-Teelichter vor sich hin flackern.

DIY Windlichter Laternen aus Papier als Deko für den Balkon oder Garten im Sommer und für die Gartenparty

Natürlich lebe ich meinen Teppich-Fetisch auch im Garten aus, dies ist mein neues Exemplar (von Depot). Unser Holzdeck wurde von uns in den letzten Jahren immer recht stiefmütterlich behandelt, aber jetzt habe ich es als Wohnraum für mich entdeckt (ooooh, ich würde Euch so gerne schon verraten, was ich auf der anderen Seite des Decks gebaut habe, aber ich muss noch eine Woche warten. Auf Instagram habe ich schon zwei Bilder gezeigt und Spekulationen angeregt :)).

DIY Windlichter Laternen aus Papier als Deko für den Balkon oder Garten im Sommer und für die Gartenparty

DIY – Papierlaternen

Anleitung für DIY Windlichter Laternen aus Papier als Deko für den Balkon oder Garten im Sommer und für die Gartenparty

Man braucht:

  • Graupappe oder Bierdeckel
  • buntes Papier (Geschenkpapier, Tapentenreste oder ein transparentes Papier)
  • Draht
  • Zange
  • Schere
  • Lineal
  • Holzleim (klebt Papier einfach am besten!)
  • Washi Tape, egal welche Farbe
  • einen Becher, Blumentopf oder irgendwas als Schablone

So wird´s gemacht:

Aus der Graupappe einen Kreis für den Boden ausschneiden. Ein Stück Papier in etwa 20 cm Höhe und der Länge des Kreisumfanges plus 2 cm zuschneiden (U = π • d, aber das ist Euch sicher sowieso klar :P). Das Papier zum Ring schließen und festkleben (aber genau arbeiten, damit der Boden später gerade so hineinpasst).

Den Boden in die Röhre schieben, rundherum einschneiden und festkleben. Einen Kreis aus Papier ausschneiden und den Boden damit bekleben.

Ein Stück Draht zuschneiden und einen Ring formen, der exakt so groß ist wie die Laterne (deshalb der Blumentopf – man kann den Draht super drumherum biegen). Den Ring mit etwas Washi Tape schließen und in die Laterne schieben, etwa 2 cm vom oberen Rand entfernt. Den Rand mit Leim bestreichen und über den Draht umknicken.

Einen Bügel aus Draht zuschneiden, durch den Rand der Laterne stechen und umbiegen (ich wollte schon wieder Ösen in die Ränder stanzen, aber ich kann ja nicht in JEDEM Tutorial Ösen benutzen, nur weil ich ein Glas mit 20 000 Stück habe!).

Anleitung für DIY Windlichter Laternen aus Papier als Deko für den Balkon oder Garten im Sommer und für die Gartenparty

Meine Laternen sind noch in der „Rohform“, ich möchte ein paar Bommel oder Perlen oder was mir so in die Hände fällt dranbinden… (Die Variante mit Tapete ist übrigens so robust, dass man darin auch toll z.B. eine Pflanze verschenken kann).

Jetzt habe ich mich aber wirklich lange genug drinnen aufgehalten

Ich wünsche Euch ein Knaller Woche!

Katharina

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...