DIY – Gartendeko: Mondscheinkugeln (glow in the dark)



*Dieser Beitrag enthält Werbung und entstand in Kooperation mit Glück-Marmelade

„Glück im Sommer ist so einfach“ – besser könnte das Motto nicht passen, um mir ein sommerliches DIY auszudenken! Ich bin gerade glücklich, nach einem turbulenten Urlaub wieder zu Hause zu sein! Wir hatten eine tolle Zeit und haben uns weder von drei Tagen Dauerregen, noch von einem heftigen Sturm unterkriegen lassen, der unser kleines Zeltlager verwüstet hat (inzwischen glaube ich fast, es ist kein Zufall, dass bei uns in JEDEM Urlaub irgendwas passiert). Wir genießen nun die restlichen Ferien und hoffentlich noch einige schöne Sommerabende im Garten.

DIY upcycling glow in the dark Leuchtkugeln aus Marmeladen Gläsern als Deko für den Garten, die im Dunkeln leuchtet

Weiterlesen

weiterlesen...

Unser Terrassen makeover – vorher/ nachher (Teil 1)

Seit ich selbst einen Garten habe weiß ich, dass darin nicht nur Arbeit (puuh, teilweise echt harte Arbeit) steckt, sondern ganz einfach auch Erfahrung. Ich habe ein paar Jahre gebraucht, bis ich nicht nur liebevoll Beete angelegt und Blumen gepflanzt habe, sondern meinen Garten auch kannte: Wie wandert in Laufe des Tages überhaupt die Sonne? Wo sind die Erdbeeren in den letzten Jahren am besten gewachsen und was geht mir immer wieder ein? Deshalb gab es bei uns auch Ecken, mit denen ich einfach nichts anfangen konnte, weil ich sie nicht verstanden habe. Und da sind wir schon beim leidigen Thema Holzdeck! Aber bevor ihr euch mein Gejammer anhören müsst, zeige ich euch als kleinen Ansporn ein nachher-Foto (ok, ich zeige nur zuerst das schöne Foto, damit es die Leser in der Vorschau nicht abschreckt 😉 .

DIY Inspiration für ein Terrassen makeover in Schattenlage mit vorher nachher Bildern und Tipps für Schattenpflanzen

Weiterlesen

weiterlesen...

DIY – Betonplatten upcycling für den Garten

Yieppieh, wir sind endlich fertig mit der leidigen Holzdeck-weg-Aktion, die uns die letzten sechs Wochen auf Trab gehalten hat! Da wir auch noch ein paar DIY-Projekte verwirklicht haben, ging das alles natürlich nicht so schnell voran wie ich mir das gewünscht hätte. Aber egal, wir sind fertig und ich kann euch nach und nach zeigen, was wir gemacht haben! Den Anfang macht heute ein upcycling Projekt: aus hässlichen Waschbetonplatten habe ich schicke Gehwegplatten für den Garten gemacht. Und weil es sooo viel Spaß gemacht hat, auch gleich noch einen „Teppich“ aus Betonsteinen!

DIY Anleitung für selbstgemachte upcycling Betonfliesen im marokkanischen Look mit Betonfarbe und Waschbetonplatten als dekorative Gehwegplatten für den Garten

Weiterlesen

weiterlesen...

DIY – Pflanzkübel als Sichtschutz für den Balkon

Vielen Dank für eure lieben Kommentare zu meinen Balkon, ich kann es gar nicht abwarten, nach dem Regenwetter diese Woche endlich wieder alle Kissen unter der Plastikhaube hervorzuholen! Wie versprochen zeige ich euch heute noch die andere Seite mit meinen selbst gebauten Pflanzkübeln aus Holzresten! Bei uns im Garten ist gerade schweres Chaos angesagt, da wir unser Holzdeck abgebaut haben. Es war einfach immer rutschig und JEDER in meiner Familie ist darauf schon ausgerutscht. Nun haben wir eine Menge Holz übrig, das noch super in Schuss ist und zu schade zum Verfeuern wäre!

Anleitung für einfache, selbst gebaute upcycling Pflanzkübel aus Holz Resten als Sichtschutz für den Balkon mit Gräsern bepflanzt

Weiterlesen

weiterlesen...

DIY – upcycling Aufbewahrung aus Papierrollen fürs Büro

Ha, wir haben schon Woche drei des neuen Jahres und ich bin immer noch meinem Vorsatz treu geblieben, kein neues Material zu kaufen! Ich habe viel zu viel hier gehortet und mir ganz fest vorgenommen, erstmal alles aus den Schränken und Regalen zu verarbeiten. So in fünf Jahren kann ich dann wieder losziehen und einkaufen ;). Und weil ein weiterer Vorsatz von mir war, endlich meine Steuererklärung zu machen, habe ich erstmal Dosen mit Deckel gebastelt. Für die Stifte und Büroklammern natürlich, ich kann ja nicht anfangen ohne Stifte (puuh, wieder einen Tag drum herum gekommen 😛 ).

Anleitung für selbst gemachte DIY upcycling Dosen aus Papierrollen als Aufbewahrung und Deko für das Büro

Die Dose links war eine Versandrolle, vorne eine Paketbandrolle und rechts eine dicke Papierrolle von Packpapier – Müll kann ja so stylish sein 🙂 .

Anleitung für selbst gemachte DIY upcycling Dosen aus Papierrollen als Aufbewahrung und Deko für das Büro

Ihr braucht:

  • eine Papierrolle/ Versandrolle
  • je ein Stück dicken und dünnen Karton/ Graupappe
  • gemustertes Papier (nicht allzu dick)
  • Lineal
  • Maßband
  • Schere
  • Cutter
  • Kleber
  • Stift

So wird´s gemacht:

Step 1:

Zeichnet die gewünschte Größe eurer Dose und des Deckels auf die Rolle. Bei mir waren es 8 cm für die Dose und 4 cm für den Deckel. schneidet beide Teile mit dem Cutter (bei sehr dicken Rollen mit der Handsäge) von der Rolle ab. Achtet dabei darauf, dass ihr möglichst gerade schneidet!

Step 2:

Schneidet aus dem Dicken Karton zwei Kreise mit dem Durchmesser der Rolle aus sowie einen Streifen aus dünnem Karton, der etwa 4 cm hoch ist und etwas Länger als der innere Umfang der Rolle (mit dem Maßband lässt sich das gut messen).

Step 3:

Klebt die Kreise auf Deckel und Dose.

Step 4:

Schneidet aus dem gemusterten Papier zwei Kreise, die etwas größer sind als die Teile der Dose und klebt diese auf den Deckel bzw. Boden. Dann schneidet ihr das überstehende Papier rundherum im Abstand von 0,5 cm ein und klebt es anschließend fest.

Step 5:

Nun beklebt Ihr die Dose und den Deckel mit Papier. Lasst das Papier an der offenen Seite 1-2 cm überstehen, schneidet es genauso ein wie gerade eben den Kreis und klebt es fest.

Step 6:

Zum Schluss beklebt ihr den Streifen Karton mit Papier und klebt ihn in die Dose.

Anleitung für selbst gemachte DIY upcycling Dosen aus Papierrollen als Aufbewahrung und Deko für das Büro

Falls ihr gerne live sehen wollt, wie die Dosen oder andere Schätze aus Papier gemacht werden oder ihr einfach nur eine Runde plaudern möchtet, besucht mich doch auf der Creative World Messe vom 28. – 31. Januar in Frankfurt am Stand der japanischen Firma Tombow! Frau Hölle wird auch dort sein und ihre Kalligraphie-Künste zeigen 🙂 . Ihr findet uns in Halle 4, Ebene 2 (Stand D63, wer es genau wissen will).

Kleiner Nachtrag: Da es sich um eine Messe für Fachbesucher handelt, kommt man leider nur mit Akkreditirung rein. Aber ein Tipp für alle Blogger: ihr könnt euch bei der Messe eine Presse-Akkreditierung ausstellen lassen, wenn ihr darüber berichten möchtet ;).

Anleitung für selbst gemachte DIY upcycling Dosen aus Papierrollen als Aufbewahrung und Deko für das Büro

Liebe Grüße und eine tolle Woche für euch!

Katharina

 

weiterlesen...

Armer, kleiner Tannenbaum – ein Wintergedicht

upcycling Weihnachtsdeko aus einem alten Tannenbaum mit Sprühlack

Vor langer Zeit, vielleicht auch letztes Jahr,
(damals, als Kupfer noch Trendfarbe war),
fand ein Baum im Topf, nicht wirklich groß,
ein neues Zuhause in einem Schloss.

Er wurde geschmückt, eine wahre Pracht
und hat den Menschen viel Freude gebracht.
Nach dem Fest, das war allen klar,
wäre ein Plätzchen im Garten da!

Doch wurde der Baum, gleich im neuen Jahr,
in den Garten gestellt und nichts geschah.
So ward er vergessen, dort in der Ecke
und im Laufe der Zeit wuchs er ein in die Hecke.

In der Vorweihnachtszeit, nur ein Jahr darauf,
fand die Bastelfee den Baum und hob ihn auf.
„Dich nehm´ ich mit, du wirst schon sehn,
bald wirst in meinem Häuschen stehen!“

Ein wenig Sprühlack in weiß und mit Kugeln geschmückt,
war nicht nur die Fee von dem Bäumchen entzückt.
So steht er nun warm in neuem Gewand,
und wartet auf Weihnachten ganz gespannt.

upcycling Weihnachtsdeko aus einem alten Tannenbaum mit Sprühlack

upcycling Weihnachtsdeko aus einem alten Tannenbaum mit Sprühlack

upcycling Weihnachtsdeko aus einem alten Tannenbaum mit Sprühlack

Einen gemütlichen Adventsabend für euch!

Alles Liebe! Katharina

weiterlesen...

DIY – upcycling Adventskalender-Haus

Sooo, Adventskalender Nummer zwei ist nun auch fertig! Für meinen Sohn habe ich ein Adventkalender-Haus aus einem Karton gemacht, da er es liebt, mit Kartons zu basteln! Ich kann keine Nudelpackung oder Eierschachtel wegwerfen, ohne dass er im Müll stöbert und alles zum Basteln wieder raus holt! Bei diesem Adventskalender bin ich mir sicher, dass er nach Weihnachten als Spielhaus in das Zimmer meines Sohnes wandern wird :)!

Anleitung für einen selbst gemachten Kinder DIY upcycling Adventskalender Haus aus einem Karton

Der Adventskalender hat auf allen Seiten Türchen, in die ich selbst gemachte Schachteln geklebt habe. Das ist bislang mein aufwändigster Adventskalender, hat aber wirklich Spaß gemacht, ihn zu basteln!

Anleitung für einen selbst gemachten Kinder DIY upcycling Adventskalender Haus aus einem Karton

Ihr braucht:

  • einen mittelgroßen Karton, möglichst ohne Aufkleber und Beschriftung
  • Kartons oder stabile Pappe für die Schachteln
  • Acrylfarbe
  • Cutter
  • Heißkleber (und jede Menge Heißklebestäbe)
  • Lack- oder Kreidestifte
  • Lineal
  • Schneideunterlage

So wird´s gemacht:

Zuerst schneidet ihr aus zwei gegenüberliegenden Laschen oben die Dachform aus. Die beiden anderen Teile können so bleiben wie sie sind.

Dann streicht Ihr den Karton in eurer Wunschfarbe.

Anschließend zeichnet ihr 24 Fenster und Türen auf alle vier Seiten des Kartons. Geht dabei nicht zu nah an den Rand, weil noch Schachteln dahinter geklebt werden müssen.

Dann schneidet ihr drei Seiten der Fenster ein, sodass es sich öffnen lässt.

Nun kommt der kniffelige Teil: ihr braucht 24 kleine Schachteln, die genau hinter die Fenster passen. Dazu habe ich Streifen aus Karton geschnitten, mit Heißkleber zu einem zum jeweiligen Fenster passenden Rechteck oder Quadrat zusammen geklebt und dann einen Boden daran geklebt.

Anschließend klebt ihr die Schachteln hinter die Fenster. Wie es dann im Inneren aussieht, seht ihr auf dem Foto.

Wenn alle Schachteln befestigt sind, schließt ihr das Dach. Ich habe ein großes Stück Karton zurecht geschnitten, in der Mitte gefaltet und auf das Dach geklebt (sorry, davon gibt es kein Foto, weil es schon dunkel war :)).

Zum Schluss kommt die schönste Aufgabe: das Anmalen und Beschriften, was wirklich Spaß macht!

Anleitung für einen selbst gemachten Kinder DIY upcycling Adventskalender Haus aus einem Karton

Wenn ihr auch noch schnell einen Adventskalender für einen lieben Menschen machen wollt, habe ich einen Tipp, sozusagen in eigener Sache, für euch!

Die Agentur meines Mannes hat den online-Adventskalender Türchen entwickelt, den ihr mit Bildern, Videos, Musik oder was auch immer befüllen könnt und das völlig kostenlos! Schaut doch mal vorbei, eine Freundin oder Arbeitskollegin freut sich bestimmt und der Kalender ist ganz schnell angelegt :).

Anleitung für einen selbst gemachten DIY Adventskalender in Hausform für Kinder als upcycling  Projekt aus einem Karton

Da mir gerade siedend heiß eingefallen ist, dass ja am Sonntag schon der erste Advent ist, sollte ich mich wohl langsam mal an einen Adventskranz setzen ;).

Ich wünsche euch noch eine tolle Woche!

Liebe Grüße! Katharina

weiterlesen...

DIY – upcycling Glascloches und Giveaway

*dieser Beitrag enthält Werbung und ziemlich viel Schokolade

Kaum setze ich mich gedanklich mit dem Thema Schnee auseinander und schwelge in der Vorstellung einer romantischen Winterlandschaft mit Schlittenfahren, Schneeballschlachten und einem wärmenden Becher Glühwein, kommt er tatsächlich, der erste Schnee! Allerdings nicht mal annähernd Winterwonderland tauglich, sondern eher als matschige Suppe. Dass ich doch noch den ersten Schnee genießen konnte, liegt an einem witzigen Schneepulver, das mir Milka für die Snowball Challenge zugeschickt hat (vielleicht aber auch an der Schokolade, die mit im Päckchen war ;)).

DIY upcycling Cloche aus Glas mit Lederband in Gold als Deko für das Wohnzimmer im Winter oder als Adventskalender Idee

Ich hatte es ja bereits angekündigt: Achtung, jetzt wird´s weihnachtlich! Für meine kleine Winterlandschaft habe ich Glascloches aus Einmachgläsern gemacht, vielleicht ist das ja eine Anregung für euren Adventskalender (dann würde ich die Schokolade oder kleinen Geschenke verpacken, sonst ist ja die Überraschung weg ;)).

DIY upcycling Cloche aus Glas mit Lederband in Gold als Deko für das Wohnzimmer im Winter oder als Adventskalender Idee

Cloches aus Einmachgläsern

Ihr braucht:

  • Einmachgläser oder Trinkgläser
  • Bohrmaschine oder Akkubohrer mit Diamantbohrer (5 mm Stärke, kostet etwa 13 Euro im Baumarkt, kann man aber immer mal brauchen)
  • Malerklebeband
  • Altpapier zum Abkleben
  • dicke Lederbänder (etwa 14 cm pro Cloche)
  • eine Schale Wasser
  • Sprühlack in Gold, Grau oder was ihr so mögt
  • Schere

Anleitung für DIY upcycling Cloche aus Glas mit Lederband in Gold als Deko für das Wohnzimmer im Winter oder als Adventskalender Idee

So wird´s gemacht:

Zuerst bohrt ihr ein Loch in den Boden eures Glases. Das dauert etwa 2-3 Minuten mit dem Akkubohrer. Übt dabei nur wenig Druck aus, damit Ihr das Glas nicht zerschlagt, wenn der Bohrer auf der anderen Seite des Glases durch kommt. Zwischendurch den Bohrer immer wieder in Wasser tauchen, denn die Oberfläche sollte beim Bohren nass sein!

Anschließend klebt ihr eine Fläche rund um den Boden ab und besprüht sie mit dem Lack.

Nach dem Trocknen werden die Klebebänder abgezogen. Formt zum Schluss eine Schlaufe aus dem Leder, verknotet sie und fädelt sie von innen durch das Glas.

Anleitung für DIY upcycling Cloche aus Glas mit Lederband in Gold als Deko für das Wohnzimmer im Winter oder als Adventskalender Idee

Die kleinen Porzellanbäumchen habe ich mir in Holland letzte Woche gekauft, sind die nicht niedlich?!

Anleitung für DIY upcycling Cloche aus Glas mit Lederband in Gold als Deko für das Wohnzimmer im Winter oder als Adventskalender Idee

Falls ihr jetzt auch Lust auf Schokolade bekommen habt, könnt ihr eines von vier Paketen mit den Milka Snowballs zum Löffeln und anderen Leckereien von Milka gewinnen – als Füllung für den Adventskalender oder ganz für euch alleine.

Hinterlasst einen Kommentar hier und verratet mir, wie euer perfekter Winter aussieht (sehen wir mal von der bitterkalten Realität ab, es darf ruhig kitschig sein ;)).

Das Gewinnspiel läuft bis zum 17.11.2016. Mit eurer Teilnahme erklärt ihr euch einverstanden, dass ich eure Adresse ausschließlich zu Versandzwecken weiterleite!

Anleitung für DIY upcycling Cloche aus Glas mit Lederband in Gold als Deko für das Wohnzimmer im Winter oder als Adventskalender Idee

In meinem Milka Päckchen waren eigentlich noch ein paar kleine Schokoschneemänner, aber die haben das Shooting nicht überlebt (na gut, ich geb´s zu: auch einer von den Snowballs).

Anleitung für DIY upcycling Cloche aus Glas mit Lederband in Gold als Deko für das Wohnzimmer im Winter oder als Adventskalender Idee

Ich kuschel mich schon mal in eine Decke und freue mich auf eure Kommentare zu eurem persönlichen Winterwunderland!

Liebe Grüße! Katharina

weiterlesen...

Aus alt mach neu: DIY Servietten färben und verzieren

Als ich mich Anfang der Woche durch mein chaotisches Atelier durchgekämpft und aufgeräumt habe, sind mir wieder tausend Dinge in die Hände gefallen, aus denen ich schon längst mal was machen wollte und ich habe mir einmal mehr geschworen, kein neues Material mehr zu kaufen! Allein mit meinen Papiervorräten könnte ich eine ganze Grundschule versorgen. So, ab jetzt wird „abgearbeitet“, was da ist! Den Anfang mache ich mit den unzähligen weißen Stoffservietten, die ich auf dem Flohmarkt gekauft habe (haben ja nur 10 Cent pro Stück gekostet und  – schwupps – gekauft und gehortet (für den Fall, dass ich irgendwann mal ein Restaurant aufmache oder warum?)

DIY upcycling aus alten Stoffservietten, Textilfarbe und Borte werden stylishe Servietten in Herbstfarben als Deko für den Tisch im vintage Look

So sehen die fleckigen weißen Servietten nun aus: edles Grau mit bunten Spitzenborten, das macht doch auf dem Tisch schon einiges her :).

DIY upcycling aus alten Stoffservietten, Textilfarbe und Borte werden stylishe Servietten in Herbstfarben als Deko für den Tisch im vintage Look

DIY upcycling aus alten Stoffservietten mit Textilfarbe und Spitzenborte als Tischdeko für den Herbst im Boho vintage Look

Ihr braucht: 

  • Weiße Stoffservietten (mal bei eurer Mutter im hintersten Wäscheschrank-Eck schauen ;))
  • Textilfarbe in Grau für die Waschmaschine
  • 500 g Salz
  • Spitzenborte (keine Kunstfaser)
  • Farben für die Borte, ich habe einen Beerenton genommen
  • Nähmaschine

So wird´s gemacht:

Die Servietten in der Maschine nach Packungsanweisung färben. Die Borte habe ich im Topf gefärbt, weil mir das zu wenig für eine ganze Waschmaschine war. Nach dem Trocknen die Borte an zwei Seiten der Stoffservietten nähen.

DIY upcycling aus alten Stoffservietten mit Textilfarbe und Spitzenborte als Tischdeko für den Herbst im Boho vintage Look

Die gelbe Spitzenborte habe ich mit Curcuma gefärbt! Dazu einen Esslöffel Curcuma (gibt´s günstig im Asialaden) mit 2 EL Salz und einem halben Liter Wasser in einen Topf geben und die Borte im heißen Wasser etwa 45 Minuten färben. Zum Schluss habe ich noch 100 ml Essig dazu gegeben, um die Farbe zu fixieren. Alles gut auswaschen! Wer aussehen möchte, als hätte er sich die Hände komplett mit Henna tätowiert so wie ich, benutzt dabei keine Handschuhe :P.

DIY upcycling aus alten Stoffservietten mit Textilfarbe und Spitzenborte als Tischdeko für den Herbst im Boho vintage Look

Um die Servietten habe ich zum Schluss Garn gewickelt und eine Trockenblume dazu gesteckt. Am Wochenende zeige ich euch eine komplette Tischdeko mit den Servietten, da feiere ich nämlich ein wenig :).

Viel Spaß beim Färben!

Katharina

 

weiterlesen...

Das erste Herbstprojekt: DIY upcycling Picknickdecken-Geschirr

Auch wenn es natürlich schwer fällt, bei 30 Grad die Wolldecke aus dem Schrank zu holen, soll der Herbst ja angeblich bald kommen. Damit mir der Abschied vom Sommer nicht so schwer fällt, hab ich schon mal was gemacht, worauf ich mich im Herbst wirklich freue: Pilzwanderungen durch den Wald mit einem leckeren Picknick! Die Idee für das Picknickdecken-Geschirr (oder wie könnte man das etwas schöner bezeichnen?) hatte ich schon letztes Jahr, als ich sowas in einer Zeitschrift gesehen habe. Mir war sofort klar, dass man das super schnell selber machen kann!

DIY upcycling Geschirr und Tragegriff für eine Picknick Decke aus alten Leder Gürteln vom Flohmarkt im Boho vintage Look

Ihr braucht:

  • 2-3 Ledergürtel (meine haben auf dem Flohmarkt 1 Euro pro Stück gekostet)
  • 2 Buchschrauben, 5 mm stark (in Bastelläden mit Scrapbooking Abteilung oder in guten Papeterien)
  • Textilkleber
  • Ösenzange
  • Schere
  • Schraubenzieher
  • Foldback-Klammern zum fixieren

DIY upcycling Geschirr und Tragegriff für eine Picknick Decke aus alten Leder Gürteln vom Flohmarkt im Boho vintage Look

So wird´s gemacht:

Step 1:

Rollt Eure Wolldecke zusammen und bindet die Gürtel darum.

Step 2:

Legt einen dritten Gürtel (oder einen langen Abschnitt von einem der beiden anderen Gürtel) in einer Schlaufe um den rechten Gürtel.

Step 3:

Markiert mit einem Stift einen Punkt auf der Oberseite, der Schlaufe dem Tragegürtel und der Unterseite der Schlaufe.

Step 4:

Stanzt mit der Lochzange zwei Löcher in die Schlaufe sowie ein Loch in den Tragegürtel.

Step 5:

Legt die Teile übereinander und befestigt sie mit einer Buchschraube.

Step 6:

Anschließend lasst ihr beide Teile für den Griff etwas nach oben stehen (sodass ein Griff entsteht). Schneidet das untere Teil auf Höhe des Tragegürtels ab und das Obere ein paar cm länger, sodass ihr es unter den Tragegürtel führen könnt.

Step 7:

Klebt nun die beiden Griffteile mit ordentlich Textilkleber zusammen und fixiert sie zum Trocknen mit den Klammern.

Step 8:

Dann geht ihr genauso vor wie bei der rechten Seite: anzeichnen, Löcher stanzen, Schraube befestigen (auf dieser Seite geht die Schraube durch vier Lagen Leder).

Anleitung für ein DIY upcycling picknick Decken Geschirr und Tragegriff aus alten Leder Gürteln vom Flohmarkt im Boho vintage Look

Das Huhn auf dem Foto ist Lisa, es gehört meinem Sohn und lebt bei meinen Schwiegereltern. Ich wollte einen Country-Touch für mein Foto und da hat sich das Schmusehuhn Lisa sofort angeboten (ihr schaut jetzt mal nicht auf das Bestechungsfutter links im Bild ;)).

2016-09-15_picknickdecke_diy_upcycling-13

Echt erstaunlich, wie neugierig und zutraulich Hühner sind, die wuseln einem sofort um die Beine und schauen neugierig in meinen Korb mit der Kamera :).

Ich wünsche Euch noch einen tollen Sommerabend (wenn man jetzt ne Picknickdecke hätte ;))

Alles Liebe! Katharina

weiterlesen...

Upcycling Inspiration: mein Boho Sommerkleid

Unser Urlaub steht vor der Tür und bevor ich zwei Wochen lang auf dem Campingplatz in Fleecepulli und Schlabberhose rumhüpfe, hab ich mir ein Sommerkleid genäht, dass ich wenigstens einmal vorher tragen wollte (obwohl, vielleicht packe ich es doch mal ein, für alle Fälle :)).

DIY upcycling Boho Sommer Kleid mit Häkel Top

Auf dem Foto schaue ich mal wieder, als wollte die Kamera mich beißen, aber auf dem Bügel sah das Kleid noch verlorener aus ;).

 

DIY upcycling Boho Sommer Kleid mit Häkel Top

Mein Ausgangsmaterial war dieses Kleid mit Häkeltop vom Flohmarkt, das am Kleiderständer ganz niedlich aussieht, aber angezogen eher wie ein altes Leinennachthemd rüberkam. Die Knöpfe waren teilweise schon kaputt und auf dem Rock waren Flecken – aber um das Häkeltop wäre es wirklich schade gewesen!

DIY upcycling Boho Sommer Kleid mit Häkel Top

Ich hab mal ein paar Bilder gemacht, die euch natürlich nur als Inspiration dienen können, aber vielleicht kommen euch ja ein paar Ideen für eigene Projekte…

Ich habe zunächst einen Schlauch aus einem leichten Viskosestoff genäht und oben versäubert. Das Top habe ich vom Rock abgetrennt und zugenäht (die Naht sitzt später auf dem Rücken). Dann habe ich den Rock mit groben Stichen geheftet, bis er der Weite vom Rock entsprach und die Falten einigermaßen gleichmäßig verteilt (wobei ich fast wahnsinnig geworden bin, weil die Falten sich immer wieder verschoben haben). Den Rock habe ich mit der Hand an das Top genäht, damit er wirklich nur knapp am Rand sitzt und kein Stoff durch die Maschen zu sehen ist. Zum Schluss habe ich noch den Saum gekürzt und umgenäht…

DIY upcycling Boho Sommer Kleid mit Häkel Top

Ich wünsche euch eine tolle Sommerwoche!

Alles Liebe! Katharina

weiterlesen...

DIY – Inspiration: upcycling Kinderkleid aus zwei Blusen

Angesichts der Temperaturen draußen hätte ich mich wohl lieber an einem Schneeanzug mit Blümchenmuster versucht, aber die Altkleiderkiste hat nur Material für leichte Sommergarderobe hergegeben (ist ja auch klar, die dicken Sachen habe ich ja IMMER NOCH an. Im fast-Mai!!!). Heute Morgen habe ich mich mit einer Kanne Tee und Schokolade (die Bikini-Figur wird ja in allzu nächster Zeit nicht benötigt) ins Atelier verzogen und für meine Tochter ein Kleid aus zwei Blusen genäht. Beim upcycling ist es natürlich schwer, genaue Anleitungen zu zeigen, da ja jeder anderen Kram im Schrank hat. Deshalb soll der heutige Post auch eher Inspiration sein, vielleicht bekommt ihr ja Lust und fangt gleich an, eure Schränke auszumisten (eine echte win-win-Situation :)).

DIY Anleitung für ein selbst genähtes upcycling Kinderkleid aus zwei alten Blusen in Hellblau für den Sommer

Das Ausgangsmaterial bildete ein hellblaues Top mit Spitzenborte und eine ärmellose Bluse mit Blümchenmuster. Wenn ihr auch ein upcycling Projekt starten wollt, sortiert euren Altkleidersack erstmal nach Farben, dann fällt die Auswahl leichter.

DIY Anleitung für ein selbst genähtes upcycling Kinderkleid aus zwei alten Blusen in Hellblau für den Sommer

Zuerst habe ich ein gut sitzendes Top meiner Tochter rausgesucht und ein Schnittteil für das Oberteil angefertigt. Dazu habe ich das Top in der Mitte gefaltet und zuerst das Rückenteil abgezeichnet und dann anders gefaltet das Vorderteil (plus 1 cm Nahtzugabe).

Anschließend habe ich die Teile aus der Bluse zugeschnitten: das Vorderteil der Bluse wurde zum Rückenteil des Kleides, damit man es später aufknöpfen kann. Das Vorderteil des Kleides habe ich aus dem Rückenteil ausgeschnitten. Die Ärmel habe ich von dem Top abgeschnitten.

Dann habe ich den Ausschnitt und das Rückenteil umgesäumt und die Teile zusammen genäht.

Die Erwachsenen-Ärmel wurden unten abgeschnitten, neu vernäht und an das Oberteil genäht.

Zum Schluss (sorry, da gibt es kein Foto, ich hatte nur noch 30 Minuten bis ich meine Kinder abholen musste :)) habe ich das blaue Oberteil unterhalb der Ärmel abgeschnitten, mit Heftfaden in Falten gelegt und an das Kleidoberteil genäht.

Und so sieht das neue Sommerkleid meiner Tochter nun aus (yeah, ich liebe vorher/ nachher Bilder!):

DIY Anleitung für ein selbst genähtes upcycling Kinderkleid aus zwei alten Blusen in Hellblau für den Sommer

DIY Anleitung für ein selbst genähtes upcycling Kinderkleid aus zwei alten Blusen in Hellblau für den Sommer

Jaa, jaaa, ich hätte es noch schnell bügeln können für das Foto :P! Meine Tochter hat sich riesig gefreut und siehe da – es passt sogar (gar nicht so leicht ohne Modell die Größe zu treffen, das nächste Mal mache ich das am Wochenende).

Was dem Kleid als letzten Schliff noch fehlt ist eine Schürze! Aber dafür muss ich warten, bis mein Mann sein Leinenhemd in die Wäsche gibt…

Eine schöne Woche noch für euch, macht das Beste draus!

Katharina

weiterlesen...