Urlaubsvorbereitungen: Die Kinderkiste für das Wohnmobil

Ich stecke gerade mitten in den Vorbereitungen für unseren Sommerurlaub, da wir Mitte August mit dem Wohnmobil zwei Wochen nach Holland fahren werden. Ich bin ein wenig aufgeregt, weil wir noch nie so lange mit dem Wohnmobil unterwegs waren (eigentlich geht es mir dabei in erster Linie um den Schlafkomfort, da unser Wohnmobil wirklich sehr klein ist! Dafür kann ich mir vom Bett aus Kaffee kochen, das entschädigt schon mal für eine Nacht in der Ölsardinenbüchse!). Ich bin mir gar nicht sicher, ob Euch meine Vorbereitungen überhaupt interessieren, aber das ist nun mal gerade mein Thema (außerdem erhoffe ich mir natürlich ein paar Tipps von erfahrenen Campern :)).

Urlaubsplanung mit dem Wohnmobil mit Kindern

Die Route haben wir schon festgelegt und drei Campingplätze an der Küste gebucht, die wir innerhalb der zwei Wochen ansteuern werden. Alle Ideen und Gedanken schreibe und klebe ich in ein Heft, das dann auch noch als Urlaubstagebuch dienen wird. Ich finde, es nimmt der mühseligen Planerei die Schwere, wenn man mit Buntstiften und Washi-Tape so langweilige Punkte wie „Frischwasser-Kanister besorgen“ verziert (Memo an mich: Frischwasser-Kanister besorgen!). Vielleicht drücke ich mich damit aber auch nur vor der eigentlichen Arbeit :P!

DIY Spiele Kiste für das Wohnmobil für den Camping Urlaub mit Kindern

Aber gerade, wenn noch wahnsinnig viel zu tun ist, fange ich gerne mit was Schönem an, bevor ich überhaupt keinen Anfang finde. Deshalb habe ich mir Gedanken darüber gemacht, was ich alles für die Kinder einpacke. Eigentlich braucht man am Meer ja gar nichts, aber mich hat ein wirklich mieses Wetter auf einem Wochenendtrip gelehrt, dass sich die Kinder auch mal alleine im Wohnmobil beschäftigen müssen, während wir Wasser von allen möglichen Markisen und Zelten zumindest ein Stück von unserem Hab und Gut ablenken! Da der Platz natürlich sehr begrenzt ist, müssen sämtliche Spielsachen in diesem desolaten Stiefelschuhkarton Platz finden. Dazu kommen noch ein Kuscheltier für jeden und ein paar Bücher.

Kinderkiste mit Spielsachem im Mini Format für den Urlaub mit dem Wohnmobil mit Kindern

Ich habe schon vor einiger Zeit angefangen, winzig kleine Spielsachen auf dem Flohmarkt zu kaufen. Unten rechts zum Beispiel ist ein Holz-Bausatz für einen Bauernhof, dazu gibt es ein paar Tiere und nicht mehr als drei winzige Fahrzeuge (aber ohne Bauernhof braucht mein Sohn erst gar nicht in Urlaub fahren!). Das mini-Porzellanservice ist für meine Tochter, dazu kann sie sich aus allem, was die Natur zu bieten hat noch Inventar für ein kleines Puppenhaus bauen (eine Barbie fehlt noch in der Kiste). Und dann brauchen wir natürlich Bastelkram: Schere und Kleber, Tesafilm, wasserfeste Stifte, Stempel, Perlen, Schnur, Nadeln und für jedes Kind ein Heft zum malen. Feddisch.

DIY Spiele Kiste für das Wohnmobil für den Camping Urlaub mit Kindern

Etwas Platz habe ich noch in der Kiste frei – habt Ihr ein paar Tipps, was ich noch hinein packen könnte? Sagt aber nicht „Sandsachen“, das macht im Miniatur-Format bestimmt keinen Spaß, die nehmen wir in groß mit ;). Und über Ausflugstipps von Zeeland bis Amsterdam würde ich mich natürlich auch riesig freuen!

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende für Euch!

Katharina

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...

DIY – Gartenbank mit Beton und Holz

Schon vor ein paar Wochen habe ich ein verwildertes Blumenbeet neben dem Carport umgegraben, weil ich es neu gestalten wollte. Als das Unkraut darin fast genauso hoch wie die Blumen vorher zu werden drohte, musste endlich eine Lösung her! Manchmal hasse ich es richtig, dass ich so viele Ideen im Kopf habe und mir die wildesten Dinge einfallen, die dann von mir mit natürlich nur geringem Aufwand ganz easy umgesetzt werden können (so stellt sich das zumindest in meiner Vorstellung dar). Wie konnte ich nur auf die irre Idee kommen, mal schnell ein 1,20 m x 70 cm großes Wasserbecken zu mauern und mit Mosaikfliesen verzieren zu wollen? Zum Glück hat sich in letzter Sekunde meine Vernunft eingeschaltet, sodass ich jetzt auch nur gaaanz wenige Fliesen und Fliesenkleber zu Hause habe…

DIY Gartenbank aus Beton und Holz als Low budget Deko für den Garten

Also bin ich am nächsten Tag gerade wieder in den Baumarkt gefahren, weil ich ja immer noch keine (nicht vollkommen schwachsinnige) Idee für das Beet hatte! Bei den Pflastersteinen bin ich dann fündig geworden: zwei L-Steine für jeweils 6,50 Euro. Aus denen muss sich doch was tolles machen lassen (Gute Frage: WAS macht man denn bitte überhaupt mit den Teilen, außer Wörter mit ganz vielen L´s in den Garten zu schreiben?). Und weil ich so glücklich mit meiner neuen Bank bin, habe ich gleich mal die Anleitung für Euch geschrieben. Kostenpunkt für die komplette Bank: 36,50 Euro (wenn man Schrauben und Werkzeug zu Hause hat).

Schritt-für-Schritt Anleitung für eine DIY Gartenbank aus Beton und Holz als Low budget Deko für den Garten

Ihr braucht:

  • 2 L-Steine, je 40 x 40 cm
  • 3 Hölzer für Terrassen-Unterkonstruktion (meine sind aus Douglasie), 300 x 7 x 5 cm -> die Hölzer kann man sich z.B. im Bauhaus kostenlos halbieren lassen
  • ca. 30 Schrauben, 4 x 80 mm
  • 6 passende Dübel
  • Akkubohrer und -schrauber
  • Schlagbohrmaschine
  • Schleifpapier
  • Handsäge

So wird´s gemacht:

Step 1: Sägt die Leisten auf folgende Längen zurecht:  5 Hölzer in 150 cm und 2 Hölzer in 41 cm Länge.

Step 2: Schleift die Kanten mit Schleifpapier glatt.

Step 3: Bohrt in die kurzen Leisten drei Löcher vor (die äußeren Löcher nicht zu nah am Rand bohren).

Step 4: Markiert die Abstände der Löcher auf dem Beton, schnappt Euch die Schlagbohrmaschine und bohrt drei Löcher in jedes L-Teil.

Step 5: Nun steckt Ihr die Dübel in die Löcher und schraubt die kurzen Leisten fest.

Step 6: Bohrt jeweils vier Löcher in jede der fünf Leisten links und rechts außen vor.

Step 7: Positioniert die beiden L-Steine gerade zueinander im Abstand von 144 cm (Außenkante). Dann schraubt Ihr die Latten auf die Träger. Achtet dabei auf einen gleichen Abstand zwischen den Hölzern.

DIY Gartenbank aus Beton und Holz als Low budget Deko für den Garten

Und sieht mein Beet vorerst aus: Ich habe Vlies verlegt und Kieselsteine verteilt und Sukkulenten rund um mein geliebtes Moos gepflanzt, das unbedingt da bleiben musste. Und heute habe ich den prima Sichtschutz mit einer Weidenmatte gemacht (bin echt stolz auf mich, dass es so ordentlich geworden ist). Das Beet lenkt jetzt ganz wunderbar vom Schotterboden im Carport ab, da der Boden dort immer noch nicht gepflastert ist (weil ich eben lieber Bänke baue als Schutt schippe. Da muss man Prioritäten setzen!).

DIY Sichtschutz aus einer Weidenmatte für den Garten

DIY Gartenbank mit Beton und Holz als günstige Low Budget Deko für den Garten

Ich mag das neue Plätzchen richtig gerne, da kann man ganz gemütlich mit einer Tasse Kaffee in der Hand sitzen und den Tag beginnen (oder ausklingen lassen, dann aber mit Holunder-Likör).

Liebe Grüße! Katharina

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...

Sommerlook auf der Galerie

Ich hatte schon eine ganze Weile vor, mal wieder ein wenig die Galerie zu verändern und zu dekorieren. Soll eigentlich heißen: aufzuräumen! Ich habe da oben Sachen in der Bügelwäsche gefunden, an deren Existenz ich schon längst nicht mehr geglaubt hatte, freue mich aber, nun wieder über eine stattliche Anzahl von Blusen für den Herbst zu verfügen. Ungebügelt natürlich, denn dafür war nun wirklich keine Zeit mehr! Ich habe mir bei der Ortsbegehung auf der Galerie gedacht, dass es doch jetzt im Sommer ganz toll wäre, wenn ich mal wieder die weißen Bezüge für die Couch auftragen würde und ehe ich die hochsommerlichen Temperaturen realisiert hatte, waren die Polster schon abgezogen!

Dekoideen für das Wohnzimmer im Sommer im bunten Boho vintage Look mit orientalischem Flair

Dass man bei den Ikea-Sofas die Seitenteile komplett abschrauben muss, um die Bezüge zu wechseln, hatte ich wohl im Eifer des Gefechts nicht bedacht! Und so machte ich mich ans Werk, um drei Stunden später völlig erschöpft in Unterwäsche (es war wirklich, wirklich warm da oben!) auf die frisch bezogene Couch zu sinken und Fernsehen zu glotzen, Deko hin oder her.

Dekoideen für das Wohnzimmer im Sommer im bunten Boho vintage Look mit orientalischem Flair

Deshalb hatte ich dann letztendlich nur noch dreißig Minuten um Fotos zu machen, bis meine Kinder von der Oma heimkommen (und sowieso alles in fünf Minuten verwüsten) würden. Also sehen wir bitte alle mal darüber hinweg, dass auf dem Schreibtisch die hastig umgelegten Bildschirme zu sehen sind, ich war zu faul sie wegzuräumen.

Dekoideen für das Wohnzimmer im Sommer im bunten Boho vintage Look mit orientalischem Flair

Der Star meiner Bilder heute sind sowieso die beiden Kelimpoufs, die mir mein Mann vor zwei Wochen zum Hochzeitstag geschenkt hat! Männer, vergesst Schmuck, Parfüm und teure Handtaschen: SO macht man Frauen wirklich glücklich (oder Mädels? Sagt doch mal was!).

Dekoideen für das Wohnzimmer im Sommer im bunten Boho vintage Look mit orientalischem Flair

Die Korbschaukel habe ich vorerst abgehängt, weil meine Kinder ein derart wildes Schaukel-Battle betrieben haben, dass bestimmt bald der komplette Haken aus der Decke gebrochen wäre und das gesamte Dach hinterher. Das klingt natürlich jetzt sehr vernünftig, aber in Wirklichkeit wollte ich nur Platz schaffen für meine neuen 50er Jahre Sessel, die ich letztens auf dem Flohmarkt gekauft habe. Als ich die Sessel meinem Mann zeigte meinte ich: „In diesem Sessel hat bestimmt Ernest Hemingway Der alte Mann und das Meer geschrieben“! Und Leute, ich bin wirklich nicht abergläubisch, aber ich habe dann gelesen, dass genau an diesem Tag der Todestag von Hemingway war! Uuuuh, spooky, oder?

Ich wünsche Euch noch eine wundervolle Woche! Katharina

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...

Drinnen und draußen

Nachdem hier gerade ein kurzes, aber heftiges Gewitter die lang ersehnte Abkühlung gebracht hat, funktioniert mein Hirn wieder halbwegs normal, um Euch ein paar Bilder zu zeigen. Aber wirklich nur ganz wenige Huhuu-ich-bin-noch-daaa-Bilder, denn die Areale meines Hirns, die für putzen und aufräumen zuständig sind, funktionieren bei den Temperaturen nicht ;).

Dekoideen für das Wohnzimmer im Boho vintage Look für den Sommer

Joa, sieht eigentlich aus wie immer, nur dass ich ein ganz tolles neues Kelimkissen habe…

Dekoideen für das Wohnzimmer im Boho vintage Look für den Sommer

„Oh, das ist aber kuschelig“, meinte ein Freund von uns beim Anblick des Kissens ironischer Weise. Das Teil ist wirklich knüppelhart und muss immer von der Couch genommen werden, weil sich sonst jemand beim Hinsetzen die nackten Oberarme aufschürfen könnte. Aber es ist trotzdem einfach schön, oder?

Dekoideen für das Wohnzimmer im Boho vintage Look für den Sommer

Auf der anderen Seite sieht es immer noch recht botanisch aus, zwar auch ein wenig dunkel, aber ich mag das gerade richtig gerne. Der Wasserspender ist unser absolutes Sommer-Must-Have und steht immer mit Wasser gefüllt bereit, damit sich jeder bedienen kann. Nur meinem Sohn muss ich nochmal erklären, dass man unter den Hahn einen BECHER hält und nicht direkt den Mund (sah aber total witzig aus)!

Dekoideen für den Balkon im Sommer

Zum Schluss noch ein hochsommerlicher Blick auf den Balkon. Ich würde nicht so weit gehen und sagen, dass wir gar keinen Garten bräuchten, aber ich mag unseren Balkon wahnsinnig gerne! Auf der Liege kann man so herrlich lümmeln und bei Kerzenschein den Tag ausklingen lassen und der Weg zum Kühlschrank mit meinen selbst gemachten Eistee-Vorräten ist nicht so weit. Man muss Energie sparen, wo man kann bei fast 40 Grad ;).

Ich hoffe, Euer Sommer ist genauso der Knaller wie meiner und Ihr genießt ihn in vollen Zügen!

Alles Liebe! Katharina

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...

Orientalisches Picknick: Tomaten-Auberginen-Salsa und Grillgemüse mit Sesam

Momentan macht mir das Kochen wieder so viel Spaß wie lange nicht mehr, ich bin gerade ganz wild darauf, neues auszuprobieren. Vielleicht hätte ich mir für meine Experimente andere Witterungsbedingungen aussuchen sollen, denn bei 32 Grad in der Küche mit Schürze am Herd zu stehen ist ganz schön anstrengend. Aber anders als Männer, die ohne ein kühles Bier in der Hand praktisch unfähig sind, den Gasgrill zu bedienen, kann ich schlecht morgens um zehn in der Küche ein Radler zwitschern (warum eigentlich nicht, der Einzige, der mich erwischen könnte, ist der DHL-Mann, aber der lässt sich neuerdings hier nicht mehr blicken ;)).

Grill Rezepte für sommerliche Tomaten-Auberginen-Salsa mit Garnelen und Grillgemüse mit Sesam und Orangen

Essen, das in kleinen Schälchen serviert wird, übt für mich eine unglaubliche Anziehungskraft aus! Das fängt bei den kleinen Tellerchen im Sushi-Restaurant an und hört irgendwo im Edeka am Probierstand für eine neue Müslisorte auf. Deshalb kann ich auch nicht aufhören, Schälchen und Schüsselchen zu sammeln. Wenn ich dann mal Besuch bekomme (außer dem DHL-Mann), richte ich oft schon die Speisen in ihnen an (nicht zuletzt, weil es nichts gruseligeres für mich gibt als einen durchgematschten Salat am Grillbüffet).

Grillgemüse mit Sesam

sommerliche Rezepte zum Grillen mit orientalischem Grillgemüse mit Sesam und Tomaten Auberginen Salsa

So wird´s gemacht:

Die Auberginen in Scheiben schneiden und 10 Minuten in Salzwasser legen. Abspülen und trocken tupfen. Die Zucchini ebenfalls in scheiben schneiden und zu den Auberginen auf ein Backblech geben. Mit wenig Olivenöl beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen. Alles vermengen und im vorgeheizten Backofen unter dem Grill etwa fünf Minuten grillen.

Die Petersilie hacken, den Sesam in der Pfanne rösten. Mit den restlichen Zutaten vermischen und über das abgekühlte Gemüse geben. Mit Salz, Pfeffer und Ras el Hanout abschmecken.

Grill Rezepte für sommerliche Tomaten-Auberginen-Salsa mit Garnelen und Grillgemüse mit Sesam und Orangen

Das Gemüse schmeckt lecker als Vorspeise oder zu Ofenkartoffeln mit Koriander…

Tomaten-Auberginen-Salsa

sommerliche Rezepte zum Grillen mit orientalischem Grillgemüse mit Sesam und Tomaten Auberginen Salsa

So wird´s gemacht:

Zwiebel, Ingwer, Knoblauch und Aubergine in feine Würfel schneiden. Die Aubergine für 10 Minuten in Salzwasser einlegen, dann abspülen und trocken tupfen.

Die Tomaten mit kochendem Wasser übergießen und dann häuten. Ohne das Kerngehäuse in kleine Würfel schneiden.

Zwiebeln, Ingwer und Knoblauch zusammen mit dem Zucker in Öl anschwitzen, die Auberginen zugeben und mitbraten. Die Tomaten zur Salsa geben und mit Orangensaft ablöschen. Mit Salz und Chili (getrocknet oder frisch, auf jeden Fall schön scharf) abschmecken. Etwas 10 Minuten köcheln lassen.

sommerliche Rezepte zum Grillen mit orientalischem Grillgemüse mit Sesam und Tomaten Auberginen Salsa

Passt perfekt zu Fisch und Meeresfrüchten! Falls Ihr genauso viel Minze im Garten habt wie ich, hackt ruhig ein wenig und hebt es unter, das schmeckt auch richtig lecker (ist mir aber erst hinterher eingefallen).

sommerliche Rezepte zum Grillen mit orientalischem Grillgemüse mit Sesam und Tomaten Auberginen Salsa

Bevor ich mich verabschiede und um 22.49 Uhr noch einen Abstecher zum Kühlschrank auf der Suche nach einem Rest von der Salsa mache, hier noch ein Outtake von den Fotos. Finde ich langsam echt dreist, wie sich de Kater immer ins Bild schmuggelt :)…

sommerliche Rezepte zum Grillen mit orientalischem Grillgemüse mit Sesam und Tomaten Auberginen Salsa

Eine tolle Sommerwoche noch für Euch! Katharina

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...

Ein Hochbeet für die Grundschule (#DANKEsagtdanke)

Laut einer Studie, die zum 30. Jubiläum von DANKE* veröffentlicht wurde, macht es 70% der Deutschen glücklich, einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten. Seit vorletzter Woche sind es mindestens 0,00001 % mehr, denn ich habe in der Grundschule meiner Tochter ein Hochbeet mit den Kindern der Nachmittagsbetreuung gebaut. Das hat super Spaß gemacht und die mini-Gärtner haben noch ein wenig über den Gemüseanbau gelernt..

DIY Gemüse Hochbeet für die Grundschule im Rahmen der Aktion #DANKEsagtdanke

Natürlich ist das Hochbeet nicht schief, wie es der Eindruck auf dem Foto vermuten lässt, sondern das liegt an der Verkrümmung des Objektivs oder daran, dass der komplette Hintergrund schief und die Erde sowieso rund ist. Also nicht an uns :P!

Tag 1

Bei unserem ersten Treffen wurde gesägt, geschraubt und gepinselt…

DIY Gemüse Hochbeet für die Grundschule im Rahmen der Aktion #DANKEsagtdanke

„Einsteins“ ist übrigens der Name der Gruppe in der Nachmittagsbetreuung. Natürlich musste mein Mann wieder mithelfen (bitte keine Mitleidsbekundungen an dieser Stelle, sonst kommt er noch dahinter, dass es NICHT normal ist, wenn Mann die Projekte rockt, die Frau sich ausgedacht hat ;)).

Tag 2

Am nächsten Tag haben wir das Hochbeet mit Erde befüllt, Pflanzschilder geschrieben und Gemüse und Kräuter gepflanzt…

DIY Gemüse Hochbeet für die Grundschule im Rahmen der Aktion #DANKEsagtdanke

Vielen Dank an DANKE für die Unterstützung bei dem Hochbeet, die Kinder haben sich wirklich gefreut!

Ich werde heute nochmal das triste Wetter nutzen, um mein Atelier und das Lager des Shops aufzuräumen, bevor am Wochenende der Sommer zurückkommt und ich NOCH WENIGER Lust habe. Und was macht Ihr so bei dem Wetter?

Liebe Grüße! Katharina

*Kooperation mit DANKE

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...

DIY – upcycling Gewürz-Utensilo und Fanta-Aprikosen-Dressing*

Als die Anfrage von Fanta Klassik ins Haus flatterte, ob ich was Schönes damit anstellen möchte, wusste ich sofort, es muss etwas für die Outdoor-Küche sein. Die Farben passen einfach perfekt! Eigentlich mag ich Deko im 70er Jahre Look überhaupt nicht, mit Orange hätte man mich bis vor kurzem sogar jagen können. Aber durch den leuchtend orangefarbenen Gaskocher aus den 70ern wurde das Farbschema vorgegeben und jetzt kann mir die Ecke im Garten gar nicht genug nach Partykeller und Gartenlaube aussehen (die Lichterkette mit bunten Birnen folgt natürlich noch ;)).

upcycling Deko und Gewürz Utensilo für den Garten zum Grillen mit Fanta Klassik und alten Blechdosen im vintage Retro Look

Zunächst habe ich mir überlegt, was ich wirklich noch in der Küche brauchen kann und hatte dann die Idee für ein Utensilo, das man zum Grillen auf den Tisch stellen kann. So hat man Besteck, Gewürze und Dressing griffbereit. Salatdressing steht bei mir immer separat auf dem Tisch, weil ich es nicht leiden kann, wenn der Salat schon matschig und der Fisch noch nicht durch ist.

Upcycling-Utensilo und Flaschen für Gewürze und Dressing

upcycling Deko und Gewürz Utensilo für den Garten zum Grillen mit Fanta Klassik und alten Blechdosen im vintage Retro Look

Ihr braucht:

  • 3 Blechdosen in zwei verschiedenen Gößen
  • Stoffrest
  • Fanta Klassik Flaschen
  • Flaschenausgießer (gibt es z.B. hier)
  • Zange
  • Draht
  • Schere
  • Stift

außerdem (nicht auf dem Materialbild weil überhaupt nicht dekorativ ;)):

  • Heißklebepistole
  • Akkubohrer
  • Hammer
  • Nagel

So wird´s gemacht:

Stellt die Dosen als Trio zusammen und markiert Euch mit wasserfestem Stift Punkte an den Stellen, wo sich die Ränder der Dosen treffen (also jeweils zwei Punkte auf beiden sich Dosen, die sich berühren). Dann bohrt Ihr Löcher in die Dosen. Das geht super, wenn man Sand in die Dosen füllt! Anschließend schneidet drei Stücke Stoff zurecht, die um die Dosen passen. Legt den Stoff oben und unten um, damit die Kante ordentlich aussieht und klebt den Stoff an den Dosen fest. Anschließend schneidet Ihr etwa 20 cm Draht ab und führt ihn durch den Stoff und die Löcher an jeweils zwei Dosen durch und verknotet den Draht ordentlich. Befestigt alle Dosen so.

Für einen easy Gewürzstreuer braucht Ihr nur den Deckel einer Fanta Klassik Flasche. Öffnet die Flasche vorsichtig, dass sich der Deckel nicht verbiegt. Dann schlagt Ihr mit einem Nagel Löcher in den Deckel. Wenn Ihr Sand auf eine Unterlage streut und den Deckel hinein legt, verbiegt er sich nicht beim Hämmern.

Ich habe in die Flasche Kräutersalz gefüllt und den Deckel wieder darauf geklemmt (das funktioniert super, ich habe den Deckel zum Test ganz oft mit einem Flaschenöffner abgenommen und wieder drauf gesteckt).

Fanta-Aprikosen-Dressing mit Chili und Sesam

Rezept für Fanta Aprikosen Dressing mit Chili und Sesam als frische, scharfe Rezeptidee mit Fanta Klassik

Jaa, ich weiß, das klingt erstmal ein wenig irre, ein Dressing mit Fanta zu machen! Aber ich habe ein wenig rumprobiert und festgestellt, dass die feine Orangennote und der milde Geschmack durch die Molke super passen.

Man braucht:

  • 2 Aprikosen, entsteint
  • 4 EL Fanta Klassik
  • 5 EL Rapsöl
  • 2 TL Sesamöl
  • 3-4 EL weißer Balsamico
  • 3 TL Rohrzucker
  • Chili, frisch oder getrocknet

Alle Zutaten in einen Mixer geben und fein pürieren. Der Geschmack sollte leicht süß-sauer und aber auch schön scharf sein. Das Dressing passt super zu Blattsalat mit gebratenen Garnelen oder zu einem leckeren Glasnudelsalat…

Rezept für Fanta Aprikosen Dressing mit Chili und Sesam als frische, scharfe Rezeptidee mit Fanta Klassik

DIY upcycling Utensilo für Gewürze und Salatdressing als Deko für den Tisch zum Grillen im retro vintage Look

Die Fotos habe ich heute im strömenden Regen gemacht, dafür zeigt sich jetzt die Sonne, sodass wir doch noch den Grill anschmeißen können. Dabei überlege ich mir auch mal, was ich noch unbedingt in meiner 70er Jahre Retro Küche brauche, habt Ihr ein paar Ideen?

Liebe Grüße! Katharina

*Kooperation mit Coca-Cola

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...

Zuhause bei… Elisa und Felix

Heute freue ich mich, nach einer Ewigkeit mal wieder eine selbst geknipste Homestory zeigen zu können! Diesmal mussten schon wieder meine Schwägerin Elisa und mein Schwager Felix dran glauben, die letzten Wochen waren sie mit der Gestaltung meines Blogs beschäftigt und jetzt mit aufräumen für das Shooting :P. Ja, bei mir wird eben immer die Familie eingespannt! (Achtung, es folgen ziemlich viele Bilder, aber ich konnte mich einfach nicht entscheiden).

Wohnideen im Boho Loft mit  Deko Ideen im vintage Look

Die beiden wohnen in einer traumhaft schönen Stadtwohnung auf zwei Etagen. Ich liebe den Boho Touch in der Einrichtung und wie lässig die beiden Designklassiker und Flohmarktfunde kombinieren.

Wohnideen im Boho Loft mit  Deko Ideen im vintage Look

Wohnideen im Boho Loft mit  Deko Ideen im vintage Look

Wohnideen im Boho Loft mit  Deko Ideen im vintage Look

Wohnideen im Boho Loft mit  Deko Ideen im vintage Look

Ich habe in der Küche schon viele String Regale zum Aufhängen gesehen, aber noch nie ein so großes für Geschirr und Küchenschnickschnack…

Wohnideen im Boho Loft mit  Deko Ideen im vintage Look

Natürlich richtet sich mein Blick als bekennende Teppich-Fetischistin sofort auf den Boden: ist der nicht toll?! (ich muss echt mal fragen, wo sie den her hat, will das noch jemand wissen?).

Wohnideen im Boho Loft mit  Deko Ideen im vintage Look

Der Schrank ist nicht nur Postgelb, das war auch mal ein Postschrank…

Wohnideen im Boho Loft mit  Deko Ideen im vintage Look

Die vielen Balken und die urige Holztreppe machen den Raum total gemütlich. Irgendwie muss ich bei der Couchecke immer an einen Zirkuswagen denken – und Fernweh bekomme ich auch!

Wohnideen im Boho Loft mit  Deko Ideen im vintage Look

Wohnideen im Boho Loft mit  Deko Ideen im vintage Look für das Ankleidezimmer

Über die Treppe gelangt man in den ersten Stock, in dem sich ein Ankleidezimmer, das Schlafzimmer und eine riesige Dachterasse befinden (in meinem Buch habe ich sie schon gezeigt ;)).

Wohnideen im Boho Loft mit  Deko Ideen im vintage Look für das Schlafzimmer

Wohnideen im Boho Loft mit  Deko Ideen im vintage Look für das Schlafzimmer

Wohnideen im Boho Loft mit  Deko Ideen im vintage Look für das Schlafzimmer

Wohnideen im Boho Loft mit  Deko Ideen im vintage Look

Das hier ist mein absolutes Lieblingsbild von dem Shooting bei Elisa und Felix: die Theaterstühle, die Wand, der Teppich – hach!

Eigentlich wollte ich zum Schluss nur ein ganz olles Portrait von Elisa machen, aber dann hat das Knipsen so viel Spaß gemacht! Ich habe immer gesagt, dass ich lieber Deko als Menschen fotografiere, aber das wird jetzt meine neue Leidenschaft!

ZuhausebeiElisa+Felix-26

Vielen Dank an Elisa und Felix, dass ich bei Euch fotografieren durfte und Ihr uns Euer Zuhause zeigt!

Falls Eure Bude auch richtig schnuckelig ist und Ihr gerne mal von mir Besuch bekommen würdet (und es von der Entfernung her passt), schickt mir gerne eine Nachricht und ein, zwei Fotos :).

So, ich muss jetzt noch einen Sixpack (bestehend aus vier) Fanta Klassik trinken, weil ich morgen damit was vor habe…

Alle Liebe! Katharina

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...

Der SoLebIch social media day in München – lasst uns übers Bloggen reden!

Gestern bin ich nach München zum „social media day“ gedüst, einer Konferenz für Vertreter der Möbelbranche wie Thonet, USM oder Magazin. Eingeladen hatten Nicole Maalouf und Daniel Eichhorn von der Wohncommunity SoLebIch, bei der ich schon seit Jahren Mitglied bin. Es gab verschiedene Voträge zur Bedeutung des Onlinehandels und der Bedienung der verschiedenen social media Kanäle in der Möbelbranche. Ein wirklich sehr spannendes Thema, da viele Firmen Instagram, facebook und auch Bloggern immer noch zögernd gegenüberstehen.

Heute möchte ich gerne einige Gedanken zur Kooperation zwischen Firmen und Bloggern loswerden, was ich schon ganz lange als Beitrag vorhatte. Dabei möchte ich hier keine Diskussion darüber entfachen, ob auf Blogs überhaupt Werbung gezeigt werden sollte, egal, ob es sich um große oder kleine Blogs, Produktsponsoring oder Werbebanner handelt. Ich setze die Entwicklung in Richtung Kommerzialisierung von Blogs hier einfach mal als gegeben, ob man das als Leser oder Blogger gut findet oder nicht. Das können wir sehr gerne mal an anderer Stelle diskutieren, aber heute möchte ich mich an die Blogger wenden, die sich gerne mit den Chancen und Möglichkeiten von (guter!) Werbung auf ihrem Blog beschäftigen möchten, ok?

Solebich social media day in München und Tipps für Blogger zum Umgang mit Firmen Kooperationen

Zusammen mit zwei weiteren Bloggerinnen, die auch bei Solebich sind, haben wir in einer Art Podiumsdiskussion von unserem „Bloggeralltag“ erzählt und Fragen der Teilnehmer beantwortet. Mit mir auf der Couch saßen Cora und Julia, daneben sitzt Daniel von solebich, der die Runde moderiert hat.

Solebich social media day in München und Tipps für Blogger zum Umgang mit Firmen Kooperationen

Thema der Gesprächsunde war die Motivation, unsere Wohnungen bei solebich zu zeigen, unsere Leidenschaft fürs Bloggen und Ideen für eine gelungene Kooperation zwischen Firmen und Bloggern. Gerade in diesem Bereich gibt es noch sehr viel Gesprächsbedarf, da Firmen oft nicht wissen, wie sie Blogger kontaktieren sollen und Blogger wissen oft nicht, was man für seine Arbeit verlangen kann. Ein Grund dafür ist sicher, dass um Zahlen, Preise und Fakten ein riesen Geheimnis gemacht wird und ein Weiterer, dass die Angebote der Firmen sich zwischen „ich gebe Dir ein Produkt für 20 Euro, mach doch mal einen wahnsinnig tollen Beitrag draus“ und „wir verteilen mal eben ein Budget für eine Print-Kampagne auf wenige Blogger“ bewegen. Dafür kann niemand was, es gibt einfach noch keine Standards in diesem Bereich.

SocialMediaDayMünchen-7

SocialMediaDayMünchen-8

Ich habe mal ein paar Fragen und Antworten formuliert, die (hoffentlich) aufzeigen, was sich Blogger und Unternehmen überhaupt voneinander wünschen.

Was erwarten die Unternehmen von uns Bloggern, was bekommen sie von uns?

Leider gibt es immer noch Firmen, die lediglich Produkte oder Links auf Blogs platzieren möchten, ungeachtet der Relevanz für die Leser. Die nervige Frage, ob man irgendeinen langweiligen Artikel mit endlosen Links über Deckenlampen veröffentlichen möchte, der garantiert Mehrwert für die Leser bietet, erreicht mich beinahe täglich. Letztens hat mich tatsächlich eine Firma angeschrieben, ob ich einen interessanten Artikel über Mastfutter für Kühe veröffentlichen kann, der zu meinen Lesern sicher passen würde! Wer solche Anfragen verschickt, verkennt völlig das Potenzial, die kreative Energie und ungewöhnliche Herangehensweise, die Blogger oft haben!

Spannend werden Kooperationen für mich immer dann, wenn Firmen mir eine Aufgabe stellen, meine Kreativität fordern und mir die Möglichkeit geben, mich ungeachtet des Produktes auszutoben (ich bin ja auch keine Toilettenpapierverkäuferin, sondern einfach nur eine Basteltante, die man mit dem Stichwort „Nachhaltigkeit“ catchen kann, nur um mal das Beispiel mit meiner wirklich heiß geliebten Outdoorküche zu nennen). Solche Kooperationen erlauben es uns Bloggern, ganz nah bei uns und damit authentisch zu bleiben. Und nur so bleiben auch Beiträge für die Leser spannend, die als Werbung gekennzeichnet sind, oder?

Wie kommt man denn an solche spannenden Kooperationen?

Mit zunehmender Reichweite eines Blogs wird man natürlich öfter von größeren Unternehmen gefragt, gerade große PR-Agenturen haben für meinen Geschmack wirklich tolle social media-Leute und machen ihren Job richtig gut! Wenn man einen kleineren Blog hat, kann man sich auch mal direkt an Firmen wenden, deren Produkte man toll findet. Das hat nichts mit Produktgrabbelei zu tun, als wollte man einfach nur irgendwas kostenlos abstauben, sondern zeigt ein ernsthaftes Interesse an einem Unternehmen, vielleicht auch an der Produktionsweise, der Geschichte des Unternehmens usw..Ihr solltet Euch nur genau überlegen, was Ihr im Gegenzug dafür bietet. Entweder ist es eine interessante Reichweite, ein wirklich lustiger Schreibstil (Vera von nicest things ist da echt mein Guru, die Frau ist SO lustig) oder tolle Fotos.

Auf Messen kann man auch super Kontakte knüpfen und mit Unternehmen ins Gespräch kommen (und außerdem springt bei der Messe immer ein super Blogpost bei raus ;)).

Und wie sieht es mit der Bezahlung aus?

Wenn Ihr Euren Blog schon eine Weile habt, bekommt Ihr sicher auch Anfragen von Firmen zu einer Kooperation. Oft wird gefragt, ob man ein bestimmtes Produkt testen und dann darüber berichten möchte. Produktsponsoring ist vor allem dann ganz schön, wenn man ein weiteres Produkt zum Verlosen zur Verfügung gestellt bekommt, dann haben die Leser wenigstens auch was davon (immer nur Posts ala „kuckt mal, mein neuer Sessel, habe ich geschenkt bekommen“ nerven eher auf Dauer).

Darüber hinaus solltet Ihr für Euch selbst wirklich festlegen, wie viel Eure Zeit Euch Wert ist!  Egal, wie groß Euer Blog ist, überlegt Euch gut, wieviel Zeit Ihr in einen liebevoll gestalteten Blogpost steckt und ob sich der Aufwand mit dem Spaß an der Sache gemessen am Produktwert lohnen (oh, tolle Formel, die merke ich mir!). Oft wird davon ausgegangen, dass sich Blogger wie wahnsinnig über ein Produkt freuen und deshalb natürlich gerne umsonst einen ganzen Tag an einem Beitrag sitzen. Es ist überhaupt nicht unverschämt, ein Produkt und zusätzlich einen gewissen Betrag zu bekommen, denn Bloggen ist einfach auch Arbeit, bei allem Spaß, den es macht! Ich kann hier keine generellen Zahlen nennen, das richtet sich natürlich auch nach der Reichweite Eures Blogs und von dem, was sonst noch Eure Stärken sind. Aber ich finde es einfach wichtig, einen Betrag zu verhandeln, um endlich mal klarzustellen, dass hochwertiger Content einfach nicht für umme zu haben ist (das gilt auch für Fotos, die Zeitschriften bei Euch anfragen, aber darüber lasse ich mich ein andermal aus!).

Der solebich social media Day mit Tipps zum Umgang mit Kooperationen zwischen Bloggern und Unternehmen

Das waren eher allgemeine Fragen und Antworten, deshalb bitte ich nun Euch auf die Couch zum Gespräch! Habt Ihr Fragen rund um das Thema Kooperationen, dann hinterlasst gerne in einem Kommentar hier! 

Vielen Dank an Nicole, Kati und Daniel von SoLebIch für dieses tolle Event! Die von mir formulierten Fragen und Antworten beziehen sich einerseits auf meine eigenen Erfahrungen (als Einrichtungs- und DIY-Bloggerin, für andere Bereiche kann ich nicht sprechen), sind aber auch Teil des Gesprächsverlaufs beim Social Media Day.

Euch allen ein tolles, heißes Wochenende!

Katharina

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...

Frischer Look und frisches Gemüse

Wahnsinn, SO viele liebe Kommentare von Euch zu meiner outdoor-Küche, ich freue mich, dass sie Euch so gut gefällt! Nachdem der Sommer die letzten Tage Pause gemacht hat, haben wir endlich das neue Layout für meinen Blog fertig gestellt. Ich konnte mich überhaupt nicht entscheiden, worüber ich zuerst schreibe, wenn der Look etwas frischer daher kommt, deshalb gibt es heute eine Deko-Rezept-Moodboard-Mischung in meinen Lieblingsfarben.

Rezept für vegetarischen sommerlichen Pflücksalat mit Mango-Curry-Dressing  und Feta

Den neuen Schriftzug hat meine Schwägerin Elisa für mich entworfen (erinnert Ihr Euch an ihre traumhaft schöne Hochzeit?). Das Layout hat mein Schwager entwickelt, während ich ziemlich unnütz daneben saß und auf der Farbtafel rumgedeutet habe, um mir wichtig vorzukommen. Hat er aber glaube ich gemerkt. Mein Mann hat dann alles programmiert (das klingt ja so, als hätte ich GAR NICHTS gemacht – ich habe ihn immerhin mit Salzstängelchen bei Laune gehalten). Die drei machen so Sachen wie meinen Blog, Apps und andere Websites übrigens den ganzen Tag zusammen, falls jemand von Euch mal was braucht, findet Ihr sie hier.

Dekoideen im Boho vintage Look für den Sommer

Die DIY-Projekte und Rezepte sind jetzt in einer Galerie sortiert, sodass man nicht immer stundenlang nach unten scrollen muss. Das Foto von mir sollte ich eigentlich auch mal austauschen, weil es schon ein Jahr alt ist. Aber es wurde am ersten Schultag meiner Tochter gemacht und ich denke so gerne daran zurück, dass ich mich noch nicht davon trennen kann.

Rezept für sommerlichen vegetarischen Salat mit Mango Curry Dressing, roten Linsen  und Feta

Pflücksalat mit Mango-Curry-Dressing, roten Linsen und Feta (für 4 Portionen)

Man braucht:

  • 4 Hände voll Pflücksalat mit Rucola und Babyspinat
  • 1 große Zucchini
  • 1/2 Mango
  • 2 EL Pinienkerne, geröstet
  • 2 Frühlingszwiebeln, in Ringe geschnitten
  • 1 Fetakäse
  • etwas Öl zum braten
  • 1/2 Tasse rote Linsen

Für das Dressing:

  • 1/2 Mango
  • 5-7 EL weißer Balsamico-Essig
  • 4 EL ÖL
  • 4 TL brauner Zucker
  • Salz, Pfeffer
  • 1 TL scharfes Currypulver

Für den Salat die Zucchini in Scheiben schneiden und in Öl anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen. Die Linsen etwa 10 Minuten ohne Salz in Wasser kochen, anschließend abgießen und abkühlen lassen. Die übrigen Zutaten klein schneiden und zum Salat geben.

Die restliche Mango vom Kern schneiden und mit den übrigen Zutaten für das Dressing in einen Mixer geben, fein pürieren und über dem Salat verteilen.

Club Tropicana Moodbard  von Leelah loves in frischen sommerlichen Farben

Passend zu meinem neuen Bloglayout durfte ich mir bei moo* Visitenkarten drucken lassen. Meine letzten hatte ich auch von dort, aber diesmal habe ich das aller dickste Papier genommen und bin nun richtig glücklich mit meinen Visitenkarten, die ich auch als mini-Schneidebrettchen benutzen könnte. Eigentlich brauche ich gar nicht so oft welche, aber gerade auf Messen sind sie das Einzige, womit ich mich und meinen Blog präsentieren kann. Bei dem Moodboard habe ich mich mal ausgetobt und alles aufs Bild gebracht, was mir gerade gute Laune bereitet…

Leelah loves im neuen Look mit Visitenkarten von moo

Außerdem habe ich noch ein paar Stickerbücher mit kleinen Fotos drucken lassen. Ich habe ehrlich gesagt noch keine Ahnung, wofür ich die Aufkleber brauchen könnte, aber da kam wohl meine Aufkleber-Sammel-Kindheitserinnerung wieder hoch (mag einer in der Pause mit mir Aufkleber tauschen?).

Dekoideen für den Sommer in frischen Farben und leckerer Salat mit roten Linsen und Mango Curry Dressing

Ich hoffe, Euch gefällt das neue Layout, sooo viel hat sich ja nicht verändert! Falls Ihr noch Anregungen habt, freue ich mich über Euer Feedback, ist ja auch irgendwie Euer Blog :).

Alles Liebe! Katharina

*Die Visitenkarten wurden mir freundlicherweise von moo zur Verfügung gestellt. Ich hätte sie aber sowieso da bestellt 😛

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...

diy – upcycling outdoor Küche aus einer Werkbank

Eeeendlich bin ich zurück aus dem Urlaub! Das klingt jetzt so, als wäre es nicht schön gewesen, ganz im Gegenteil: ich fühle mich seit Jahren das erste Mal richtig erholt und platze vor Tatendrang (da verkrafte ich sogar, dass ich die männliche Fraktion unserer Familie krank aus dem Urlaub mitgebracht und vorgestern Hühnersuppe bei 30 Grad im Bikini gekocht habe. Aber irgendwas ist ja immer.). Auf heute habe ich mich schon ein paar Wochen gefreut, weil ich Euch meine neue Outdoorküche zeigen kann und sooo neugierig bin, was Ihr dazu sagt!!!

DIY upcycling Outdoor Küche aus einer alten Werkbank mit Grill und Gaskocher als Gartenküche für den Sommer

Ich habe mir schon immer eine Küche im Garten gewünscht! Als mich die Marke danke* zu ihrem 30 jährigen Jubiläum vor ein paar Wochen nach einer upcycling Idee unter dem Motto #DANKEsagtdanke für den Garten fragte, habe ich mir meinen Vater geschnappt und los geplant! Unser Ziel war es, nachhaltig zu arbeiten, also so wenig wie möglich neu zu kaufen, alte Dinge zu verwerten und Ressourcen zu schonen.

Ihr wisst ja inzwischen, dass ich auf vorher/ nachher Projekte stehe, deshalb hier ein vorher-Bild:

DIY upcycling outdoor Küche im Boho vintage Look aus einer alten Werkbank als Küche für den Garten im Sommer

Die alte Werkbank stand mindestens 50 Jahre in dem Schuppen, den wir für unser neues Carport abgerissen haben (dass zu dem Zeitpunkt der Fotos tatsächlich NUR die Rückwand des Carports fertig war und die Handwerker kopfschüttelnd gearbeitet haben, während ich die Küche dekoriert habe, ist wohl ein weibliches Phänomen, das hier nicht näher erläutert werden muss!).

DIY upcycling outdoor Küche im Boho vintage Look aus einer alten Werkbank als Küche für den Garten im Sommer

Ich wollte unbedingt den vintage-Charakter der Werkbank erhalten und habe deshalb nur die Türen und die Arbeitsplatte geschliffen und lackiert. Mit der Arbeitsplatte war ich bestimmt drei Stunden beschäftigt, weil jede Menge Dreck weggeschliffen werden musste. Nachdem ich sie mit Klarlack lackiert hatte, sah die Arbeitsplatte zwar fast genau so aus wie vorher, aber ich hatte zumindest ein besseres Gefühl.

DIY upcycling outdoor Küche im Boho vintage Look aus einer alten Werkbank als Küche für den Garten im Sommer

Für die Küche haben wir extra das Carport verlängern lassen, sodass sie geschützt unter dem Dach steht (nicht im Bild weil noch nicht gestrichen!). Hinten steht der Grill auf zwei Gehwegplatten aus Schiefer als Hitzeschutz, daneben ein 70er Jahre Campingkocher und ein selbst gebautes Spülbecken aus einer alten Zinkwanne.

DIY upcycling outdoor Küche im Boho vintage Look aus einer alten Werkbank als Küche für den Garten im Sommer

Ich muss Euch auch noch unbedingt das ausgetüftelte Bewässerungssystem zeigen, dass mein Vater gebaut hat! Der Doppelwasserhahn ist vom Flohmarkt, aus dem linken Hahn kommt ganz normal Wasser aus der Leitung. Für den rechten Hahn haben wir uns überlegt, dass es doch super wäre, wenn man Regenwasser sammeln könnte. Das soll natürlich nicht zum kochen sein, aber um sich mal schnell die Hände zu waschen ist es auf jeden Fall praktisch und auch noch umweltschonend :).

So einen Regensammler kann man im Baumarkt kaufen und in die Regenrinne einfügen oder Ihr baut ihn Euch einfach selbst (im Baumarkt kostet der Regensammler etwa 30 Euro, unsere Variante kostet 3,50 Euro inklusive Erbsen und Möhrchen).

DIY upcycling outdoor Küche im Boho vintage Look aus einer alten Werkbank als Küche für den Garten im Sommer mit selbst gebauter Spüle und Regensammler

Das Prinzip ist ganz einfach: In der Dose im Regenrohr wird bei Regen Wasser gesammelt, das dann über einen Schlauch in eine Regentonne oder wohin auch immer transportiert werden kann. Wir haben einen Zinkeimer mit Deckel benutzt, von wo aus das Wasser über einen weiteren Schlauch zum Wasserhahn geführt wird. Wenn die Regentonne bzw. unser Eimer voll ist, läuft das Wasser in der Dose über und einfach das Fallrohr runter. So kann der Eimer nicht überlaufen.

Ihr braucht dafür eine leere Konservendose, die etwas kleiner ist als das Rohr, einen Schlauchaufsatz zum Schrauben und einen großen Bohrer. Ihr bohrt in das Regenrohr und in die Dose Löcher, durch die der Schlauchaufsatz passt und schraubt beides zwischen den Schlauchaufsatz. Dann könnt Ihr einen Gartenschlauch direkt an Eure Regenrinne anschließen (es gibt natürlich auch diese Klappen zu kaufen, aber wenn man keinen Platz für eine Tonne direkt am Regenrohr hat ist die Variante mit dem Schlauch sehr praktisch).

DIY upcycling outdoor Küche im Boho vintage Look aus einer alten Werkbank als Küche für den Garten im Sommer mit selbst gebauter Spüle und Regensammler

Das Wasser aus dem Becken läuft dann über einen Siphon in die Erde…

DIY upcycling outdoor Küche im Boho vintage Look aus einer alten Werkbank als Küche für den Garten im Sommer mit selbst gebauter Spüle und Regensammler

DIY upcycling outdoor Küche im Boho vintage Look aus einer alten Werkbank als Küche für den Garten im Sommer mit selbst gebauter Spüle und Regensammler

In der Küche habe ich „Gartengeschirr“, also Einzelteile und irgendwelche Teller, Hauptsache, ich muss nicht immer hoch laufen (für Diejenigen, die nicht den exakten Grundriss unseres Hauses im Kopf haben: unsere Küche befindet sich im 1. Stock).

DIY upcycling outdoor Küche im Boho vintage Look aus einer alten Werkbank als Küche für den Garten im Sommer mit selbst gebauter Spüle und Regensammler

Weil echte Outdoor-Mädels beim Kochen für Eitelkeiten keine Zeit haben, hier ein wahrlich ungestelltes Foto von mir in Bumbelklamotten (sofern Ihr das Wort „bumbel“ überhaupt kennt – ersetzt es einfach durch ein passendes Wort in Eurem Dialekt :)) mit Bumbelfrisur und Bumbelbrille (haaalt, die Brille nicht, die ist echt schick!). Und wieder einmal erkennt ihr, warum ich über Deko und nicht über Fashion blogge :P.

DIY upcycling outdoor Küche im Boho vintage Look aus einer alten Werkbank als Küche für den Garten im Sommer mit selbst gebauter Spüle und Regensammler

DIY upcycling outdoor Küche im Boho vintage Look aus einer alten Werkbank als Küche für den Garten im Sommer mit selbst gebauter Spüle und Regensammler

Bevor ich mich jetzt wieder meinen kranken Männern widme, möchte ich mich noch ganz herzlich bei meinem Vater bedanken, dass er meine Spinnereien für mich verwirklicht! Ein tolles Vater-Tochter-Projekt, an das ich jetzt immer beim Grillen denke (und ich verzeihe Dir auch, dass Du mich beim Umdrehen fast mit dem Brett erschlagen hättest :P).

Und jetzt bin ich gespannt wie ein Flitzebogen, was Ihr zur Outdoor-Küche sagt!

Alles Liebe! Katharina

*Kooperation mit danke

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...

Diy – upcycling Pflanzleiter aus alten Schubladen

Mein neuer Lieblingsplatz, das Holzdeck vor unserem Haus, hat Zuwachs bekommen. Ich wollte noch was Dekoratives haben, das neben dem Eingang zu meinem Atelier ein netter Blickfang ist (und Besucher vom Chaos ablenkt, das sie in meinem Atelier erwartet!). Und da es ja 1000 gute Gründe* gibt, sich das Leben mit Pflanzen zu verschönern, sollte es eine Pflanztreppe mit Blümchen und Kräutern werden.

Anleitung für eine DIY upcycling Pflanzleiter für Kräuter und Blumen aus alten Schubladen und Holzkisten als Deko im vintage Look für den Balkon oder Garten im Sommer

Beim Abriss unseres Schuppens sind mir jede Menge alte Schubladen und Holzkisten in die Hände gefallen, in denen Werkzeuge aller Art verstaut waren. Und weil bei uns gerade ein riesiger Haufen mit Holzresten darauf wartet, endlich zum Recyclinghof gefahren zu werden (pff, da kann er lange warten!), hatte ich schon alles im Haus für meine Pflanzleiter!

Anleitung für eine DIY upcycling Pflanzleiter für Kräuter und Blumen aus alten Schubladen und Holzkisten als Deko im vintage Look für den Balkon oder Garten im Sommer

Wenn Ihr Schubladen oder Kisten auftreibt, die exakt gleich breit sind, ist das Projekt noch einfacher und ruck zuck gemacht!

Ihr braucht:

  • 2 (oder mehr) Holzkisten/ Schubladen, möglichst gleich breit
  • Reste Dachlatten, etwa 4 cm breit
  • Farbe nach Wunsch
  • Handsäge
  • Akkuschrauber und -bohrer
  • 8 passende Schrauben

So wird´s gemacht:

Zunächst sägt Ihr zwei Latten mit 110 cm Länge und zwei Latten mit 112 cm Länge zurecht. Da die größere Kiste 4 cm schmaler war als die Andere, habe ich noch vier kleine Stücke gesägt, die die Kiste an den Seiten verbreitert. Wenn Eure Schubladen gleich breit sind, müsst Ihr das natürlich nicht machen.

Anschließend habe ich die Latten in Mausgrau lackiert. Nach dem Trocknen legt Ihr eine der kürzeren Latten (110 cm) an der hinteren Kante der Schubladenfront an. Bohrt die Löcher am besten vor, damit das Holz nicht splittert. Dann schraubt Ihr die Leiste mit zwei Schrauben fest.

Die große Kiste habe ich  mit 40 cm Abstand zur anderen Schublade angebracht. Weil das Holz der Kiste nicht sonderlich dick ist, habe ich die Schrauben von innen durch die Kistenwand und die beiden Hölzer geschraubt.

Die andere Latte habe ich schräg an den Schubladen angebracht, das fand ich schicker (deshalb sind die Latten hierfür auch 2 cm länger). In diesem Arbeitsschritt wäre es gut, wenn jemand die Latten festhält, während der Andere bohrt und schraubt, damit nichts verrutscht (mein Mann musste wie immer dran glauben). Dreht die Konstruktion um und wiederholt alle Arbeitsschritte auf der anderen Seite. Achtet darauf, dass der Abstand der Latten an der oberen und unteren Kiste auf beiden Seiten gleich ist.

Anleitung für eine DIY upcycling Pflanzleiter für Kräuter und Blumen aus alten Schubladen und Holzkisten als Deko im vintage Look für den Balkon oder Garten im Sommer

Anleitung für eine DIY upcycling Pflanzleiter für Kräuter und Blumen aus alten Schubladen und Holzkisten als Deko im vintage Look für den Balkon oder Garten im Sommer

Wenn Ihr die Schubladen bepflanzt, solltet Ihr ein paar Löcher in den Boden bohren, damit sich keine Staunässe bildet. Die Kräuter habe ich nur in die Kiste gestellt, damit ich sie zum Ernten rausholen kann und gut dran komme.

Anleitung für eine DIY upcycling Pflanzleiter für Kräuter und Blumen aus alten Schubladen und Holzkisten als Deko im vintage Look für den Balkon oder Garten im Sommer

Anleitung für eine DIY upcycling Pflanzleiter für Kräuter und Blumen aus alten Schubladen und Holzkisten als Deko im vintage Look für den Balkon oder Garten im Sommer

Zum Schluss noch ein Foto, auf dem der Pummelkater lässig durchs Bild streift (falls sich jemand gefragt haben sollte, ob seine Diät inzwischen mal angeschlagen hat – nö!).

Anleitung für eine DIY upcycling Pflanzleiter für Kräuter und Blumen aus alten Schubladen und Holzkisten als Deko im vintage Look für den Balkon oder Garten im Sommer

Ich wünsche Euch allen ein tolles langes Wochenende!

Katharina

*Kooperation mit „1000 gute Gründe“

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...